Nach oben

Frage beantwortet

MDV-Verbundtarif vs. BahnCard

Ab dem 15.11. wird der Tarifverbund des Mitteldeutscher Verkehrsverbund GmbH ausgeweitet. Ist es möglich, innerhalb des Verbundes Tickets mit der BahnCard zu kaufen?

Bisher fahren wir die Strecke Lutherstadt Wittenberg - Leipzig Stötteritz mit der BahnCard 25 für 13,35€. Ohne BanCard sind es aktuell 17,80€. Mit dem Regio 120 Ticket sind es nur 17,00€

Im Tarifverbund gibt es nur 1h und 24h Fahrkarten. Leider ist man auf der Strecke 1:22h unterwegs. Somit zahlt man 17,90€. Das ist auf der Strecke somit eine Fahrpreiserhöhung und vor allen für BahnCard Besitzer.
Warum braucht man nochmal eine BahnCard?

MichaelHerzog1
MichaelHerzog1

MichaelHerzog1

Ebene
0
22 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

"Warum braucht man nochmal eine BahnCard?"

Ich brauche Sie, um bei Fahrten mit der DB Geld zu sparen. Die BahnCard ist ein Angebot der Deutschen Bahn - Sie nutzen Angebote des MDV (= Verkehrsverbund). So wie ich es verstanden haben, entscheiden die Verkehrsverbünde eigenständig, ob sie BahnCard-Besitzern einen Rabatt gewähren oder nicht.
Siehe dazu auch hier: https://community.bahn.de/questions/2026590-bahncard-alle...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (16)

Ja (4)

20%

20% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

"Warum braucht man nochmal eine BahnCard?"

Ich brauche Sie, um bei Fahrten mit der DB Geld zu sparen. Die BahnCard ist ein Angebot der Deutschen Bahn - Sie nutzen Angebote des MDV (= Verkehrsverbund). So wie ich es verstanden haben, entscheiden die Verkehrsverbünde eigenständig, ob sie BahnCard-Besitzern einen Rabatt gewähren oder nicht.
Siehe dazu auch hier: https://community.bahn.de/questions/2026590-bahncard-alle...

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Mit Auswahl von Zwischenhalt in Bitterfeld und Leipzig Hbf und IC für dieses Teilstück kann man die BC weiter nutzen und kommt auf einen Preis von (ca.) 15 Euro.

Braunschweiger
Braunschweiger

Braunschweiger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Mit ICE und Bahncard 25 sind es 17,60 € für die einfache Fahrt. Ob sich für die 20 cent Ersparnis die Bahncard lohnt ist dann wieder Ihre Entscheidung.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Im Regelfall darf man seine BC aber vorzeitig kündigen, wenn die BC durch die Ausweitung eines Verkehrsverbundes nicht mehr nutzbar ist. Dann bekommt man wenigstens den anteiligen Kaufpreis der BC zurück.

MichaelHerzog1
MichaelHerzog1

MichaelHerzog1

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Das mit den Verkehrsverbund kann ich verstehen. Ich möchte aber nochmal erwähnen:

Die S-Bahn wird von der Deutschen Bahn betrieben. Bisher konnte ich die Strecke mit der BahnCard für 13,35€ Fahren. Ab der Umstellung ist das dann nicht mehr möglich und ich muss 17,90€ zahlen. Da hilft mir auch der Hinweis nur bedingt weiter, dass ich den IC nutzen kann für 15€. Ich reise meistens mit dem Rad. Im Fernverkehr kommt dazu noch 6€ Stellplatzreservierung, wenn etwas vorhanden ist. Und den Stellplatz kann man selten spontan buchen.

Das mit der Sonderkündigung ist natürlich eine Option.

Ich frage auch nochmal beim MDV nach bezüglich Rabatt.

Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„ Die S-Bahn wird von der Deutschen Bahn betrieben.„

Ist aber total irrelevant, da Sie dann kein Ticket der DB haben.
Die DB fährt im Auftrag.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es liegt an der extrem kundenunfreundlichen Regelung in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern, die nicht gerade klimafreundlichen Umstieg vom Auto in die Bahn fördern:

1. In der Schweiz wird man zwar auch zu einem Verkehrsverbund-Ticket gezwungen, aber praktisch alle Verbünde erkennen das Halbtax an und geben ab meist 3 Zonen (also weiter als nur innerhalb einer Großstadt oder 2 benachbarten Dörfern/Kleinstädten) sogar die üblichen 50% Rabatt.

2. In Österreich gibt es bis auf Sonderfälle (Seniorenrabatt mit Vorteilscard Senior) keinerlei Rabatt auf die Vorteilscard. Aber man kann wahlweise statt einem Verbund-Ticket auch ein ÖBB-Ticket mit 50% Rabatt kaufen, das dann aber auch nur im Zug gilt.

3. In Deutschland wird man einerseits zu einem Verbund-Ticket gezwungen, erhält aber anderseits meist gar keinen Rabatt, z.B. im VRR, VRS, AVV (beide), MVV ... und eben auch MDV. (Manche Verbünde gewähren mit Einschränkungen 25%, auch mit Bahncard50 nicht mehr: Der VBB ähnlich dem Schweizer Modell nur bei Fahrten weiter als ABC-Breiche oder der RMV ähnich dem Österreichischen Modell nur in Zügen.) Leider schreibt der Geldgeber/Besteller eben nicht wie in der Schweiz eine Anerkennung von Bahn-Ermäßigungskarten auch in Verkehrsverbünden vor. Und leider unterbindet er auch nicht, dass Verkehrsverbünde anders als in Österreich den Kauf von Tickets zum Bahntarif verbieten.

4. Im Gegensatz zur Schweiz oder Österreich gelten in Fernzügen grundsätzliche KEINE Verbund-Tickets. Mann kann daher als Workaround ggf.ein IC-Ticket mit Bahncard-Rabatt kaufen und damit trotzdem mit einem Nahverkehrszug fahren.

kirroyal
kirroyal

kirroyal

Ebene
3
4975 / 5000
Punkte

Ehrlichgesagt verstehe ich die Frage nicht: Ausgerechnet im MDV kann man doch Fahrkarten mit BahnCard-Rabatt kaufen. Diese gelten zwar nur auf den Schienenstrecken und nicht in sonstigen Verkehrsmitteln, aber decken doch genau den beschriebenen Anwendungsfall ab. Oder übersehe ich etwas?

MichaelHerzog1
MichaelHerzog1

MichaelHerzog1

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Ich muss mich entschuldigen, eine Einzelfahrkarte "Verbundweit" kostet 10,70€ und ist 4h gültig. Somit ist es günstiger als mit der BahnCard.
https://www.mdv.de/ticket/einzelfahrkarte/

Nach 4.1 der MDV-Beförderungsbedingungen werden auf einigen "landesbedeutsamen Linien" auch die BanCard angerechnet.
https://www.mdv.de/tickets/tarifbestimmungen-und-befoerde...

Nach 5.2 Haustarif "Gegen Vorlage von BahnCards können auch Fahrausweise mit BahnCard-Rabatt gemäß der BB DB AG bzw. gemäß BB Anstoßverkehr ausgegeben werden, wenn die Fahrt zwischen Start- und Zielbahnhof ausschließlich in den Zügen der EVU erfolgt.
Jedoch werden für Verbindungen innerhalb der TZ 110 Leipzig und TZ 210 Halle keine ermäßigten Fahrausweise gegen Vorlage der BahnCard ausgegeben.

Wie erfahre ich jetzt aber den DB Tarif? Auf der Webseite und im Navigator steht nur "Preisauskunft nicht möglich"

Hallo. Innerhalb des MDV sowie des neuen Gebiets MDV Nord gibt es keinen BahnCard-Rabatt auf MDV-Tickets. Hier gilt der reguläre MDV-Preis.

Eine Anwendung des Haustarifs wird nur in den Eisenbahnunternehmen anerkannt. So kann „in“ den Eisenbahnunternehmen gegen Vorlage der BahnCard eine ermäßigte Fahrkarte erstellt werden. Wichtig ist dabei, dass die Fahrt zwischen Start- und Zielbahnhof ausschließlich in den Zügen der Eisenbahnunternehmen DB Regio Südost, Transdev Sachsen-Anhalt, Transdev Regio Ost, Erfurter Bahn, Abellio Rail Mitteldeutschland sowie Döllnitzbahn erfolgt. Für Fahrten innerhalb der Tarifzonen Leipzig sowie Halle gibt es keine ermäßigten Tickets gegen Vorlage von BahnCards. 

Weiterhin werden ermäßigte Fahrkarten in Verbindung mit BahnCard auf landesbedeutsamen Linien in Sachsen-Anhalt ausgegeben. Die ermäßigten Fahrkarten berechtigen nicht zum Umsteigen. Landesbedeutsamen Linien in Sachsen-Anhalt sind:

  • KBS 700 Lutherstadt Eisleben – Querfurt – Nebra – Roßleben
  • KBS 705 Querfurt – Röblingen am See
  • KBS 728 Merseburg – Querfurt
  • KBS 800 Weißenfels – Hohenmölsen – Profen
  • KBS 820 Zeitz – Naumburg
  • KBS 844 Zeitz – Meuselwitz
  • KBS 850 Zeitz – Profen (– Elstertrebnitz )

Viele Grüße /ch