Nach oben

Frage beantwortet

card 25 soll 10% billiger werden, meine rechnung ab 01.02.20 ist noch 41,- € ?

  • 10% , neue Rechnung wäre demnach 36,9 € ?
297864
297864

297864

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

-->“Falls der Preis für eine BahnCard günstiger wird, gilt der für danach getätigte Käufe. Wenn Sie bereits jetzt eine BahnCard bestellt haben und auch schon die Rechnung erhielten, gilt der bisherige Preis.

Eine „neue Rechnung“ gibt es nicht. Ihre Rechnung ist erstellt und muß bezahlt werden. Auch die Mehrwertsteuer, die die Bahn für Ihre BahnCard an das Finanzamt abführen muß richtet sich nach dieser Rechnung.“<--

Das ist so nicht richtig, wenn man die Meldung hier liest. Ebenso wurde in den TV Medien das Gleiche gesagt. Der verringerte Steuersatz gilt für Bahncards mit Gültigkeit ab dem 01.02.2020. Somit kann zumindest mit einer Gutschrift gerechnet werden.

Zitat der DB:

  • Doch was ist mit den Kunden, die diesen Monat bereits eine Bahncard gekauft haben? Da bekommen nur die Menschen Geld zurück, deren Bahncard als ersten Geltungstag den 1. Februar 2020 oder später aufweist. Sie erhalten laut Bahn einen Gutschein über den Differenzbetrag. "Die DB wird aktiv auf die betroffenen Kunden zugehen, diese brauchen selbst nichts zu veranlassen", heißt es in der Pressemitteilung. Derzeit sind nach Angaben der Deutschen Bahn 5,2 Millionen Bahncards im Umlauf.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bahncard-zehn-prozen...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (4)

Ja (10)

71%

71% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Und wie genau können wir anderen Bahnkunden Ihnen helfen? Was ist Ihre Frage an uns?

Ja, 10% Rabatt von 41 Euro ergeben als neuen Preis 36,90 Euro.

Noch ist die Mehrwertsteuersenkung nicht in Kraft. Es gilt der am Tag der Rechnungslegung gültige Steuersatz und auch der Preis zum Zeitpunkt der Bestellung.

Falls der Preis für eine BahnCard günstiger wird, gilt der für danach getätigte Käufe. Wenn Sie bereits jetzt eine BahnCard bestellt haben und auch schon die Rechnung erhielten, gilt der bisherige Preis.

Eine „neue Rechnung“ gibt es nicht. Ihre Rechnung ist erstellt und muß bezahlt werden. Auch die Mehrwertsteuer, die die Bahn für Ihre BahnCard an das Finanzamt abführen muß richtet sich nach dieser Rechnung.

@zeka

„ Was ist Ihre Frage an uns?“
-> Die Frage hast Du doch richtig erkannt. Sie lautet: „10% , neue Rechnung wäre demnach 36,9 € ?“

Die Antwort, dass diese Rechnung mit den derzeit gültigen Rechengesetzen übereinstimmt hast Du auch gegeben.
„ Ja, 10% Rabatt von 41 Euro ergeben als neuen Preis 36,90 Euro.“

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Joe: Manche Fragesteller gehen ja davon aus, dass wir Hellsehen können oder Gedanken lesen... Wir wissen, dass wir das nicht können. Daher hab ich nochmal nachgefragt, ob es zwischen den Zeilen (und Zeichen) vielleicht eine weitere Frage gibt, die wir beantworten könn(t)en. ;)

@297864: Ähnliches Anliegen gab es heute auch schon hier https://community.bahn.de/questions/2199422-habe-wenigen-...

-->“Falls der Preis für eine BahnCard günstiger wird, gilt der für danach getätigte Käufe. Wenn Sie bereits jetzt eine BahnCard bestellt haben und auch schon die Rechnung erhielten, gilt der bisherige Preis.

Eine „neue Rechnung“ gibt es nicht. Ihre Rechnung ist erstellt und muß bezahlt werden. Auch die Mehrwertsteuer, die die Bahn für Ihre BahnCard an das Finanzamt abführen muß richtet sich nach dieser Rechnung.“<--

Das ist so nicht richtig, wenn man die Meldung hier liest. Ebenso wurde in den TV Medien das Gleiche gesagt. Der verringerte Steuersatz gilt für Bahncards mit Gültigkeit ab dem 01.02.2020. Somit kann zumindest mit einer Gutschrift gerechnet werden.

Zitat der DB:

  • Doch was ist mit den Kunden, die diesen Monat bereits eine Bahncard gekauft haben? Da bekommen nur die Menschen Geld zurück, deren Bahncard als ersten Geltungstag den 1. Februar 2020 oder später aufweist. Sie erhalten laut Bahn einen Gutschein über den Differenzbetrag. "Die DB wird aktiv auf die betroffenen Kunden zugehen, diese brauchen selbst nichts zu veranlassen", heißt es in der Pressemitteilung. Derzeit sind nach Angaben der Deutschen Bahn 5,2 Millionen Bahncards im Umlauf.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bahncard-zehn-prozen...

Hallo. Ich schließe diesen Beitrag, damit eingehende Fragen zur Mehrwertsteuerreduzierung auf weitere BahnCards gebündelt zu finden sind. In diesem Beitrag finden Sie einen Link zur aktuellen Presseinformation, wie es sich bei BahnCards verhält, die vor dem 1. Februar 2020 erworben wurden. /ch

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"@Joe: Manche Fragesteller gehen ja davon aus, dass wir Hellsehen können oder Gedanken lesen... "

Daher ganz korrekt antworten, woher soll man es sonst auch wissen:

"Können Sie mir sagen, wie spät es ist?"

Korrekte Antwort:

"Ja!"