Nach oben

Frage beantwortet

Fernverbindung wird trotz MwSt Senkung nicht billiger

Seid Dezember 2019 suche ich eine Fernverbindung ICE ohne umsteigen. Ich gebe immer die gleiche Ab und Ankunftsbahnhöfe ein und exakt die gleiche Reisezeit. Musste feststellen, dass die Preise nicht, trotz MwSt Senkung, billiger geworden sind, im Gegenteil sogar teurer. WARUM? Diese Verbindung hätte mir im Dezember gut 235€ gekostet, genau, exakt die gleiche kostet jetzt gut 259€! Warum?

Nobody58
Nobody58

Nobody58

Ebene
0
41 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Das die Preise Variieren mag sein, aber im Dezemberg hätte mir diese Verbindung gut 235€ gekostet. Nach Adam Riese müsste diese Verbindung ja dann seid 2020 gut 211€ kosten. "
... wenn Ihnen in der Zwischenzeit niemand diese Tickets weggeschnappt hätte.
Offenbar haben in der Zeit zwischen Dezember und heute mehrere Leute die Verbindung gebucht, so dass die Tickets aus der Preisklasse "235€ minus 10%" mittlerweile ausverkauft sind und nun die teureren Tickets in den Verkauf kommen.

Sparpreis und Supersparpreis funktioniert (stark vereinfacht) so:
Am Anfang (also 6 Monate vor dem Reisetag) werden erst die billigsten Tickets verkauft. Irgendwann sind die billigsten Tickets weg, dann werden etwas teurere Tickets verkauft. Wenn die auch weg sind, werden wieder etwas teurere Tickets verkauft - usw. Je mehr Tickets verkauft wurden, desto schneller steigt der Preis.
(Den umgekehrten Fall gibt es auch - wenn die Buchungen hinter den Erwartungen zurückbleiben, werden zusätzliche billige Tickets auf den Markt geworfen.)

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (2)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Nobody58
Nobody58

Nobody58

Ebene
0
41 / 100
Punkte

Bamberg nach Hamburg-Altona am 15.05.20 Abfahrt 08:42 Uhr und zurück am 17.05.20 Abfahrt 13:21Uhr . 1. Klasse direkt ohne Umsteigen ICE. 2 Personen.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Welche Verindung?
Welche Reisetage?
Welche Preise?

Ich gehe davon aus, Du vergleichst Flexpreise. Die sind je nach erwartetem Reisendenaufkommen mal höher und Mal niedriger. (Nennt sich differenzierter Flexpreis). An starken Reisetagen sind sie bis 14% höher, an schwachen Tagen bis 5% billiger als im Durchschnitt.

Freitags und Sonntags sind sie höher, besonders hoch vor Feiertagen oder zu Ferienbeginn. Mittwoch und Samstags meis niedriger. Besonders niedrig an Zwischenfeiertagen.

So war z.B der 25. Dezember ein ganz billiger Reisetag, da er zwischen dem Wihnachtshin- und Rückreiseverkehr lag. Der 5. Januar z.B. ist ein Tag anders die Preise hoch waren. Der Feiertagsrückreiseverkehr und die ersten Wochenpendler wurden da in den Zügen erwartet.

Bei einem durchschnittlichen Ticketpreis von 200 EUR hätte ein Ticket am 25.12 z.B. Nur 190 EUR gekostet, am 5.1. 228 EUR. (Ohne Merwertsteuersenkung) Durch die Mehrwertsteuersenkung sinkt nun der Ticketpreis am 5.1. von 228 EUR auf 205 EUR. Es wird also erheblich billiger. Trotzdem ist es natürlich teurer als am 25.12.

Ticketpreise an unterschiedlichen Tagen, sind Äpfel und Birnen.

Du hättest schauen müssen, was kostete ein Ticket für einen bestimmten Reisetag im Dezember und was kostet ein Ticket für diesen Tag nach dem 1.1.20

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Augenblicklicher Preisstand, 1 Erwachsener, 2Kl. Hin- und Rückfahrt

Supersparpreis: 107,80 €
Sparpreis: 123,80 €
Flexpreis: 270,80 €

Burgi24er
Burgi24er

Burgi24er

Ebene
1
285 / 750
Punkte

Sie können einen Sparpreis bzw. einen Super Sparpreis nur zum Buchungszeitpunkt vergleichen. Das Kontingent an Sparpreisen ist ja nicht mehr geworden, inzwischen haben dutzende Reisende aber eine solche Verbindung gebucht. Die zur Verfügung stehenden Sparpreise werden daher immer weniger, die Preise entsprechend höher. Hätte es die Senkung der Mehrwertsteuer nicht gegeben, müssten Sie jetzt in jedem Fall ca. 10 Prozent mehr bezahlen.

Ein direkter Vergleich ist nur beim Flexpreis möglich. Hier müssten Sie sehen können, dass dieser bei Ihrer Abfrage im Dezember noch ca. 10 Prozent teurer war und jetzt durch die Steuersenkung auf 7% günstiger geworden ist.

Nobody58
Nobody58

Nobody58

Ebene
0
41 / 100
Punkte

Nein ist kein Flexpreis sondern ein Hin- und Rückfahrt Super-Sparpreis 1. Klasse. Das die Preise Variieren mag sein, aber im Dezemberg hätte mir diese Verbindung gut 235€ gekostet. Nach Adam Riese müsste diese Verbindung ja dann seid 2020 gut 211€ kosten. Wenn ich jetzt auf den 211€ mal 14% drauf rechne komme ich auf gut 240€ nicht wie mom bei der Bahn gut 259€.

Nobody58
Nobody58

Nobody58

Ebene
0
41 / 100
Punkte

@Burgi24er, OK das macht mehr Sinn für mich. Beim Flexpreis ist es genau so wie Sie es mir schreiben, im Dezember hätte diese Verbindung 1016€ gekostet, jetzt im Flex 913,60€ da ist diese Preissenkung drin. Nur zwei Tickets für 1016€oder jetzt 913€ sind ja nicht bezahlbar und absolut nicht lohnenswert. Die gleiche Strecke für uns (2.Personen) mit dem Flugzeug würde uns 299€ kosten! Also was bringt dann die MwSt Senkung wenn sie nur auf den hohen Flexpreis zu finden ist? Ist für mir unverständlich. Aber Danke für die Antworten.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Das die Preise Variieren mag sein, aber im Dezemberg hätte mir diese Verbindung gut 235€ gekostet. Nach Adam Riese müsste diese Verbindung ja dann seid 2020 gut 211€ kosten. "
... wenn Ihnen in der Zwischenzeit niemand diese Tickets weggeschnappt hätte.
Offenbar haben in der Zeit zwischen Dezember und heute mehrere Leute die Verbindung gebucht, so dass die Tickets aus der Preisklasse "235€ minus 10%" mittlerweile ausverkauft sind und nun die teureren Tickets in den Verkauf kommen.

Sparpreis und Supersparpreis funktioniert (stark vereinfacht) so:
Am Anfang (also 6 Monate vor dem Reisetag) werden erst die billigsten Tickets verkauft. Irgendwann sind die billigsten Tickets weg, dann werden etwas teurere Tickets verkauft. Wenn die auch weg sind, werden wieder etwas teurere Tickets verkauft - usw. Je mehr Tickets verkauft wurden, desto schneller steigt der Preis.
(Den umgekehrten Fall gibt es auch - wenn die Buchungen hinter den Erwartungen zurückbleiben, werden zusätzliche billige Tickets auf den Markt geworfen.)

Und die 299 Euro für den Flug sind auch in der ersten Klasse? Und in Bamberg gibt es sicherlich keinen Flughafen, also müssen sie die Anreise noch dazurechnen.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sparpreise verändern sich mit der Zeit. Meist steigen sie. Manchmal sinken sie auch. Zu unterschiedlichen Zeitpunkten sind die Preise einfach unterschiedlich. Daraus kann nicht auf Preissteigerungen oder Preissenkungen geschlussfolgert werden.

Übrigens sind in der Zeit, in der die Diskussion hier lief neue Sparpreiskontingente freigeschaltet worden. Während vor einer Stunde der Supersparpreis 2. Klasse (siehe Woodstock) noch bei 107,80 EUR lag, kann man jetzt (17:10 Uhr) den bereits für 81,80 EUR buchen.

Die 1. Klasse kostet für 2 Personen (Hin- und Rückfahrt) im Moment:

Supersparpreis 203,60 EUR
Sparpreis 239,60 EUR
Flexpreis 913,60 EUR

Nobody58
Nobody58

Nobody58

Ebene
0
41 / 100
Punkte

@NRW, Nein keine 1. Klasse beim Flug ;) ! Und Nürnberg ca 45 min Fahrzeit von uns aus entfernt. War nur als Vergleich gedacht, habe einen Hin- und Rückflug für 286€ gefunden. Natürlich müssten wir erst zum Flughafen fahren der etwas weiter weg ist als der Bahnhof. Dafür wären wir aber in gut 1 Std. in Hamburg mit der Bahn fast 5 Std. Aber mir geht es nicht darum Flug und Bahn miteinander zu vergleichen, sondern das sich die Preise bei der Bahn so schnell ändern und so unterschiedlich sind. Habe von 25.12.2019 bis heute (07.01.2020) 4 verschiedene Preise bei der Bahn bekommen für exakt die gleichen Werte. Von 235€ auf 211€ auf 235€ auf 247€ auf heute 259€, laut @kabo muss ich ja jetzt damit rechnen das der Preis weiter steigt. Ich bin jetzt echt hin und her gerissen mit was wir jetzt nach Hamburg Reisen sollen? Mit der Bahn, Flug der eigenen Auto? Steigt der Preis weiter bei der Bahn, wie verhält sich der Flugpreis? Ich werde jetzt noch ein paar Wochen schauen und die Bahn und Flugpreise beobachten, vielleicht habe ich Glück und der Preis fällt wieder etwas, ansonsten werde ich mich doch selbst ans Steuer setzen und die 600 km mit meinen Diesel ;) hoch fahren, wäre ja nicht das erste mal! Bin schon selbst gefahren und sind auch schon geflogen nach Hamburg, deswegen wollten ich jetzt mal schauen was die Bahn so anbietet, da es ja die Mehrwertsteuerreform gegeben hat. Aber ob sich diese Reform gegen den Flug durchsetzt müssen wir abwarten, genau so wie ich jetzt noch warten und immer wieder schauen werde.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Man kann neuerdings auch viel zu früh buchen!

Meine (statistisch nicht aussagekräftige!) Beobachung für Dienstag/Mittwoch:

1. An den ersten möglichen Buchungstagen werden nur MITTLERE Preise eingestellt, nicht die ganz billigsten.
2. Die billigsten kommen und gehen in verschiedenen Wellen, das erste Mal neuerdings erst einige Tage nach Buchungseröffnung.
3. Etwa 3 Monate und 1 Monat vorher gibt es oft eine billigere Welle.

An Freitagen gibt es auf Rennstrecken praktisch gar keine günstigen (Super-)Sparpreise mehr - auch nicht Monate im Voraus...

ICH vermeide Freitage und kaufe solche teuren "Spar"-Preise prinzipiell nicht.

Wenn es unbedingt ein Freitag sein muss, würde ich auch mal einen Flexpreis mit einer (ggf. nur Probe-)Bahncard durchrechnen: Bei seltenen Fahrten Bahncard25, bei häufigen Bahncard50.

Es ist leider nicht mehr so berechenbar wie früher...