Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Ticket Super Sparpreis für Februar 2020 stornieren. Reisegrund ist weggefallen.

Die Tickets können wegen Unfall (monatelanger Krankenhaus / Rehaaufenthalt) nicht genutzt werden. Der Supersparpreis ist ja nicht stornierbar oder erstattbar. Die Reiserücktrittsversicherung benötigt jedoch eine Storno -Bestätigung. Kann man die Tickets für ungültig erklären lassen? Online gebucht.

Susanne10
Susanne10

Susanne10

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Antworten

Hallo Susanne,

die Tickets sind nicht stornierbar, daher können diese nicht für ungültig erklärt werden. Sofern es keine Online-Tickets sind, wäre ein Weiterverkauf theoretisch denkbar. Ein Ausdruck der Ticket - Konditionen möge der Reiseversicherung reichen. https://www.bahn.de/p/view/angebot/sparpreis/super-sparpr...

Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Susanne10
Susanne10

Susanne10

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Auskunft hier in der community "Bei einem digitalen Ticket kann Ihnen der Online-Service zumindest bestätigen, dass das Ticket bisher nicht benutzt wurde. /ju"
Laut telefonischer Auskunft des Online Kundenservice kann die Bahn keine Bestätigung ob eine Reise nicht angetreten wurde, ausstellen. Auch nicht im Nachgang des Reisetermins. Begründung: Es könnte ja sein, dass nicht kontrolliert wurde oder der Zug überfüllt war usw.
Das sei mein eigenes Risiko.

Guten Abend. Ich empfehle Ihnen, dass Sie sich noch einmal telefonisch mit dem Online-Service in Verbindung setzen und den Sachverhalt erklären, sodass man Ihnen irgendwas anbietet, was Sie der Versicherung vorlegen können. /no

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn man im Krankenhaus liegt, oder in der Reha ist, o.Ä. sollte eigentlich ein Attest vom Arzt ausreichen, dass man zum gegebenen Zeitpunkt nicht im Zug hätte sitzen können. Und da das ja ein Online-Ticket war, also personalisiert ist, ist weiterhin klar, dass das niemand anders nutzen kann. Eine seriöse Versicherung sollte damit eigentlich zufrieden sein.

Susanne10
Susanne10

Susanne10

Ebene
0
23 / 100
Punkte

@elementarteilchen-im Krankenhaus liegen nicht die beiden Ticketinhaber, sondern ein sehr naher Familienangehöriger. Die Verletzungen sind so schwer, dass es ums Überleben geht und der eigentliche Grund der Bahnfahrt (eine Familienfeier) komplett ausfällt.
Ein ärztliches Attest genügt jedoch nicht um zu erklären, dass die Bahnfahrt nicht angetreten wird oder wurde.
@DB- den Sachverhalt hatte ich zwei Personen der Hotline erklärt, mit dem Ergebnis, dass man mir wenig diplomatisch erklärte, dass das persönliches Pech sei. Bei Buchung eines anderen Tickets wäre ja die Stornierung möglich gewesen. Da frage ich mich, wie kann die Bahn in diesen Fällen wissen, ob einer gefahren ist oder nicht.
Und was nun?

Etwas für die Zukunft bestätigen, ist auch schwer umsetzbar. Es tut mir leid, dass man Ihnen hier nichts anbieten konnte. Geht denn aus den ärztlichen Unterlagen nicht hervor, dass es nicht möglich sein wird, dass Sie im Februar 2020 fahren werden können? Dies sollte in Verbindung mit der Tatsache, dass man bei einem Super Sparpreis eine Zugbindung hat und er von Umtausch und Erstattung ausgeschlossen ist, eigentlich ausreichen. Wenn Sie online gebucht haben, kommt noch hinzu, dass das Ticket personengebunden ist. /di