Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wer denkt sich eigentlich die falschen Verspätungsinformationen aus?

1. Verspätungsinfo im Zug: wegen starker Auslastung
2. Verspätungsinfo im selben Zug: wegen Gleisbauarbeiten im Bahnhof
Verspätungsinfo im RIS: wegen Verspätung eines vorausfahrenden Zugs

Wer soll da noch irgendwas ernstnehmen...?

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Antworten

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich glaube manchmal auch, dass gewürfelt wird, welcher Spruch heute genommen wird und könnte da ein paar ähnliche Beispiele liefern.

Aber interessieren tut' s mich auch, vor allen Dingen, wann denn die immer wieder kehrende Aussage " wegen betrieblicher Störungen" herhalten muss und wem diese Info weiterhelfen soll.

EinVielfahrer
EinVielfahrer

EinVielfahrer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bei Marudor.de finden Sie im der Zugsuche alle eingestellten Infos mit der Uhrzeit wann diese eingestellt wurden. Das sind nicht selten mehrere. Das.schafft manchmal mehr Klarheit...

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

RB68/67
Ankunft Ffm Hbf 17:56 (eigentlich...)

Bei der RB 67 sind im System "Verzögerungen im Betriebsablauf" bei allen Halten hinterlegt, bei der RB 68 ist für Frankfurt Hbf "Verspätung eines vorausfahrenden Zuges" hinterlegt. Wenn es im Zug angesagt wurde, kann diese Info durchaus aus der Leitzentrale kommen und wurde direkt an das Personal gegeben. /ti

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB
Ihre Antwort verstehe ich nicht.
Beim RB 68/67 handelte es sich zum Zeitpunkt der Verzögerung (zunächst stand der Zug länger in Neu-Isenburg rum) um ein und denselben Zug.

Die Regionalbahn besteht aus zwei Zugteilen und für beide Einheiten aus Heidelberg (RB 68, RB 15324) bzw. Mannheim (RB 67, RB 15424) gibt es zwei für sich allein stehende Verspätungsgründe pro Zugnummer, die im System verbleiben, bis ein neuer Verspätungsgrund vorliegt und alte Ursachen überschrieben werden. /ch

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich verstehe es immer noch nicht.
Am letzten Halt vor Frankfurt (Langen) ist der aus beiden Zugteilen bestehende Zug pünktlich losgefahren, die Verspätung ist erst danach entstanden.
Und die per Lautsprecher im Zug mitgeteilte Begründung war zuerst "hohe Streckenauslastung" und dann "Bauarbeiten im Frankfurter Hauptbahnhof". Im RIS hingegen stand "Verspätung eines vorausfahrenden Zugs".
Werden die Verspätungsgründe hinterlegt, bevor überhaupt die Verspätung eingetreten ist?

Ja, es gibt auch sogenannte Streckenmeldungen, die für jeden Zug auf dieser Strecke vordefiniert werden. Zum Beispiel, wenn es eine Streckensperrung, kurzfristige Baumaßnahmen oder Notarzteinsätze gibt. Das sieht dann in der Form in etwa so aus: „Weichenstörung im Raum Mannheim Hbf behoben. Folgeverzögerungen und kurzfristige Fahrtausfälle möglich.“ Zusätzlich gibt es für den Zug selbst, den eigentlichen Grund der Zugverspätung, sobald dieser vorliegt. „Hohe Streckenauslastung“ gilt analog der bekannten „dichten Zugfolge“, wenn viele Züge verspätet unterwegs sind und was ebenfalls mit „Verzögerungen im Betriebsablauf“ oder „Verspätung eines vorausfahrenden Zuges“ gleichzusetzen ist. /ch

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die DB ist halt noch auf dem Stand von - sagen wir mal: vor 1990... Auch technisch. :D

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die wissen halt, was stabil läuft... (ich hätte auch gerne XP zurück).

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dann ist als Verspätungsgrund für die IC aus Hamburg in Bremen bestimmt die spielenden Kinder in Oberneuland vordefiniert, so oft wie das kommt