Nach oben

Frage beantwortet

Gültigkeit Flexticket (Hin- & Rückfahrt)

Ich möchte vom 02.-03.11. von Frankfurt nach Hamburg reisen und habe hierfür bereits Flextickets gekauft. Wenn ich mich kurzfristig dazu entscheiden sollte, doch erst am 04.11. nach Hause zu reisen, müsste ich dann ein neues Ticket für die Rückfahrt kaufen oder ist das Flexticket noch den ganzen Tag am 04.11. gültig (oder nur bis 3 Uhr?!).

Danke für eine Rückmeldung!

Juliusmst
Juliusmst

Juliusmst

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ein Flexticket für den 3.11. gilt bis zum 5.11. 3:00 Uhr. Allerdings muß die Fahrt am 3.11. angetreten werden. Die Fahrt kann aber am ersten Halt unterbrochen werden und dort am 4.11. bis Hamburg fortgesetzt werden.

Hinweis:
Ein Ticket Frankfurt-Hamburg gilt ja von allen dem Frankfurter Hauptbahnhof gleichgestellten Bahnhöfen. Wenn am 3.11. zum Hauptbahnhof gefahren wird, kann von dort am 4.11. weiter nach Hamburg gefahren werden.

Hallo Joeopitz,

wieso steht „gefahren“ in „“? Weil Du dem Kunden klarmachen willst dass er nur so tun soll als wenn er gefahren ist? Nein dass ist falsch und steht nicht im Einklang mit dem Tarif. Der Kunde muss auch gefahren sein. Jedoch benötigt er keinen Nachweis. Ich würde mich freuen wenn solche Falschaussagen in Zukunft unterlassen werden denn im Endeffekt ist der Fahrgast der Dumme wenn er dann doch für ein neues Ticket zahlen muss.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Tino,

ich habe ausdrücklich geschrieben:
„ Ein Flexticket für den 3.11. gilt bis zum 5.11. 3:00 Uhr. Allerdings muß die Fahrt am 3.11. angetreten werden.“ ist an dieser Aussage etwas das nicht eindeutig oder korrekt ist?

Wenn Dich Anführungszeichen stören, kann ich diese auch gerne weglassen. (Hab ich geändert).

„ Weil Du dem Kunden klarmachen willst dass er nur so tun soll als wenn er gefahren ist?“
-> Du solltest nicht davon ausgehen, dass ich etwas klarmachen will, was tariflich nicht in Ordnung ist.

Wenn durch Dein Posting der Kunde nun mit der Nase darauf gestoßen wird, er könne an 4.11. am Hauptbahnhof losfahren weil nicht nachweisbar ist ob er die Fahrt am 3.11. von einem gleichgestellten Bahnhof angetreten hat oder nicht, dann solltest Du beim nächsten mal etwas sorgfältiger formulieren.

Nicht das Du noch bewirkst, was Du eigentlich vermeiden wolltest.

Braunschweiger
Braunschweiger

Braunschweiger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Tino: Pass bitte wegen den Steinen im Glaushaus auf.

Sprich: Ändere doch noch deine Falschauskunft bei der Frage zur Bus- und Bahnfahrt mit der Monatskarten von gestern ab. Im Endeffekt ist sonst der Fahrgast der Dumme wenn er dann doch für ein neues Ticket zahlen muss (obwohl er in dem Fall schon ein gültiges hat). Niemand von uns kann alle Tarife 100% im Kopf haben - hinweisen auf Fehler, diskutieren darüber sind hier ja normal. Aber anderen ehrenamtlichen Helfern bewußte Falschaussagen zu unterstellen ist schon eine Nummer größer.

Ich ändere bewusst keine Falschaussagen ab weil ich dazu stehe dass man Fehler machen kann. Was ich aber grundsätzlich nicht begrüße ist wenn anderen hier Tipps und Tricks gegeben werden wie sie die Tarife aushebeln können. Ich glaube dafür ist diese Community nicht geschaffen worden. Daher sehe ich deine Aussage als den typischen Äpfel- mit Birnenvergleich.

P.S. Hattest Du damals deine falsche Antwort bezüglich der Fahrgastrechte beim IRE Berlin-Hamburg geändert?

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Braunschweiger und Joeopitz
Wir 'echten' Kunden hier im Forum sollten uns doch langsam dran gewöhnt haben, dass Bahnmitarbeiter Groß mehr oder weniger allen Kunden erstmal Betrugsabsicht unterstellt.