Nach oben

Frage beantwortet

wie gut machbar sind 9 Minuten am Zürich HB von Gleis 13 auf 32?

Ich bin kurzfristig als Ersatzperson für eine Reise vorgesehen.

Jetzt habe ich die Fahrkarte für den Zug von Stuttgart zum Flughafen Genf bekommen, jetzt hab ich gemerkt dass der Umstieg in Zürich HB nur 9 Minuten sind.

Jetzt habe ich festgestellt dass ich an Gleis 13 ankommen und 32 weiter fahren muss, jetzt habe ich auf dem Plan gesehen dass Gleis 32 doch ganz woanders zu finden sind.

Leider kenne ich den Zürich HB im Grunde gar nicht ich bin dort vor 3-4 Jahren mal gewesen um von 10 auf 13 oder so ähnlich um zu steigen.

Da es sich um einen Super Sparpreis EU handelt darf ich ja wohl nicht einen anderen Zug nehmen?
Die Fahrkarte sagt: VIA: <1080,1185>(22.10.2019)S-Hbf 10:29 IC185/ZürchHB 13:32 IC720

Eine halbe Stunde später würde wieder ein IC 524 fahren der dann sogar vom gleichen Gleis 13 abfährt.

Ach ja ich werde einiges an Gepäck dabei haben zwei große Koffer und zwei mal Handgepäck ich werde also nicht ganz so schnell unterwegs sein wie ohne.

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

1. Relativ weit hinten einsteigen.
2. Nicht bei der Ankunft nach vorne gehen, sondern mit der ROLLTREPPE oder festen Treppe HINTEN in die Zwischenebene runter.
3. Unten in Richtung niedrigerer Gleisnummern /Löwenstrasse halten. (Wenn es zu den Gleisen 41 bis 44 runtergeht umkehren, da in die falsche Richtung gelaufen.)
4. Etwa am Ende des Tunnels geht es die Rolltreppe runter nach Gleis 31/32. Achtung: Der Bahnsteig bleibt fix, aber 31 oder 32 wird evtl. kurzfristig geändert.

Das ist die optimale Vorgensweise bei Fahrt in der 2. Klasse. In der 2. Klasse wäre es nach vorne kürzer, aber wesentlich unübersichtlicher.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Caroline0916
Caroline0916

Caroline0916

Ebene
1
289 / 750
Punkte

bevor man einen Müll schreibt der mit der Frage nichts zu tun hat und demjenigen der fragt nicht weiter hilft soll man besser die Klappe halten!

zur Frage:
wenn man sich dort auskennt ist umsteigen in Zürich gut machbar es gibt einen Aufzug der einen schnell nach unten bringt das Problem ist den zu finden, weil ohne Aufzug ist der Weg viel länger und mit dem vielen Gepäck nicht einfach.
Aber bestimmt gibts sowieso kein Problem weil der deutsche Zug Verspätung hat dann einfach auf den nächsten am gleichen Gleis warten.

Vielleicht sollten Sie einfach mal ihren Tonfall ändern und sich an die Netiquette halten. Ansonsten kann ich ihnen nur wärmstens empfehlen sich von dieser Plattform fernzuhalten. Vielen Dank!

Caroline0916
Caroline0916

Caroline0916

Ebene
1
289 / 750
Punkte

Wie witzig! Beiträge mit sinnlosem Zeug voll spammen und dann was von Netiquette erzählen wollen, halt dich erstmal selber dran und dann gucken wir weiter.

Ich verstehe aber auch nicht, warum ein DB-Mitarbeiter wie Tino Groß hier bei einem DB-Ticket auf die SBB verweist? Ein Super Sparpreis EU ist kein Angebot der SBB, wie Herr Groß oben behauptet.
Außerdem ist das ein Kundenforum, wo es auch um Erfahrungen anderer Kunden geht. Der Threaderstellerin ist sicher mehr geholfen, wenn andere Bahnkunden hier ihre Erfahrung mit dem 9 Minuten-Umstieg teilen und was zu machen ist, wenn der DB-Zug Verspätung hat, als ein Ausweichen der Frage.

Nochmal liebe DB-Mods, gebt dem User Tino Groß einen DB-Button, damit jeder erkennt, dass er als DB- Mitarbeiter hier postet und nicht aus Erfahrung als Bahnkunde. Sonst wird diese Community langsam ad absurdum geführt!

@AngieSei Sollte der DB Zug pünktlich ankommen ist der Anschluss mit 9 Minuten schaffbar, auch mit Gepäck. Sollte er Verspätung haben, können sie den nachfolgenden Zug nehmen. Am besten den Zugbegleiter kurz darauf ansprechen. Im Gegensatz zur DB sind die in solchen Sachen auch cooler drauf und verweisen nicht auf 200-seitige Beförderungsbedingungen. Schon öfters erlebt, dass selbst wenn die Anschlusszeit klappte, aber die Rolltreppen total voll waren und dadurch der Anschluss trotzdem verpasst wurde, einfach mit schweizer Gelassenheit durchgewunken wird. Halt nur immer gleich melden. Dann gibt es auch kein Problem.

P.S. Sehe gerade, dass IC185 ein Zug der SBB ist. Das ändert aber nix an o.g. Aussage. Es bleibt immer noch ein DB-Ticket, für das die EU-weiten Fahrgastrechte inkl. Schweiz und Norwegen gelten und der Beförderer ist auf deutschem Teil die DB.

Wir verteilen hier keine DB-Logos, aber ich schließe mich durchaus Ihrem Hinweis an, das Personal anzusprechen, wenn man merkt, dass es knapp werden könnte. Da ich mich im Züricher Bahnhof nicht auskenne, kann ich zu den Örtlichkeiten leider nichts sagen. Den Tipp von Caroline halte ich dennoch für gefährlich, da hier einfach davon ausgegangen wird, dass der Zug zu spät ist. Sich darauf blind zu verlassen, kann am Ende teuer werden. /ti

Danke für die Antworten, auch wenn die erste wirklich nicht besonders hilfreich war.

Wie ich ja geschrieben habe, bin ich früher schon ein paar Mal dort umgestiegen aber eben immer in der oberen Gleisebene geblieben.

Ich habe den Bahnhofsplan auf der SBB Seite gefunden, den ich aber mehr verwirrend als hilfreich finde (hier mal der Plan selbst von der SBB Site: https://www.sbb.ch/content/dam/infrastruktur/trafimage/ba...)

Gibt es dort vielleicht eine Beschilderung der ich dann zügig zu den den Gleisen im Tiefgeschoss folgen kann?

Wenn der IC185 wirklich Verspätung haben sollte, habe ich natürlich kein Problem mehr.
Früher habe ich immer noch im Zug jemanden vom Personal drauf angesprochen, der hat dann einfach auf das Papierticket kurz etwas zur Verspätung drauf geschrieben den Abdruck daneben gesetzt und fertig.
Bei der nächsten Kontrolle wurde das kurz angesehen und das war es dann auch schon.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

1. Relativ weit hinten einsteigen.
2. Nicht bei der Ankunft nach vorne gehen, sondern mit der ROLLTREPPE oder festen Treppe HINTEN in die Zwischenebene runter.
3. Unten in Richtung niedrigerer Gleisnummern /Löwenstrasse halten. (Wenn es zu den Gleisen 41 bis 44 runtergeht umkehren, da in die falsche Richtung gelaufen.)
4. Etwa am Ende des Tunnels geht es die Rolltreppe runter nach Gleis 31/32. Achtung: Der Bahnsteig bleibt fix, aber 31 oder 32 wird evtl. kurzfristig geändert.

Das ist die optimale Vorgensweise bei Fahrt in der 2. Klasse. In der 2. Klasse wäre es nach vorne kürzer, aber wesentlich unübersichtlicher.

Danke

ich habe jetzt die Schweizer App "Mein Bahnhof" gefunden nach der scheinen die Gleise 13 und 32 genau untereinander auf Verschiedenen Ebenen zu sein.
Nach der App soll der Weg 50m und Rolltreppe einmal tiefer gehen und dann 75m nochmal Tiefer und schon sei man am Gleis 32.

Das mit dem hinten einsteigen werde ich machen, es gibt ja keine Änderung der Fahrtrichtung zwischen Stuttgart und Zürich?