Nach oben

Frage beantwortet

doppelte Forderung zur Bahncard

Im Juni habe ich für meine Tochter, damals war sie 15 Jahre alt, eine vorläufige BahnCard gekauft, nicht wissend, dass es für Jugendliche das Angebot der Jugendbahncard gibt. Obwohl man das Alter angeben musste, wurde ich vom System nicht darauf hingewiesen, dass der Kauf der normalen BahnCard für eine 15-Jährige unsinnig ist.

Im September erfuhr ich dann zufällig vom Angebot der BahnCard für Jugendliche, die ich daraufhin für meine Tochter kaufte. Den Vertrag über die normale vorläufige BahnCard erachtete ich damit für erledigt, da der Verkauf von vornherein unsinnig war. Nun habe ich eine Forderung über 39€ zur alten, fälschlicherweise gekauften Bahncard bekommen.

Ich habe mich mit diesem Problem am 14.10. an die Email Adresse des Bahncard Services gewendet (bahncard-service@bahn.de), aber weder eine Antwort noch eine Empfangsbestätigung erhalten.
Der Mitarbeiter am Telefen konnte keinerlei Auskünfte geben. Das online Kontaktformular bricht bei jedem Kontaktversuch zusammen.

An wen kann ich mich (persönlich!) wenden?

Marion5678
Marion5678

Marion5678

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Problem bleibt aber bestehen.
Durch den Kauf der Jugendbahncard wurde die Probebahncard nicht automatisch gekündigt. Die Probebahncard hat sich zu einer regulären 12-Monats-Bahncard verlängert. Und die will jetzt bezahlt werden.

Wenn Sie lieber telefonisch mit dem BC-Service kommunizieren wollen:
Rufen Sie einfach an unter 0180 6 34 00 35 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz und max. 60 ct/Anruf aus dem Mobilfunknetz; Mo bis Fr von 7 bis 21 Uhr und am Sa von 9 bis 18 Uhr).

So richtig viel Hoffnung kann ich Ihnen da aber nicht machen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Beim BahnCard Service sind Sie eigentlich an der 'richtigen Adresse'.

Ansonsten könnte es nicht schaden, sich vor dem Kauf von Produkten ein bisschen zu informieren. Insbesondere wundere ich mich über Ihre Annahme, dass der "Vertrag über die normale vorläufige BahnCard" sich mit dem Erwerb der Jugendbahncard erledigt habe. Sie haben mit Sicherheit auch keinen Vertrag über eine 'vorläufige Bahncard' abgeschlossen - sondern eine vorläufige Bahncard erhalten, damit sie (bzw. Ihre Tochter) diese nutzen können, bevor Sie die Plastikkarte (die ein Jahr gilt) erhalten.

Marion5678
Marion5678

Marion5678

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Es handelt sich um eine Probebahncard, keine vorläufige Bahncard. Meine Formulierung war falsch.

https://www.bahn.de/p/view/bahncard/ueberblick/bestellung...

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Problem bleibt aber bestehen.
Durch den Kauf der Jugendbahncard wurde die Probebahncard nicht automatisch gekündigt. Die Probebahncard hat sich zu einer regulären 12-Monats-Bahncard verlängert. Und die will jetzt bezahlt werden.

Wenn Sie lieber telefonisch mit dem BC-Service kommunizieren wollen:
Rufen Sie einfach an unter 0180 6 34 00 35 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz und max. 60 ct/Anruf aus dem Mobilfunknetz; Mo bis Fr von 7 bis 21 Uhr und am Sa von 9 bis 18 Uhr).

So richtig viel Hoffnung kann ich Ihnen da aber nicht machen.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Eine Probe-Bahncard muss rechtzeitig 6 Wochen vor Ablauf gekündigt werden, sonst verlangert sie sich automatisch um ein Jahr. Darauf wird man bei der Buchung auch hingewiesen