Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Ungültige Tickets nach Internationaler Buchung

Guten Tag,

ich hab über international-bahn.de ein Ticket von Stuttgart nach Paris gebucht - es kamen in der Bestätigungsmail daraufhin zwei Einzeltickets (Stuttgart-Straßburg und Straßburg-Paris). Die Tickets nach Straßburg wurden wie gewünscht auf Januar 2020 ausgestellt, die Tickets von Straßburg nach Paris hingegen auf Januar 2019. :)

Das "Servicecenter für Internationale Buchungen" kann nicht helfen, da die Tickets ja schon abgelaufen sind und somit keine Erstattung oder Korrektur mehr möglich ist - ach wirklich? :) Der Mitarbeiterin war es wichtig zu betonen, dass es sich dabei um ein "externes" Callcenter handelt und man ohnehin nicht verantwortlich ist. Kann ich nicht bewerten. Habs nochmal per E-Mail versucht, da kam dann garnichts.

Wer wäre denn der richtige Ansprechpartner?

Danke und Gruß

Sebastian

Antworten

kirroyal
kirroyal

kirroyal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Aussage, man sei "ohnehin nicht verantwortlich" bezieht sich wahrscheinlich auf folgenden Abschnitt in den AGB von http://www.international-bahn.de:

"Die über die o.g. Website ausgegebenen Fahrkarten tragen auf der Vorderseite oben links einen vierstelligen Unternehmenscode und ggf. ein Unternehmenslogo. […] Für Fahrkarten, die von anderen Unternehmen ausgegeben werden, gelten deren Buchungsbedingungen sowie die Beförderungsbedingungen der jeweiligen vertraglichen Beförderer. Dazu zählen insbesondere die Verfügbarkeit von Angeboten sowie die Bedingungen, unter denen die Stornierung oder Umbuchung der gewählten Verbindungen möglich sind."

Wahrscheinlich handelt es sich bei der Fahrkarte Straßburg-Paris um ein Angebot der SNCF. Auch wenn es Ihnen nicht direkt weiterhilft: Rein rechtlich gesehen müssten Sie sich an die SNCF wenden, da es dort offenbar möglich war, ein Ticket für die Vergangenheit auszustellen.

Quatsch, rein rechtlich ist natürlich die DB Vertrieb GmbH in Anspruch zu nehmen. Aber ich möcht ja gerad nur nen Ansprechpartner finden. Sowas sollt sich ja klären lassen :)

kirroyal
kirroyal

kirroyal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Erster Ansprechpartner für Ihre Fragen rund um Ihre internationalen Tickets ist unser Service-Center für internationale Buchungen unter Tel.: +49 (0)180 6 62 70 01 (20 ct. pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, 60 ct. aus dem deutschen Mobilfunknetz, Anrufe aus dem Ausland können höhere Kosten verursachen, abhängig von Ihrem Mobilfunkanbieter), oder per E-Mail an service-international@bahn.de

DB Vertrieb tritt nur als Vermittler auf. Sie können dort ja gerne weiter ihr Glück versuchen, aber wie gesagt, rein rechtlich...

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"dass es sich dabei um ein "externes" Callcenter handelt und man ohnehin nicht verantwortlich ist"
@ Deutsche Bahn: Ist das so? Wenn ja, wozu gibt es dann das Callcenter überhaupt?

@ kirroyal: Du behauptest also (indirekt), bahn-international funktioniert so: Die suchen aus den Datenbanken anderer Anbieter Angebote heraus, kassieren dafür das Geld vom Kunden, bitten den anderen Anbieter um die Ausstellung des Tickets, reichen dieses dann, sozusagen im verschlossenen Umschlag, an den Kunden weiter, mit dem Hinweis "Für den Inhalt des Umschlags sind wir in keinem Fall verantwortlich".

Soweit kann doch der Haftungsausschluss eines Vermittlers unmöglich gehen. Dieser dürfte schon dafür verantwortlich sein, dass der Kunde das Ticket so erhält wie es bestellt wurde. Mag sein, dass die DB als Vermittler sich danach aus allem (vertrags- und fahrgastrechtliche Ansprüche) raushalten kann, da Vertragspartner die ausstellende Bahn ist.

@kirroyal Warum genau laufen Sie durchs Forum und machen Falschaussagen? Gibt doch überhaupt keinen Anreiz, versteh ich gerade nicht.

Wenn Sie bei TUI 2 Wochen Mallorca buchen und danach feststellen, dass TUI das falsch verarbeitet hat und das Hotel nur 1 Woche eingebucht ist, dann ziehen Sie "rein rechtlich" gegen das Hotel los? Die DB Vertrieb GmbH wurde beauftragt die Gesamtreise Stuttgart - Paris zu buchen und hat dies auch per E-Mail bestätigt. Auf der Webseite wurde das als zusammenhängende Fahrt angezeigt und von mir gebucht. Wenn die DB das Ticket in zwei aufteilt und dabei einen Fehler macht, ist das definitiv kein SNCF Problem. Rechtlich ist die DB Vertrieb in Anspruch zu nehmen.

Lassen Sie einfach gut sein, ich freue mich auf die Antwort von einem Bahn Mitarbeiter :).

@Neptun: ne, ist natürlich Quark. Würde Ihnen gerne einen 1000€ DB Bahn Gutschein auf Basis der AGB für 900€ vermitteln. Wenn ich mich danach beim weiterleiten Ihrer Bestellung verklicken sollte und die Bahn Ihnen nur nen 10€ Gutschein ausstellt, dann wenden Sie sich aber bitte an die ;)

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Mich wundert es eher dass die Fahrkarten auf Januar 2019 ausgestellt wurde. Um Missbrauch auszuschließen können grundsätzlich keine Fahrkarten rückdatiert ausgestellt werden.

kirroyal
kirroyal

kirroyal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@SebastianSchmidt2: Bitte halten Sie sich mit Ihren Anschuldigungen etwas zurück. Ich verbreite hier bestimmt nicht absichtlich Falschaussagen. Ich habe nur aus den AGB zitiert und versucht, die Aussage "wir sind nicht zuständig" in einen Kontext zu bringen. Das Beispiel mit TUI passt übrigens nicht, da bei einer Pauschalreise der Veranstalter (also TUI) alleiniger Vertragspartner ist. Natürlich wendet man sich bei Unstimmigkeiten dann an TUI und nicht an das Hotel.

Braunschweiger
Braunschweiger

Braunschweiger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Was für Tickets gibt es bei international-bahn.de eigentlich? Steht da wie bei online-Tickets zufällig der Buchungszeitpunkt mit drauf?

Ein Ticket mit Gültigkeitsende vor der Ausstellung sollte ja selbsterklärend falsch sein und auf jeden Fall geändert / erstattet werden.

@Braunschweiger: der DB Navigator leitet bei internationen Buchungen auf die Seite weiter. Ja, steht alles drauf. Buchungszeitpunkt war am 10.11.2019 und Gültigkeitsdatum war/ist der 05.01.2019. Ist offensichtlich falsch. Die Frau von dem "Servicecenter für Internationale Buchungen" konnte es halt nicht erstatten bzw. korrigieren, weil Sie keine abgelaufenen Tickets erstatten oder bearbeiten kann (technisch, in Ihrem System). Daher suche ich einen Ansprechpartner der das halt kann. Den konnte Sie mir leider auch nicht nennen. Geben wird's den aber sicherlich :)

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Anhand der Bestätigungsmail kann doch nachgewiesen werden, wann die Tickets gebucht wurden.

@Benutzerin: Klar, es geht auch eigentlich garnicht um den Nachweis. Die Frau meinte direkt, dass es vermutlich nen Fehler im Buchungssystem war und hatte Zugriff auf das fehlerhafte Ticket. Geht wirklich lediglich um die Frage - wer kann das korrigieren? Das Servicecenter halt nicht wegen der technischen Beschränkung dass Sie keine abgelaufenen Fahrkarten mehr bearbeiten können. Die wissen aber auch nicht wer sonst...Meine Hoffnung war, dass sich vielleicht jemand von der Bahn meldet der das halt kann. Oder zumindest weiß wer zuständig ist.

kirroyal
kirroyal

kirroyal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@SebastianSchmidt2: (auch wenn Sie meine Antworten nicht mögen, versuche ich trotzdem, Ihnen zu helfen): Wer hat dieses falsche Ticket ausgestellt? Die DB oder die SNCF? Bei meinen bisherigen Antworten ging ich davon aus, dass es die SNCF war. Wenn es natürlich ein normales DB-Onlineticket ist, dann ist auch die DB dafür zuständig.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Haben Sie schon versucht, ganz banal beim Online Service anzurufen?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo,

auf international-bahn.de werden die Angebote der Eisenbahnverkehrsunternehmen zu deren Beförderungsbedingungen angeboten und verkauft. Die DB tritt hier wie ein Reisebüro nur als Vermittler auf, weshalb auch auf die Beförderungsbedingungen der jeweiligen Unternehmen hingewiesen wird.

Unabhängig davon hat kirroyal hier schon die richtigen Kontaktdaten genannt. Wenn ein Fehler aufgetreten ist, können Sie sich an die Mitarbeiter*innen wenden. Selbst wenn das Anliegen nicht direkt bearbeitet werden kann, kann sich der Service mit der SNCF in Verbindung setzen. Durch die Buchungsbestätigung haben Sie auch einen Beleg über die Buchung. /di

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Benutzerin,

der Online-Service (DB Navigator und http://www.bahn.de) hat keinen Einblick in die Buchungen auf http://www.international-bahn.de. Die Kontaktdaten, die kirroyal genannt hat, sind richtig. /di

kirroyal
kirroyal

kirroyal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Benutzerin: Deshalb ja die Frage, ob es sich um ein Ticket der DB oder der SNCF handelt. Der Online-Service kann natürlich nur DB-Tickets bearbeiten. Außerdem dürfte es selbst dann schwierig werden, weil die über http://www.international-bahn.de gebuchten Tickets keine "herkömmlichen" Online-Tickets sind, sondern über ein CRS (Amadeus) gebucht werden, ähnlich wie in einem Reisebüro. Soweit ich weiß, hat der Online-Service keinen Zugriff auf diese Tickets.

Edit: Oh, die DB war schneller :-)

@DB: lest doch bitte mal die ursprüngliche Frage. Ich habe das "Servicecenter für Internationale Buchungen" doch bereits kontaktiert und die meinen eben, dass Sie bei abgelaufenen Tickets nicht mehr helfen können. Deswegen frag ich hier ja überhaupt nach wer das kann. Soll ich da nochmal anrufen und sagen, dass "/di" meint das sie es aber doch tun sollen oder was ist der Vorschlag? :)

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Ich kann nicht beurteilen, warum Sie diese Auskunft erhalten haben. Grundsätzlich sind die Mitarbeiter*innen dort Ihr Ansprechpartner. Wenn man Ihnen dort nicht direkt weiterhelfen kann, weil nicht Möglichkeiten bestehen, dann sollten Sie zumindest einen konkreten Ansprechpartner beim jeweiligen Eisenbahnunternehmen genannt bekommen. Da die Beförderungbedingungen des jeweiligen Unternehmens gelten und es unterschiedliche Vorgaben und Vorgehensweisen gibt, lässt sich das nicht ausschließen. /di

@DB: Gut, ich hab ja jetzt geschrieben dass beides nicht funktioniert hat. Weder konnte mir ein Ansprechpartner genannt werden, noch konnte mir geholfen werden. Was ist der Plan B?

kirroyal
kirroyal

kirroyal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@SebastianSchmidt2: Die DB kann nur zurücknehmen, was sie auch verkauft hat. Es wäre mir neu, dass die DB ein Online-Ticket von Straßburg nach Paris ausstellen kann und (wie Tino Groß schon geschrieben hat) dabei auch noch ein abgelaufenes Datum verwendet.

@kirroyal: das Ticket wurde von der Bahn verkauft. Es steht Deutsche Bahn auf der Kreditkartenabrechnung. Ich hab um das abzukürzen noch mit SNCF gerade gesprochen. Die meinen das wurde falsch im "Amadeus" eingebucht und muss dort korrigiert werden. Was das genau bedeutet weiß ich nicht, zumindest können die wohl auch nicht helfen, weil Sie ein passendes Ticket zur Buchung geliefert haben und die Buchung halt nen falsches Jahr aufweist. Sie dürfen/können mir wohl kein Ticket ausstellen was nicht zur Bestellung/Buchung passt, unabhängig davon ob das Datum was bestellt wurde Quatsch ist.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Ich empfehle Ihnen, dem Service noch einmal zu schreiben und nicht nach dem ersten Kontakt zu resignieren. Sie haben einen Nachweis, mit dem Sie sich an die Mitarbeiter*innen wenden können. /di

@DB: Sie schreiben, dass man bei Bahn International mehrere Servicekräfte durchprobieren muss, bis man einen erwischt der das System versteht und helfen kann. Die zwei Versuche von mir sind dabei noch zu wenig, man braucht 3 oder mehr. Können wir das vielleicht auch hier probieren? Geben Sie doch mal an einen Kollegen ab und fragen, ob der helfen kann :)

kirroyal
kirroyal

kirroyal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@SebastianSchmidt2: "Amadeus" ist das interne Buchungssystem. Da ich mir nicht vorstellen kann, dass jemand händisch die Bestellungen von http://www.international-bahn.de dort reintippt (und dabei das falsche Jahr erwischt), handelt es sich wahrscheinlich um ein IT-Problem an der Schnittstelle zur SNCF.

Mit diesen Informationen sollten Sie morgen nochmal das DB-Servicecenter kontaktieren. Vielleicht haben Sie einen anderen Ansprechpartner dran.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Wie geschrieben, ich empfehle Ihnen hier dem Service zu schreiben. So lässt sich der Sachverhalt auch besser nachvollziehen und prüfen. /di

kirroyal
kirroyal

kirroyal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB: Den Kontakt per Mail hätte ich auch vorgeschlagen, aber laut Berichten hier im Forum klappt das nicht immer:

https://community.bahn.de/questions/2110274-service-inter...
https://community.bahn.de/questions/2119522-mailanschrift...

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"@DB: Gut, ich hab ja jetzt geschrieben dass beides nicht funktioniert hat. Weder konnte mir ein Ansprechpartner genannt werden, noch konnte mir geholfen werden. Was ist der Plan B?"

Mehrmals auch schon eine E-Mail geschrieben? Eingangsbestätigungen erhalten oder sonstige Reaktionen? Ist es schon länger her?

Da die Moderation keinen Kontakt herstellen möchte, bleibt nur, in die AGB zu schauen: https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/agb/mcp_2017/md...
Dort gibt es dann noch eine Postadresse.

Plan B hängt auch davon ab, wie dringend es ist und ob es eher darauf hinauslaufen soll, die DB soll ihren Vertrag erfüllen oder sie soll schnellstmöglich das Geld zurückgeben.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Sie haben also an service-international@bahn.de geschrieben? Das war bisher nicht eindeutig. Bitte haben Sie etwas Geduld. Sonst gibt es noch die erwähnte postalische Adresse.

Chatbots bieten wir hier in der Community nicht an. /di