Nach oben

Frage beantwortet

Maximalgepäck Reisende

Zu meinem Leidwesen fällt mir immer mehr auf, dass viele Reisende gefühlt ihre Umzüge mit der Bahn vornehmen und damit die Gänge, Abteile und Sitzplätze blockieren. Es geht mir nur noch auf die Nerven. Welche Maßnahmen kann man seitens der Bahn dagegen erwarten?

Noir
Noir

Noir

Ebene
0
34 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Selbstverständlich gibt es eine Begrenzung von Gepäckstücken. Max. soviel wie eine Person tragen kann. Manche können - oh Wunder - sehr viel tragen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Keine Ahnung, denn hier ist ein Kundenforum, in dem Bahnkunden anderen Bahnkunden antworten und niemand Einfluß auf die Maßnahmen der Bahn hat. Bitte wenden Sie sich an den Kundendialog der Bahn, um dort Ihr Problem vorzutragen.

Eine Begrenzung der Zahl der Gepäckstücke gibt es nicht. Der eine hat mehr Gepäck, ein anderer weniger. Das gehört zum Bahnfahren dazu. Solange durch das Gepäck die Sicherheit des Bahnverkehrs nicht gefährdet ist wird die Bahn sicher auch nichts dagegen unternehmen.

Wenn Sitze blockiert sind, dann können Sie darum bitten diese freizugeben falls Sie den Sitzplatz benötigen. Sind Gänge oder Türen blockiert, hat das Zugpersonal für die Sicherheit zu sorgen.

bhofen
bhofen

bhofen

Ebene
3
2055 / 5000
Punkte

Hierzu finde ich folgendes in den BB:
https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/agb/gesamt_2018...

Unter 600/X Eisenbahnverkehrsordnung
I. Allgemeine Bestimmungen
§16 Mitnahme von Handgepäck und Tieren
(1) Der Reisende darf leicht tragbare Gegenstände (Handgepäck) unentgeltlich in die Personenwagen mitnehmen. Dem Reisenden steht für sein Handgepäck nur der Raum über und unter seinem Sitzplatz zur Verfügung. Reisende, denen kein Sitzplatz angewiesen werden kann, haben wegen der Unterbringung ihres Handgepäcks die Anordnungen des Eisenbahnpersonals zu befolgen.
(2) Der Tarif bestimmt,
a) unter welchen Bedingungen andere Gegenstände, die eine Person tragen kann (Traglasten), in Personenwagen mitgenommen oder in Gepäckwagen ohne Frachtzahlung untergebracht werden dürfen;
b) welches Handgepäck in Personenwagen nicht mitgeführt werden darf;
c) unter welchen Bedingungen lebende Tiere in Personenwagen mitgenommen werden dürfen.

Hierzu gibt es Hinweise für den DB Fernverkehr auf der Bahn-Website:
https://www.bahn.de/p/view/service/zug/gepaeck.shtml

"Gepäck wie Aktentasche, Laptop, Rucksäcke, Koffer usw. können kostenfrei mitgenommen werden. Neben Handgepäck dürfen Sie ein Stück Traglast mit sich führen. Tragelasten sind größere Gepäckstücke oder Gegenstände, die von einer Person alleine getragen werden können. Diese müssen ggf. außerhalb Ihres Sitzplatzbereichs untergebracht werden. Für die Beaufsichtigung des Gepäcks ist jeder Reisende selbst verantwortlich."

"Ihr Gepäck sollte sich immer im Gepäckfach, der Gepäckablage oder unter dem Sitz verstauen lassen. Das gilt auch für Kinderwagen, weil Gänge und Türbereiche (Fluchtwege) frei bleiben und Sicherheitseinrichtungen wie z.B. Feuerlöscher zugänglich sein müssen."

Ich interpretiere das wie folgt: Der Reisene darf Handgepäck mitnehmen soviel wie in seinen Teil der Ablage ober- wie unterhalb des Sitzes passt und ein (!) Stück Traglast (kein Handgepäck mehr, aber noch von einer (!) Person tragbar), es muss in irgendeine der Ablagefächer des Zuges passen und darf keine Fluchtwege versperren.

"Welche Maßnahmen kann man seitens der Bahn dagegen erwarten?"
-> Das können Ihnen wir Bahnkunden leider nicht beantworten.