Nach oben

Frage beantwortet

Begleitshund für Schwebehindertes Mädchen (aus Italien)

Guten Tag, meine Tochter ist schwerbehindert (geistlich) und als solche von italienischen Behörden (wo wir wohnen) anerkannt. Wir haben einen Begleitshund. Wir mõchten in der Weihnachtensferienzeit von Padua (Italien) nach München fahren. Was für eine Fahrkarte benötige ich, um mit Ihr und dem Hund zu fahren?
Danke

BernardoCortese
BernardoCortese

BernardoCortese

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

1. Man bekommt nur im Wohnsitzland mit seinem Behindertenausweis eine Ermäßigung nach nationalen Regelungen.

2. MANCHE Länder haben eine Anerkennung auf Gegenseitigkeit für internationale Reisen vereinbart: Man muss dann im Wohnsitzland eine internationale Fahrkarte kaufen und bekommt eine Freikarte für den Begleiter (Person und/oder Hund) dazu.

3. Italien hat außer für Blinde KEINE gegenseitige Anerkennung vereinbart, siehe hier aus deutscher Sicht:

https://www.oepnv-info.de/reisen/ausland/italien

4. Österreich gewährt zwar auch die Mitfahrer-Freifahrt, aber nur Leuten mit Wohnsitz in Österreich.

5. Somit gibt es ab Brenner wohl keinerlei Ermäßigung .

Bis Brenner: Buchung gemäß italienischen Regelungen mit Carta Blu
Ab Brenner: Separate Buchung bei der ÖBB, klappt online sogar mit Hund – das ist bei der DB NICHT möglich!

Evtl. könnte eine durchgehende Buchung Padua-München billiger sein, das geht problemlos bei der ÖBB – mit Hund sogar online!

https://www.obb-italia.com

Ansonsten gibt es hier noch Ansprechpartner in Italien:

https://www.obb-italia.com/it/services/vertriebspartner.html

Oder hier ein Reisebüro, das offiziell als DB-Vertriebspartner genannt ist:

https://www.obb-italia.com/it/dam/jcr:721ee022-451a-4a30-...

„Padova
Viaggi Leonardi, C.so del Popolo, 14, Padova, Tel: 049 650455“

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

1. Man bekommt nur im Wohnsitzland mit seinem Behindertenausweis eine Ermäßigung nach nationalen Regelungen.

2. MANCHE Länder haben eine Anerkennung auf Gegenseitigkeit für internationale Reisen vereinbart: Man muss dann im Wohnsitzland eine internationale Fahrkarte kaufen und bekommt eine Freikarte für den Begleiter (Person und/oder Hund) dazu.

3. Italien hat außer für Blinde KEINE gegenseitige Anerkennung vereinbart, siehe hier aus deutscher Sicht:

https://www.oepnv-info.de/reisen/ausland/italien

4. Österreich gewährt zwar auch die Mitfahrer-Freifahrt, aber nur Leuten mit Wohnsitz in Österreich.

5. Somit gibt es ab Brenner wohl keinerlei Ermäßigung .

Bis Brenner: Buchung gemäß italienischen Regelungen mit Carta Blu
Ab Brenner: Separate Buchung bei der ÖBB, klappt online sogar mit Hund – das ist bei der DB NICHT möglich!

Evtl. könnte eine durchgehende Buchung Padua-München billiger sein, das geht problemlos bei der ÖBB – mit Hund sogar online!

https://www.obb-italia.com

Ansonsten gibt es hier noch Ansprechpartner in Italien:

https://www.obb-italia.com/it/services/vertriebspartner.html

Oder hier ein Reisebüro, das offiziell als DB-Vertriebspartner genannt ist:

https://www.obb-italia.com/it/dam/jcr:721ee022-451a-4a30-...

„Padova
Viaggi Leonardi, C.so del Popolo, 14, Padova, Tel: 049 650455“