Nach oben

Frage beantwortet

Regelung für BahnCard100-Kauf mit Geltung ab 2020 nach heutigem Bundesrat-Entscheidung zur MWST-Senkung?

Guten Tag,
heute hat der Bundesrat endlich die MWST-Senkung entschieden. Meine bisherigere BahnCard100 gilt noch bis zum 31.12.2019. Damit ich ab dem 01.01.2020 wieder Zugfahren kann, müsste ich jetzt im Dezember mir die neue (vorläufige) BahnCard im Reisezentrum/-büro mit Kreditkarte kaufen. Was gilt hier nun? Zahle ich direkt den neuen Preis oder gibt es nachträglich eine Erstattung, wie es zumindest letzte Woche eine Mitarbeiterin am Hbf mir aus einem Infobrief vorgelesen hat (aber nicht ausdrucken durfte).
Bitte nur um Rückmeldung von der DB direkt. Vielen Dank!
Allen frohe Weihnachtsfeiertrage.

ThorstenBC100
ThorstenBC100

ThorstenBC100

Ebene
0
21 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo,

die Mehrwertsteuersenkung greift ab dem 1. Januar 2020.

Aus technischen und organisatorischen Gründen gelten die Preisänderungen erst mit Wirkung ab dem Inkrafttreten der Mehrwertsteuersenkung und somit ab Kaufdatum 1. Januar 2020. Das heißt, es gelten grundsätzlich die Preise am Tag des Kaufs der Fahrkarte.

Der beim Kauf der Fahrkarte vor Inkrafttreten der Mehrwertsteuersenkung ausgewiesene Regelsteuersatz (19 Prozent) wird von der DB in Höhe des ausgewiesenen Regelsteuersatzes an das Finanzamt abgeführt.

Diese und weitere Informationen finden Sie auch hier. /di

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (5)

Ja (10)

67%

67% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Sorry wenn Sie eine direkte Stellungnahme der DB Vertrieb GmbH erhalten wollten wenden Sie sich bitte auch direkt dorthin. Hier antworten lediglich Kunden anderen Kunden und werden von Moderatoren unterstützt.

Nochmals zur Info. Zahlen Sie die Karte im Jahr 2019 also bis zum 31.12.2019 23:59:59 Uhr so zahlen Sie auch die reguläre MwSt. in Höhe von 19%. Eine nachträgliche Erstattung ist nicht möglich. Nach wie vor liegt niemadem ein entsprechendes Schreiben vor. Was allerdings im Nachgang passiert (Kulanzgutscheine, ect.) wird sicher an anderer Stelle entscheiden.

Danke!

ThorstenBC100
ThorstenBC100

ThorstenBC100

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Da antwortet mir ja niemand und an der BahnComfort-Hotline hatte ich leider auch nur einen ziemlich unfreundlichen Zeitgenossen, der mir keine Antwort geben konnte. Und bei meiner Frage geht es nicht um Kulanzgutscheine, sondern Hintergrund ist ein offizielles Dokument der Bahn, dass jeder im Reisezentrum vorliegen hat, aber anscheinend niemand ausdrucken darf. Diese Kommunikationspolitik - gerade seit Jahren treuen Bestandskunde/Vielfahrern gegenüber - muss man einfach nicht verstehen.
Vielleicht liest ja doch jemand von der DB hier mit.

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Vielleicht liest ja doch jemand von der DB hier mit."

Die Moderatoren lesen hier mit Sicherheit mit, aber ob sie a) dieses Papier kennen, ist nicht sicher und b) ob sie hier Inhalte daraus zitieren, wage ich sehr zu bezweifeln. In der Netiquette steht:

"Was wir nicht tolerieren:
[...]

  • Unternehmensinterna der Deutschen Bahn

Sollten wir trotzdem solche Einträge finden, behalten wir uns vor, diese im Interesse aller Nutzer zu löschen."

"Hintergrund ist ein offizielles Dokument der Bahn"

Woher wissen Sie, dass es ein "offizielles Dokument" ist? Nur weil ich ein hausinternes Schreiben zum Vorgang/Thema xy in meiner Schublade habe, heißt es doch nicht, dass dieses Schreiben allen Kunden zugänglich gemacht werden muss/wird und dass es sich dabei um ein "offizielles Dokument" handelt. Wenn es so wäre, wäre es für alle zugänglich.

Ich kann grundsätzlich Ihr Anliegen und Ihren Ärger verstehen, aber hier werden Sie vermutlich auch nicht weiterkommen. Notfalls müssen Sie mit der Bestellung der neuen BC eben bis 01.01.2020 warten.

ThorstenBC100
ThorstenBC100

ThorstenBC100

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Hallo Zeka, bin zwar Power-Bahn-User, aber noch Community-Anfänger. Nur gelesen habe ich schon "Die Service-Community der Bahn ist eine moderierte Plattform, auf der User Fragen rund um den Personenverkehr der Deutschen Bahn stellen, Antworten geben und finden können." >>> habe halt gedacht ggf. eine Antwort hier finden zu können.
Das ich zur Not erst am 01.01.20 die Karte kaufe ist auch mein Plan B, nur wurde halt von der Bahn ganz offiziell im Reisezentrum das oben genannte vorgelesen. Das hat auch m.E. nichts mit Interna zu tun. Ich bin ein ganz einfacher Kunde, der ins Reisezentrum gegangen ist, dort eine Nummer gezogen und eine Frage am Schalter gestellt hat. Nur wiederspricht die dortige Aussage der gerade veröffentlichen Kommunikation auf der Homepage (bzw. wird dort erst gar nicht auf die BC 100 eingegangen). Deshalb suche ich halt nach Antworten. Und die BahnComforrt-Hotline, wo mich der wirkllich freundliche Schalter-Berater hin verwiesen hat, war heute leider so gar keine Hilfe und an Unfreundlichkeit nicht zu überbieten. So durfte ich mir zu einer 2. Frage zu einer Baustelle im nächsten Jahr dann sogar anhören "Sie haben ja noch gar keine Fahrkarte für 2020..."...

Nord1987
Nord1987

Nord1987

Ebene
1
255 / 750
Punkte

So auch ich nochmal aus dem Norden :-)

Seitdem 18.12.19 kann ich die Bahncard 100 (2. Klasse) mein eigen nennen und sie bar bezahlt hab.

Am Schalter (Reisezentrum) wurde auch mir 2x der Hinweis gegeben, ggf. eine Erstattung bekommen zu können da es intern ein Schreiben gäbe.

Warten wir alle ab, wie dies seitens der DB herausgegeben wird.

Am Ende, egal ob 4395,-€ (Barzahlung) oder etwa 400 EUR weniger, mir als BahnCard 100 Besitzer ist das egal.
Uns wird eine Fahrt zu jeder Zeit erlaubt ohne Grenzen, ohne auf etwas achten zu müssen ausser Klasse oder Verkehrsverbünde etc.
Für um die ca. 12,-€ Bahn fahren pro Tag... Ich bin zufrieden und stelle keine Ansprüche mehr da mir die Beförderung am wichtigsten ist wofür die BahnCard 100 “Black Mamba” wirbt.
An der Stelle danke liebe Deutsche Bahn :-)
Das Sitzplatz Drama, Sitzplatzreservierung kaufen und fertig, nicht jammern oder die Comfort-Plätze aufsuchen.
Und am Ende Durst stillen in einem der schönen DB Lounges, 2x pro Monat Gepäckservice kostenlos, Zeitung Lesen, viele Punkte (BahnBonus Programm Anmeldung vorraus gesetzt) uvm.

Wir sollten froh sein, das uns seitens der Deutschen Bahn eine BahnCard 100 zur Verfügung gestellt wird nachdem Kauf ;-) , das wir Reisen können egal wann etc.

Und zum Schluss,

es wurden zich Fragen mittlerweile gestellt wegen der MwSt. Senkung zur BahnCard 100 ... Muss man schon sagen, ist das Suchen in der Suchleiste so schwer lach...

Freundliche Grüße

Ps.:
Ich habe zu dem Thema meine persönliche Meinung dargestellt ;-)

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo,

die Mehrwertsteuersenkung greift ab dem 1. Januar 2020.

Aus technischen und organisatorischen Gründen gelten die Preisänderungen erst mit Wirkung ab dem Inkrafttreten der Mehrwertsteuersenkung und somit ab Kaufdatum 1. Januar 2020. Das heißt, es gelten grundsätzlich die Preise am Tag des Kaufs der Fahrkarte.

Der beim Kauf der Fahrkarte vor Inkrafttreten der Mehrwertsteuersenkung ausgewiesene Regelsteuersatz (19 Prozent) wird von der DB in Höhe des ausgewiesenen Regelsteuersatzes an das Finanzamt abgeführt.

Diese und weitere Informationen finden Sie auch hier. /di

Guten Tag,

weiss man schon wie es sich bei einer BC100 im Abo verhält? Wird hier der Preis monatlich gesenkt, wenn man das Abo schon hat?

Habe eine BC100 1.Klasse im Abo ab 01.04.2020 bestellt und auch als Plastikkarte bereits zuhause liegen.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Kunden, die die BahnCard 100 im Abonnement (monatliche Zahlweise) beziehen, werden mit Inkrafttreten der abgesenkten Mehrwertsteuer auf den reduzierten Preis umgestellt. Ab diesem Zeitpunkt erfolgt dann die Abbuchung zum günstigeren Preis. /ki