Nach oben

Frage beantwortet

Freifahrt Prämie einlösen - die gewünschte Verbindung nicht Verfügbar?

werden Punkte abgezogen wenn ich den Buchungsprozess abbreche? oder werden diese erst nach erfolgreicher Buchung abgezogen?

andyAS
andyAS

andyAS

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"werden Punkte abgezogen wenn ich den Buchungsprozess abbreche?"
-> nein

"oder werden diese erst nach erfolgreicher Buchung abgezogen?"
-> ja

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (3)

Ja (2)

40%

40% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"werden Punkte abgezogen wenn ich den Buchungsprozess abbreche?"
-> nein

"oder werden diese erst nach erfolgreicher Buchung abgezogen?"
-> ja

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Theoretisch:

""werden Punkte abgezogen wenn ich den Buchungsprozess abbreche?"
-> nein

"oder werden diese erst nach erfolgreicher Buchung abgezogen?"
-> ja"

Praktisch scheint das aber nicht immer zu funktionieren:

https://community.bahn.de/questions/2062843-bonuspunkte-w...

(Ich persönlich habe immer Freifahrten Flex als Papierprämie bestellt - und da ist mit einem Klick alles angestoßen ohne temporären Schwebezustand, der wohl auch bei diversen anderen Token-Buchungen wie Maxdome Probleme macht - und die Briefe kamen bisher auch immer an, zuletzt sogar schon nach 2 Tagen.)

"Praktisch scheint das aber nicht immer zu funktionieren: ..."

Es funktioniert sicher mindestens so gut wie die allgemeine Online-Buchungsplattform. (Da fällt mir auf, dass es in letzter Zeit keine Großstörungen beim Navigator mehr gab.) Ich probiere hin und wieder durch, ob ich eine Punkte-Freifahrt buchen könnte, ohne die Buchung letztlich abzuschließen.

Das einzige Problem hatte ich einmal beim Durchsuchen der Punkte-Angebote und der Konditionen dazu. Ich hatte nach Schließen des Accounts eine Mail im Postfach mit der sinngemäßen Info: "Vielen Dank für Ihre Spende für unser Regenwaldprojekt. Dafür haben wir Ihnen 500 Punkte abgezogen." Mit Sicherheit hatte ich diese Prämie nicht aktiv angeklickt. Im Nachhinein fiel mir ein, ich hatte wohl zwischendurch auf den "Zurück-Pfeil" des Browsers geklickt und danach kam eine nicht erwartete Seitenansicht. Der Bahn-Bonus-Service hat mir nach einem Telefonat die Punkte problemlos gutgeschrieben.

Ich muss sagen, ich habe bei Zusendung von Freifahrt-Prämien per Post mehr Sorge, dass sie verspätet oder gar nicht ankommen (vielleicht nur im falschen Briefkasten landen) – auch wenn die Zustellung der Briefpost in aller Regel zuverlässig funktioniert.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

https://community.bahn.de/questions/browse?utf8=%E2%9C%93...+

Im Vergleich zu:

https://community.bahn.de/questions/browse?utf8=%E2%9C%93...

Ist m. E. statistisch eindeutig....

"Ich muss sagen, ich habe bei Zusendung von Freifahrt-Prämien per Post mehr Sorge, dass sie verspätet oder gar nicht ankommen (vielleicht nur im falschen Briefkasten landen) – auch wenn die Zustellung der Briefpost in aller Regel zuverlässig funktioniert."

Ein gewisses Reytrisiko bleibt natürlich - aber wenn die DB trotz happiger 5, 90€ bei Fahrkarten kein Einschreiben spendiert...

(Anderer Effekt: Wenn ich kurzfristig verhindert bin, sind die 2000 Punkte für die Token-Freifahrt-Flex oder die 1000 für die zuggebunden Freifahrt einfach ersatzlos weg, wenn ich auf der Papierprämie noch nichts eingetragen habe, erleide ich dagegen keinen Verlust...)

".../questions/browse?utf8=%E2%9C%93&search=Code+verbraucht"

Bei Prämienfreifahrten gibt es keinen Code, siehe auch die Antwort der DB hier: https://community.bahn.de/questions/1827891-passiert-bahn...

Dass bei Codes von Maxdome, Nutella und Co immer wieder was schiefgeht, lässt sich nicht bestreiten. Ebensoweinig wie die Tatsache, dass Prämiensendungen verloren gehen können.

Seitdem die Flexfreifahrt mit Hin- und Rückfahrt (einfache Fahrt finde ich zu "teuer") nicht mehr wirklich flexibel ist, ist sie auch nicht mehr richtig attraktiv. (Vor Beginn der Fahrt muss man sich bereits auf das Rückfahrtdatum festlegen.)

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wie schon gesagt:

„Freifahrten Flex als Papierprämie bestellt - und da ist mit einem Klick alles angestoßen ohne temporären Schwebezustand, der wohl auch bei diversen anderen Token-Buchungen wie Maxdome Probleme macht“

Das zu Grunde liegende Problem ist anscheinend folgender Murks bei der Bahn-IT:

1. Bei Beginn der Buchung wird der Code/Token oder die entsprechenden Punkte erst einmal blockiert.

2a. Wenn die Buchung ohne Probleme erfolgt, werden die Punkte abgezogen / der Token oder Code entwertet und im Gegenzug die Prämie / Fahrkarte erstellt. WICHTIG: ERST NACH ERFOLGTER ERSTELLUNG DÜRFEN DIE BLOCKIERTEN PUNKTE TATSÄCHLICH ABGEZOGEN / DER TOKEN/CODE ENTWERTET WERDEN.

2b. Wenn man bei der Bestellung nicht fündig wird und die Buchung KONTROLLIERT verlässt, OHNE GLEICH HINTERHER EINE ANDERE FAHRKARTE ZU BUCHEN, werden die blockierten Punkte wieder freigegeben und der Code bleibt gültig. Dies ist bei einer vertrauenswürdigen IT eigentlich eine Selbstverständlichkeit, die auch auf Anfragen hier im Forum gebetsmühlenartig behauptet wird.

3. Wie zahlreiche Fragen hier beweisen, ist diese selbstverständliche Anforderung an ein zuverlässiges IT-System bei der DB-IT aber anscheinend leider nicht gegeben: Geld(Sofort-Überweisung!!!)/Punkte/Code/Token wird DANN UND NUR DANN kassiert, wenn die Ware sicher ausgeliefert wird: Bei Browser-/Server-Absturz, Abbruch der Verbindung oder sonstigen Problemen sind Geld/Punkte/Code/Token weg – und es gibt keine (Prämien-/Maxdome-/Travelzoo-/Sofortüberweisungs-Fahrkarte).

4. Die Wahrscheinlichkeit eines Problems steigt natürlich mit der Dauer der Buchung und der Stabilität der gesamten Technik. Daher: Nur bei guter Internetverbindung buchen – und nur Sachen ohne langen Schwebezustand. Daher schrieb ich: „Freifahrten Flex als Papierprämie bestellt - und da ist mit einem Klick alles angestoßen ohne temporären Schwebezustand“

„Bei Prämienfreifahrten gibt es keinen Code, siehe auch die Antwort der DB hier: https://community.bahn.de/questions/1827891-passiert-bahn...“

Ich zitiere mal daraus:

„Das Problem bei Maxdome/Travelzoo war einfach, dass sich das System den Code im Hintergrund irgendwie gemerkt hat und bei der nächsten Buchung (ohne Code) den Code dennoch deaktiviert hatte. Dieser Fehler kann hier jedoch nicht auftreten, da hier keine Eingabe eines Codes erfolgt. /no“

Das ist eben 1. ein Sonderfall des oben beschrieben Problems der unzuverlässigen Bahn-IT, die das elementare Prinzip Geld/Punkte/Code/Token nur im Gegenzug zu Prämie/Fahrkarten nicht beherrscht. (Im Fall Geld scheint das Problem komischerweise nur bei Sofort-Überweisung aufzutreten, aber nicht bei Lastschrift oder Kreditkarte, zumindest gab es hier in der Community keine Anfragen/Beschwerden.) Und 2. gibt es auch bei Prämien durchaus Token:

https://www.bahn.de/praemiendetails/view/bahncard/bahnbon...

https://www.bahn.de/praemiendetails/view/bahncard/bahnbon...

„• Der eToken gilt als Zugangsberechtigung für die exklusive Internet- Buchungsplattform http://www.bahn.de/freifahrtflex_2klasse. Nach Buchungsabschluss verliert der eToken die Gültigkeit.
• Bei der Prämie handelt es sich um ein ICE-/IC/EC-Digitales-Ticket zum Selbstausdruck.“

(Aber die einfache Fahrt ist ja eh zu teuer, die haben wohl noch nicht so viele gebucht, und erst recht nicht per Token...)

Hier gibt es genug Beispiele von verlorenen Prämienpunkten bei Buchung einer Pämie Fahrkarte/Upgrade:

https://community.bahn.de/questions/2062843-bonuspunkte-w...

https://community.bahn.de/questions/2039846-bekomme-punkt...

https://community.bahn.de/questions/1917831-pramienpunkte...

https://community.bahn.de/questions/1508112-pramienpunkte...

https://community.bahn.de/questions/1146836-pramienbuchun...

https://community.bahn.de/questions/1932835-zahlung-abgeb...

https://community.bahn.de/questions/1490632-bahnbonus-pun...

„Seitdem die Flexfreifahrt mit Hin- und Rückfahrt (einfache Fahrt finde ich zu "teuer") nicht mehr wirklich flexibel ist, ist sie auch nicht mehr richtig attraktiv. (Vor Beginn der Fahrt muss man sich bereits auf das Rückfahrtdatum festlegen.)“

Vollkommene Zustimmung! Ich ärgere mich auch über diese neuere Schikane…

„Es funktioniert sicher mindestens so gut wie die allgemeine Online-Buchungsplattform“ - wenn man nicht gerade mit Sofort-Überweisung bezahlt“. (Da fällt mir auf, dass es in letzter Zeit keine Großstörungen beim Navigator mehr gab.) Ich probiere hin und wieder durch, ob ich eine Punkte-Freifahrt buchen könnte, ohne die Buchung letztlich abzuschließen.“

Dazu ist meine Vorsicht angesichts obiger Beispiele und meines stetig sinkenden Grundvertrauens in die Bahn-IT viel zu groß. Ich bleibe da wohl lieber bei der Freifahrt Flex hin und zurück – solange man nicht eines Tages zum eToken gezwungen wird wie z.Z. bei der einfachen Fahrt erst mal nur optional verfügbar...

@Leo
Danke für die Erläuterungen.
Es ist durchaus plausibel, dass das Prinzip "Punkte werden reserviert" beim Start des Buchungsprozesses für Punkte-Freifahrten (Digitales Ticket) so angewandt wird. Dann ist es natürlich auch denkbar, dass bei einer Störung Punkte abgezogen werden, obwohl keine Buchung erfolgte. Über den Bahn-Bonus-Service sollte dies aber rückgängig gemacht werden können.
Beim Fall "Geld" wird liegt die Sache etwas anders und je nach Zahlungsart unterschiedlich:
Bei Zahlung mit Lastschrift wird während der Buchung weder bei der Bank nach Deckung gefragt noch eine Zahlung angestoßen, somit kann diese Zahlungsart kein technisches Problem verursachen.
Bei Zahlung mit Sofortüberweisung wird der Bank während der Buchung ein Überweisungsauftrag übermittelt; falls es erst danach einen Abbruch oder Fehler bei der Übermittlung gibt, kann der Auftrag nicht mehr gestoppt werden. (ebenso bei Paydirekt?)
Bei Zahlung mit Kreditkarte (Unterschied mit oder ohne 3-D-Secure o.ä.?) wird eventuell erst der Betrag kurzfristig für die konkrete Zahlung "reserviert", und nach Abschluss der Transaktion muss diese vom Verkäufer bestätigt werden? (ebenso bei Paypal?)

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nachtrag am Rand:

"(Anderer Effekt: Wenn ich kurzfristig verhindert bin, sind die 2000 Punkte für die Token-Freifahrt-Flex oder die 1000 für die zuggebunden Freifahrt einfach ersatzlos weg, wenn ich auf der Papierprämie noch nichts eingetragen habe, erleide ich dagegen keinen Verlust...)"

Siehe ähnlichen Fall hier 1 Mal Upgrade mit Tokem im Vergleich zu 6 Mal Upgrade per post:

https://community.bahn.de/questions/2185066-etoken-1-klas...