Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Später in gebuchten Zug zusteigen... was passiert mit der Fahrradreservierung?

Meine Frau und ich planen eine Deutschlandreise mit dem Fahrrad und es ist noch unklar ob wir in München die Rückreise antreten oder eventuell in Nürnberg.
Da Fahrradplätze im ICE ja ziemlich rar gesät und somit kurzfristig kaum buchbar sind würde ich am liebsten ab München buchen, inkl. Sitzplatz und Fahrradstellplatz.

Dass die Sitzplatzreservierung rausfliegt, kann ich mir denken, ist aber das geringere Übel. Fahrradplätze gibt es bekanntlich weniger.
Wird auch die Fahrradplatzreservierung verfallen falls wir den Zug quasi ohne unsere Räder von München nach Nürnberg fahren lassen?

Danke fürs Feedback

Carsten

CarBus1976
CarBus1976

CarBus1976

Ebene
0
16 / 100
Punkte

Antworten

Braunschweiger
Braunschweiger

Braunschweiger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da hat sich offenbar noch niemand so richtig Gedanken zu gemacht.
In den Beförderungsbedingungen ist nur geregelt, dass der Anspruch auf einen SITZplatz nach 15 Minuten erlischt. Von einem STELLplatz ist da nicht die Rede.
Ich würde daher sagen, dass die Reservierung auf dem gesamten Weg besteht und sie auch allen Unterwegsbahnhöfen noch Anspruch auf den Stellplatz haben.
Das ist aber nur eine Auslegung der Bedingungen, der konkrete Fall ist in den agb nicht geregelt.

Hallo CarBus1976,

auch hier kann es kurzfristig zu einer anderweitigen Vergabe der Stellplätze kommen wenn diese dringend (z. Bsp. Ausfall eines anderen Zuges) benötigt werden.

Gruß, Tino!

Hallo,

wir haben die folgende Rückmeldung zu Ihrer Frage erhalten:

Die Fahrradreservierung verfällt in dem Moment, wo sie nicht in Anspruch genommen wurde.
Die Zugbegleiter haben eine Fahrradliste, auf welcher ersichtlich ist, auf welchen Streckenabschnitten Fahrradstellplätze reserviert sind. Daran können die Kollegen sehen, ob sie ggf. ad hoc noch Reisende mit Fahrrad mitnehmen können oder nicht, die auf gut Glück am Bahnsteig stehen und fragen, ob noch Kapazitäten vorhanden sind. /ni

Braunschweiger
Braunschweiger

Braunschweiger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Und das ist wo genau in den Beförderungsbedingungen festgelegt?

Dies ist nicht in den Beförderungsbedingungen hinterlegt. Wenn ein Stellplatz nicht am gebuchten Startbahnhof eingenommen wird, muss davon ausgegangen werden, dass der Reisende die Fahrt nicht mit Fahrrad angetreten hat. Somit haben andere Reisende mit Fahrrad die Möglichkeit, noch kurzfristig zuzusteigen. /ni

EinVielfahrer
EinVielfahrer

EinVielfahrer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ohne BB??? Genauso könnte man auch argumentieren: Der Platz ist reserviert für die gesamte Strecke. Es bleibt dem Kunden überlassen welchen Teil er nutzt.

Ich finde die Logik der DB zwar auch in Ordnung. Dann sollte das aber auch geregelt sein. Entweder als Hinweis auf dem Ticket oder in den BB

(P.s. wenn ich ein Hotel für drei Nächte Buche und vorab bezahle, kann ich auch erst zur zweiten Nacht erscheinen, ohne das mein Zimmer weitergegeben wird)

CarBus1976
CarBus1976

CarBus1976

Ebene
0
16 / 100
Punkte

Also befriedigend ist dies natürlich nicht, schließlich zahle ich für den Fahrradplatz die Reservierungsgebühr, für den Sitzplatz die Sitzplatzgebühr, für die Räder die Fahrradkarte... dem Ticket selbst ist es ja auch Wurst wo ich einsteige.

Aber dennoch danke fürs Nachhören und die Rückmeldung. Die Wahrscheinlichkeit das Radreisende auf Gut Glück einfach mal in nen ICE einsteigen wollen ist aber auch nicht gerade groß. Dennoch sollte man eine gewisse Flexibilität ermöglichen, zumal nach MUC Nürnberg die nächste Station auf dem Weg ist...

Wie der Zugbegleiter reagiert wenn ich sag "das ist aber mein Platz... steht doch hier auf dem Ticket" ... weiß nicht ob ich es drauf anlegen will ;)

Danke und schönes WE