Nach oben

Frage beantwortet

Startbahnhof nicht mehr auf Fahrkarte? Sparpreis Europa

Hallo,

ich habe ein Fahrt vom Bahnhof Messel (bei Darmstadt) nach Amsterdam gebucht.
Bei dieser Verbindung fährt man zuerst mit dem RB75 bis Darmstadt Hbf.
Von dort fährt man weiter mit dem AirlinersBus nach Frankfurt Flughafen. Diese Fahrt muss extra bezahlt werden.
Jetzt habe ich die Fahrkarte mit dem Sparpreis Europa gebucht und auf der Fahrkarte beginnt die Fahrt erst in Frankfurt Flughafen Fernbahnhof.
Muss ich die Fahrt von Messel nach Darmstadt Hbf nun doch einmal extra lösen?

Vielen Dank für die Hilfe.

HenryThoreau
HenryThoreau

HenryThoreau

Ebene
0
3 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Airliner Bus von Darmstadt zum Flughafen Frankfurt ist leider immer ein Problem, da der keinen der sonstigen Tarife (kein DB, RMV nur mit Zuschlag) anerkennt, aber leider in der Reiseauskunft häufig angeboten wird, weil der eben zeitlich günstig fährt.
Dadurch sind aber keine durchgehenden Tickets möglich, wenn der Airliner dabei ist.

Wenn man viele Einzeltickets für die Teilstrecken vermeiden will (RMV-Ticket nach Darmstadt, Airliner-Ticket nach Ffm(Flughafen), DB-Ticket nach Amsterdam), sollte man bei der Verbindungssuche den Bus als Verkehrsmittel explizit abwählen. Dann bekommt man auch ein einziges durchgehendes Ticket, was vermutlich am Ende auch noch deutlich preiswerter ist, als die drei Einzeltickets. Und im Falle von Verspätungen/Anschlussverlusten hat man dann auch bessere Karten bzgl. der Fahrgastrechte (Stichwort: Aufhebung der Zugbindung, Entschädigung usw.).

Leider ist es nicht möglich, „Fremdanbieter“ mit eigenem Tarif-System auszuschließen (da gibt es ja nicht nur den Airliner, sondern auch Flixtrain, Thalys und ggfs. einige wenige weitere, die ein eigenes Tarifsystem haben), da wohl gesetzlich geregelt ist, dass es keine Bevorzugung/Benachteiligung bestimmter Anbieter geben darf. Das macht’s manchmal kompliziert die gewünschte Verbindung zu buchen. Aber zumindest den Airliner bekommt man durch Abwahl des Busses als Verkehrsmittel los.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Muss ich die Fahrt von Messel nach Darmstadt Hbf nun doch einmal extra lösen?"
-> Ja

Die Fahrkarte deckt nur FF-Flughafen-Amsterdam ab (Teilpreis) - das wird bei der Buchung aber auch so dargestellt.
Man kann keine durchgehenden Tickets buchen, wenn ein "Fremdbetreiber" in der Mitte sitzt (Bahn-Bus-Bahn) - und Tickets, die das erste und letzte Stück (Bahn+Bahn) auf einem Ticket abdecken, gibt es auch nicht.

EinVielfahrer
EinVielfahrer

EinVielfahrer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie müssen die Fahrt bis nach Frankfurt Flughafen bezahlen

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Airliner Bus von Darmstadt zum Flughafen Frankfurt ist leider immer ein Problem, da der keinen der sonstigen Tarife (kein DB, RMV nur mit Zuschlag) anerkennt, aber leider in der Reiseauskunft häufig angeboten wird, weil der eben zeitlich günstig fährt.
Dadurch sind aber keine durchgehenden Tickets möglich, wenn der Airliner dabei ist.

Wenn man viele Einzeltickets für die Teilstrecken vermeiden will (RMV-Ticket nach Darmstadt, Airliner-Ticket nach Ffm(Flughafen), DB-Ticket nach Amsterdam), sollte man bei der Verbindungssuche den Bus als Verkehrsmittel explizit abwählen. Dann bekommt man auch ein einziges durchgehendes Ticket, was vermutlich am Ende auch noch deutlich preiswerter ist, als die drei Einzeltickets. Und im Falle von Verspätungen/Anschlussverlusten hat man dann auch bessere Karten bzgl. der Fahrgastrechte (Stichwort: Aufhebung der Zugbindung, Entschädigung usw.).

Leider ist es nicht möglich, „Fremdanbieter“ mit eigenem Tarif-System auszuschließen (da gibt es ja nicht nur den Airliner, sondern auch Flixtrain, Thalys und ggfs. einige wenige weitere, die ein eigenes Tarifsystem haben), da wohl gesetzlich geregelt ist, dass es keine Bevorzugung/Benachteiligung bestimmter Anbieter geben darf. Das macht’s manchmal kompliziert die gewünschte Verbindung zu buchen. Aber zumindest den Airliner bekommt man durch Abwahl des Busses als Verkehrsmittel los.