Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Gutschein für Bahncard "Wiedersehensfreude" UND 10 % Ermäßigung auf BahnCard-Preis

Ich habe im Rahmen der Aktion "Wiedersehensfreude" von der Bahn einen Gutschein für eine BahnCard 25 oder 50 erhalten, weil ich 2019 eine Probe-BahnCard hatte. Er ist bis zum 30.01.2020 einlösbar. Als ich heute eine neue BahnCard 25 kaufen wollte und dabei diesen Gutschein einlösen wollte, wurde mir als Preis für die BahnCard 25 62 Euro angezeigt - sie ist doch aber 10 % billiger durch die Mehrwertsteuerreduzierung von 19 auf 7 %. Irgendwo habe ich gelesen, dass diese 10 % Ermäßigung für BahnCards gilt, die den Geltungstag ab 01.02.2020 haben - meine sollte ab 20.02.2020 gültig sein, habe ich eingegeben, aber trotzdem wurde mir der Preis von 62 Euro angezeigt.
Warum kann ich meinen Gutschein nicht auf den reduzierten BahnCard-25-Preis von 55,80 Euro einlösen - ich muss ihn ja vor dem 01.02. einlösen, da er sonst verfällt.

ankapulrich
ankapulrich

ankapulrich

Ebene
0
2 / 100
Punkte

Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Mehrwertsteuersenkung gilt ja erst ab 1.02. deshalb wird derzeit noch der alte Preis angezeigt. Bei BahnCards dessen Gültigkeit erst nach dem Stichtag beginnt, soll aber aus Kulanz nachträglich die Differenz erstattet werden.

Ob bei der Erstattung allerdings ein Gutschein angerechnet wird ist fraglich. Normalerweise wird der Wert eines Gutscheins vom Erstattungsbetrag abgezogen.

Kaufe Dir eine BahnCard mit dem Gutschein. Dann hast Du zumindest eine günstigere BahnCard als ohne. Das ist doch schon mal ein Gewinn für Dich.

Du kannst ja dann versuchen, ob Du nach der Mehrwertsteuersenkung noch etwas erstattet bekommst. Selbst wenn nicht, hast Du durch den Gutschein trotzdem Plus gemacht.