Nach oben

Frage beantwortet

Angeblich Mehrwertsteuer um 10% gesenkt ??

Ich fahr seit 3 Jahren teilweise monatlich die Strecke Neustadt a.d Donau - Heide Holstein für ca 44,80 €Super Sparpreis ( früher war es mal der normale Sparpreis = einer Erhöhung von 20%, da ich aber weder Stoniere noch das City+ brauch , blieb für mich alles beim alten) jetzt freute ich mich schon statt 44,80€ nur 40,xx€ zu zahlen . Jedoch egal wann ich so schau, es bleibt bei 44,80€ ..... wo sind die 10% Rabatt die so groß angekündigt worden sind. Ich dachte die bekommt jeder Ausnahmslos. Der Normalpreis von fast 150€ ist auf 135€ runter. Aber vom Super Spar preis oder Sparpreis keine Spur . Und kommt nicht mit , hab jetzt eines gefunden . Weil wenn ich fast immer 44,80€ zahle , dann will ich auch fast immer die versprochene 40,72€ haben :-((((( . So wie es aussieht stopft die Bahn bei vielen Fällen einfach die 10% in ihre eigene Tasche .

Komoshino
Komoshino

Komoshino

Ebene
0
43 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In der Ausgangsfrage ist der Nahverkehr enthalten. Ich kenne Neustadt (Dosse) bisher nicht als Fernverkehrshalt.

P.S. Das Wort Schmarotzer ist zu keiner Zeit gefallen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (5)

Ja (3)

38%

38% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Komoshino
Komoshino

Komoshino

Ebene
0
43 / 100
Punkte

Sorry Nein. Wenn ich 3 Jahre lange die Tickets fast immer für 44,80€ (hin und zurück)bekomme und jetzt auch 2-3 Monate im Voraus zu den immer selben Zeiten für 44,80 Zahle, zieht der Spruch Kontingent ist erschöpft nicht sorry. Ich schreibe meinen Dienstplan selber und kann fahren, wenn es Günstig ist, nur finde ich die 20 € Tickets nicht. Es geht hier nicht um die 4 € Sondern Rein ums Prinzip. Sie machen Werbung mit den 10% Mehrwertsteuer gesenkt und ich zahle immer noch das selbe???? sorry ne das sieht so aus, ein paar kunden geben wir die 10% , den Rest scheiben wir selber ein. Ich erwarte aber immer diese 10% zu bekommen. Wie gesagt 3 Jahre lang quasi der selbe Preis und wenn ich Woche für Woche schaue immer die selben Wochentage. es bleibt bei 22.40€<

(1600KM für 44,80€ ist geschenkt, ich wiederhole mich hier nur nochmal : ES GEHT UMS PRINZIP)

https://www.bilder-upload.eu/bild-59f735-1577972160.jpg.html

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich erwarte immer die 10% zu bekommen. Wie tief ist Deutschland nur gesunken. GEIZ IST GEIL!!!

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich sag es mal ganz platt:
Durch die Preissenkung werden ja mehr Reisende erwartet. D.h. die (Super-) Sparpreiskontingente werden schneller ausgeschöpft sein, bzw. die Kontingente werden sogar verkleinert werden müssen, da die Preissenkung ja auch zu mehr Flexpreiskunden führen wird.

Also steht der Preissenkung auf der anderen Seite eine höhere Nachfrage bei knapperem Angebot gegenüber. Die Preissenkung führt also dazu, dass die gesenkten Preise seltener buchbar sein werden, als es die ungesenkten bislang waren. Das ist simple Marktwirtschaft.

Nein, kabo. Das ist Verarsche. Die Preise gab es nie. Schon gestern morgen 5 Uhr nicht, als zuvor noch keiner buchen konnte um die Kontingente "leerzukaufen".
Und Tino, wenn eurer Unternehmen zusammen mit der Politik den Kunden verspricht, dass alle FV-Tickets 10% billiger werden, musst du nicht mit "Geiz ist Geil" kommen... Dann hätte dein Arbeitgeber einfach sagen sollen : Der Flexpreis wird billiger. Sparpreise bleiben so.
Aber so wird das Bild der DB in der Außenwirkung nicht besser.
Bin heute früh mit einem ICE gefahren, wo es keine Sparpreise mehr gab. Auslastung: Max.25%. Lieber verkauft die DB keine Sparpreise, fährt aber leer durch die Gegend....kannste dir nicht ausdenken.

Komoshino
Komoshino

Komoshino

Ebene
0
43 / 100
Punkte

Wie Bahnfrosch schon sagt. mir geht es nicht um die 4 €. Die sind lächerlich. Es geht um den RIEßEN Wirbel den sie da machen mit Werbetrommel und den Politikern usw.

Aber was sehe ich davon, nichts.....

Und da fühle ich mich verarscht. Dann sollen sie die Tatsache auf dem Tisch legen. Wir senken die Flexpreise (die angeblich nur ca 15 % der Kunden nutzen) und der rest bekommt mit Glück billigere Preise, den Rest schiebt die Bahn ein. Nur dann hätte die Politik nie zugestimmt, denn die wollen damit ja Wähler bekommen. Denkste

Es geht um das versprechen was sie da abgeben und um die Dreistigkeit da sie die Mehrwertsteuer nicht nur um 10 sondern 12 % weniger Bezahlen müssen Und zwar IMMER und wir bekommen nur die 10% mit Glück -> ist das Fair? besonders wenn man es GROß Ankündigt und es Verspricht

Es bringt aber nichts, sich in einem Kunden-helfen-Kunden-Forum aufzuregen. Ob die Bahn das Versprechen einhält, kann man erst im nächsten Jahr wissen, wenn man Geschäftszahlen mit dem Vorjahr vergleicht. Die Einnahmen pro (Super) Sparpreis dürften sich schließlich nicht signifikant erhöht haben. Als Basis müssen aber alle verkauften (Super) Sparpreise genommen werden - einen einzelnen Sparpreis zu betrachten, ist aus hier schon genannten Gründen Schwachsinn, da Kontingente und deren Verfügbarkeit nicht transparent sind.

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Woher nehmt ihr euch eigentlich das Recht zu behaupten diese Preise gab es nie? Nur vom reiben gucken im Internet wird man da nicht schlau. Oder habt ihr alle 80 Millionen Einwohner ab 5 Uhr gefragt? Es steht Aussage gegen Aussage.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da halte ich (zumindest teilweise) dagegen:
Es wurde eine zusätzlich Preisstufe eingeführt, die preislich 10% unter dem bisherigen Mindestpreis liegt. Wie viele Tickets zum Mindestpreis tatsächlich buchbar sind, ist zwar nicht transparent - das war aber schon immer so (auch beim Mindestpreis vor der MwSt-Senkung), hat also nichts mit der MwSt. zu tun.
Sparpreise / Supersparpreise sollen sich nach der Nachfrage richten. Wenn man die Nachfrage durch Steuersenkung anheizt, darf man sich nicht wundern, dass pro Kunde weniger vom Angebot übrig bleibt.
(Wenn der Baumarkt 20% auf alles bietet, wundert sich auch keiner, wenn plötzliche einige Regale leer sind. Nicht unbedingt, weil Kunden alles weggekauft haben, sondern weil der Baumarktbetreiber die Artikel, bei denen er keine 20% Rabatt geben will, vor dem Start der Aktion wegräumt.)
Dass der Effekt der MwSt.-Senkung in vollem Umfang nur bei Flexpreistickets, BC100 und ähnlichen Zeitkarten durchschlägt, war doch von vornherein klar. Und selbst bei Flexpreistickets hat die DB duch die Ausweitung des differenzierten Flexpreises vorgebaut.

@Komoshino
Wenn die MwSt um 12 Prozentpunkte sinkt, ist das für den Kunden eine Ersparnis von 10% (nicht 12%). Beispiel:
Ticket 100€ ohne Mwst, alter Preis also 119€ (mit 19% MwSt), neuer Preis 107€ (mit 7% MwSt). Das ist eine Preissenkung von "12€ geteilt durch 119€" = 10,084%.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da halte ich (zumindest teilweise) dagegen:
Es wurde eine zusätzlich Preisstufe eingeführt, die preislich 10% unter dem bisherigen Mindestpreis liegt. Wie viele Tickets zum Mindestpreis tatsächlich buchbar sind, ist zwar nicht transparent - das war aber schon immer so (auch beim Mindestpreis vor der MwSt-Senkung), hat also nichts mit der MwSt. zu tun.
Sparpreise / Supersparpreise sollen sich nach der Nachfrage richten. Wenn man die Nachfrage durch Steuersenkung anheizt, darf man sich nicht wundern, dass pro Kunde weniger vom Angebot übrig bleibt.
(Wenn der Baumarkt 20% auf alles bietet, wundert sich auch keiner, wenn plötzliche einige Regale leer sind. Nicht unbedingt, weil Kunden alles weggekauft haben, sondern weil der Baumarktbetreiber die Artikel, bei denen er keine 20% Rabatt geben will, vor dem Start der Aktion wegräumt.)
Dass der Effekt der MwSt.-Senkung in vollem Umfang nur bei Flexpreistickets, BC100 und ähnlichen Zeitkarten durchschlägt, war doch von vornherein klar. Und selbst bei Flexpreistickets hat die DB duch die Ausweitung des differenzierten Flexpreises vorgebaut.

@Komoshino
Wenn die MwSt um 12 Prozentpunkte sinkt, ist das für den Kunden eine Ersparnis von 10% (nicht 12%). Beispiel:
Ticket 100€ ohne Mwst, alter Preis also 119€ (mit 19% MwSt), neuer Preis 107€ (mit 7% MwSt). Das ist eine Preissenkung von "12€ geteilt durch 119€" = 10,084%.

Schaut mal auf den Kalender. Es ist der 2.1.2020. Zum 1.1. wurde die Preissenkung angekündigt. Damit ist klar, das viele Reisende bis gestern mit der Buchung gewartet haben. Für gestern war ein starker Buchungsandrang zu erwarten. Da viele Buchungen in Erwartung günstiger Preise zurückgehalten wurden, wurden weniger Sparpreise verkauft. Da es diesmal nicht mit einer tatsächlich verringerten Nachfrage zusammenhing, funktionierten auch die normalen Algorithmen zur Sparpreisbildung nicht. Die Bahn hat gegengesteuert und hat Tickets am 1.1. überwiegend zu den gleichen Preisen angeboten wie am 31.12.

Inzwischen sieht man, welche Züge tatsächlich wie stark nachgefragt werden und man passt die Preise entsprechend an, Etliche Verbindungen sind heute tatsächlich günstiger geworden und kosten weniger als gestern.

Um tatsächlich eine valide Aussage geben zu können muß man die Entwicklung der Ticketpreise in den nächsten Tagen abwarten.

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Danke kabo. Endlich mal jemand der es auf den Punkt bringt.

"Dass der Effekt der MwSt.-Senkung in vollem Umfang nur bei Flexpreistickets, BC100 und ähnlichen Zeitkarten durchschlägt, war doch von vornherein klar."
--->Hmmm...will man nun Vielfahrer bevorteilen, welche eh die Steuer absetzen können, sprich es ihnen latte ist, welchen Steuersatz sie bezahlen, oder die auf die Schiene holen, die bis jetzt noch gar nicht Bahn gefahren sind? Die werden sicher nicht Flexpreise buchen.

Das die Kontingenteanzahl je Nachfrage schwankt, stelle ich ja gar nicht in Zweifel. Mir geht es um die Preise der Kontingente. Diese wurden Pauschal um 2 Euro gesenkt oder beibehalten. Stand schon in einem anderen Thread: Wenn der Sparpreis zuvor 29,90 Euro war, ist er jetzt entweder 27,90 Euro oder gleichgeblieben bei 29,90 Euro. Es müsste aber eine Kategorie geben, wo der Sparpreis 26,90 Euro auftaucht, was diese 10% ausmacht. Diese Kategorie gibt es aber nicht. Das gleiche bei anderen Preisen. Außer beim 19,90 Euro Preis wurden nirgends in den zuvor gegebenen Kontigentkategorien die 10% berechnet, sondern pauschal 2 Euro abgezogen.

Mir kann's aber wurscht sein. Ich fahre eh nur privat Bahn, wenn teurer ist als zuvor, fahre ich halt nicht...fertisch...

P.S. Tino, wenn es dir nicht gefällt, dass deine Kunden die "Geiz ist geil"-Mentalität haben, solltest du dir überlegen, ob du noch den richtigen Job machst?! Dann wäre für dich vlt. ein Verkäuferjob bei Cartier, Rolex oder Louis Vuitton besser.
Es gibt auch Rentner, die nur 700 Euro im Monat haben und einmal zu den Enkeln zu Weihnachten fahren wollen. Jedes 7. Kind in Deutschland lebt in Armut. Sag den "Geiz ist Geil"-Spruch mal deren Eltern!
Nicht jeder hat einen gut bezahlten und krisensicheren Job bei einem Pseudo-Staatsunternehmen und solange du keinen Spruch über eine Weltkriegsbombe machst, ist dein Job auch sicher. ;-)

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es geht mir einfach nur darum dass sich jeder mal wieder in den Kopf trichtern sollte dass die Leute die Euch tagtäglich von A nach B bringen auch leben wollen, möchten und müssen. Es kann nicht sein dass jeder Geier nur noch günstig chauffiert werden möchte aber alle andere auf der Strecke bleiben. Einfach mal wieder den Kopf einschalten. Mehr möchte ich nicht. Und ja das ist in meinen Augen Geiz ist Geil ohne Rücksicht auf Verluste.

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

und mal ganz nebenbei erwähnt, habe ich ebend im DB Navigator den Sparpreisfinder aktiviert und die oben genannte Strecke eingegeben. Und man glaube es kaum ich habe Sparpreise für 41,90 € gefunden was dem bisherigen Sparpreis von 44,80 € entspricht. Soviel also zum Thema die Deutsche Bahn steckt sich die 10 % Mehrwertsteuersenkung in die eigene Tasche.

44,80 Euro minus 10% ist 40,32 Euro.

Man könnte aber auch den Leuten in den Kopf eintrichtern, dass eine Krankenschwester einen Bruchteil eures Gehaltes bekommt und weitaus mehr schuften muss...und der Krankenschwester willst du dann den billigsten Sparpreis verweigern, weil du noch nicht genug Aufmerksamkeit bei deiner Arbeit bekommst?

Wie bei euren Preisen Angebot und Nachfrage zählt, zählt das auch für die Kunden. Gibt es keine Sparpreise sondern nur noch Flexpreise, würden nur noch die Bahn fahren, die es sich leisten können. Glaubst du allen ernstes, dass würde deinen Job sicherer machen?
Das System Bahn ist eh gescheitert. Ein Privatisierung der Bahn klappt nicht. Es muss staatlich mitgetragen werden, auch der Fernverkehr. Es kann nicht sein, dass euer Unternehmen in Australien die Wein- und Minenlogistik macht, aber hier Züge unpünktlich und versifft durch die Gegend fahren. Irgendwas läuft da am System Bahn falsch.

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

wollen wir uns jetzt echt um ein paar Cent streiten? Und übrigens hat die DB klar kommuniziert dass aufgrund vertraglicher Regelungen die Weitergabe auch im Gemeinschaftsverkehr mit dem Nahverkehr erst ca. 6 Monate später erfolgen kann. Sprich - und das habe ich schon in vielen Posts geschrieben - Fernverkehr ist günstiger geworden aber der Nahverkehr legt seinen Teil wieder drauf. Also kommen die „gleichen“ Preise zustande.

Wo steht was von Nahverkehr? Ich vergleiche nur reinen Fernverkehr. Aber lassen wir es. Solange einige Bahnmitarbeiter in den Kunden den "Feind" und "Schmarotzer" sehen, ist eine Diskussion, vor allem hier in einer Kundencommunity eh sinnlos.

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In der Ausgangsfrage ist der Nahverkehr enthalten. Ich kenne Neustadt (Dosse) bisher nicht als Fernverkehrshalt.

P.S. Das Wort Schmarotzer ist zu keiner Zeit gefallen.

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In der Ausgangsfrage ist der Nahverkehr enthalten. Ich kenne Neustadt (Dosse) bisher nicht als Fernverkehrshalt.

P.S. Das Wort Schmarotzer ist zu keiner Zeit gefallen.

Komoshino
Komoshino

Komoshino

Ebene
0
43 / 100
Punkte

Es ist Neustadt an der Donau. Und nein es ist kein Direkt Verbindung. Nahverkehr-> ICE ->nachverkehr/IC. Aber das dürfte kein unterschied machen. (Es gibt ja ganz selten selten die 19,90€ Ticket (17.90€ ). Ich hab mein Ticket gebucht zum üblichen Preis von 22,40€ . Ich Fahre immer (Freitag ab 19 Uhr oder Samstag Vormittag) und Fahre Dienstag 15/16 Uhr nachhause. So mach ich es seit 3 Jahren ca 1 x Pro Monat. Es wären 830 Km mit dem Auto einfach . Und da sag ich ja selber, sind die 22.40€ Geschenkt. Ich bin froh das ich für unter 50€ im Monat die Strecke fahren kann (Familie besuchen) Bei mir wären das max 4 € Im Monat was ich spare würde, da ich immer zum Supersparpreis fahre (und die sind mir so was von egal). Ich buche immer 4-12 Wochen im Voraus und bin auch noch nie zum Flexpreis gefahren was ca 230 € kosten würde und das könnte ich mir nicht leisten. Nur was bringen uns die 10% wenn wir am ende das selbe zahlen oder sogar mehr? Ich versteh die Ganzen Argumente und macht auch sinn. Nur kündige ich es doch nicht So groß an wenn ich weiß, durch den Ansturm hebe ich erst mal die Preise an und die 10% verpuffen dann erstmal. Ich bekomme die 22.40 € (29€ Tickets Sparpreis Tickets) In rauen massen und nutze die immer zu 90% da ich alles mit der Bahn fahre was mehr wie 200 Km hat . Weil der Preis für mich einfach massiv rechnet. Und auch jetzt sehe ich die 22.40€ In massen, nur halt mit 7% Mehrwertsteuer davon hat die Bahn 12% mehr. (gönne es ihr)

Und es hat nichts mit Geiz zu tun. Ich freue mich auch über die 22€. Ich kann Am Leptop 8 Stunden zocken, wenn was passiert habe ich den schaden nicht und andere Müssen sich kümmern, dass es weiter geht. Ich komme oft verspätet an ja und? Mit dem Auto stehe ich auch fast jedes mal im Stau wenn ich die Strecke fahren muss und muss da aber 8-9 Stunden auf die Straße starren und bei einem unfall sind die Kosten 1000x Höher.

Es geht einfach nur um die GROße ANkündigung von Bahn und Politiker-> Die BAHN WIrd für alle um 10% Günstiger -> Falsch aussage.

Richtig Wäre es gewesen. Flex preis zu 100% zu 10% Günstiger . Sparpreis kann zu 10% günstiger sein. Mir geht es nur darum, das sie eine Rießen Werberummel machen und vortäuschen das es FÜR JEDEN Günstiger wird.