Nach oben

Frage beantwortet

Fake Reisegutscheine? Nur ein Scherz? Anleitung zur Untreue?

Warum werden mir an die Firma, wenn ich häufig buche Reisegutscheine gesandt, die ich bei Buchung über den Firmenlogin mit meiner BC50 Business nicht einlösen kann?
Die Vorgabe bei der Buchung lautet dann: ...loggen Sie sich als Privatkunde ein (der dann dass doppelte zahlt weil er ja keine private BC50 hat), und dann bekommen Sie die 10/15 Euro Gutschrift. Für wen ist das Angebot gedacht, das doppelte zu bezahlen (z.B:>49 EUR) damit er dann (10 EUR) 20% Gutschrift einlösen kann?
Und wie soll es dann weitergehen, soll ich für die Firma über den Privatlogin die Karte kaufen und dann mit dem Finanzamt beim Vorsteuerabzug darüber streiten warum der Beleg nicht auf die Firma ausgestellt ist?
Oder ist das Produkt dafür gedacht das Firmenmitarbeiter möglichst teure Tickets auf Firmenkosten kaufen um dann für privat möglichst viele Gutscheine zu bekommen?

Vorschlag: Einfach die Nutzung der Gutscheine nicht auf den Privatlogin einschränken.

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Die Vorgabe bei der Buchung lautet dann: ...loggen Sie sich als Privatkunde ein (der dann dass doppelte zahlt weil er ja keine private BC50 hat)"
-> Warum zahlt man dann das doppelte? Auch als Privatkunde kann man mit einer BC50-business den normalen Bahncard-Rabatt bekommen. Geben Sie einfach an, dass Sie eine BC50 haben. Es ist nicht(!) so, dass man eine BC50-business nur beim Firmen-Login benutzen darf.

Die Gutscheine sind dafür gedacht, dass Firmenmitarbeiter, die bereits für dienstliche Reisen die Bahn benutzen, motiviert werden, auch für Privatreisen (die nicht über den Firmen-Login laufen) die Bahn zu nehmen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Die Vorgabe bei der Buchung lautet dann: ...loggen Sie sich als Privatkunde ein (der dann dass doppelte zahlt weil er ja keine private BC50 hat)"
-> Warum zahlt man dann das doppelte? Auch als Privatkunde kann man mit einer BC50-business den normalen Bahncard-Rabatt bekommen. Geben Sie einfach an, dass Sie eine BC50 haben. Es ist nicht(!) so, dass man eine BC50-business nur beim Firmen-Login benutzen darf.

Die Gutscheine sind dafür gedacht, dass Firmenmitarbeiter, die bereits für dienstliche Reisen die Bahn benutzen, motiviert werden, auch für Privatreisen (die nicht über den Firmen-Login laufen) die Bahn zu nehmen.