Nach oben

Frage beantwortet

Wie kann man mit einer BCB50 eine private Reise ohne GKR aber mit den anderen Vorteilen der BCB50 buchen?

Als Besitzer einer BCB50 moechte ich eine private Reise buchen, ohne den GKR in Anspruch zu nehmen. Allerdings wuerde ich ja schon gerne die anderen Vorteile der BCB50, fuer die ich erst einmal privat bezahlen muss, nutzen. Wie mache ich das?

Bahnfahrer1122019
Bahnfahrer1122019

Bahnfahrer1122019

Ebene
0
21 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Joe
Ich glaube, das ist nicht ganz richtig.
Denn beim Firmenkundenaccount kann man auch mit normaler BC buchen und bekommt dann nur den normalen BC-Rabatt, aber keinen zusätzlichen GKR. Das ist ganz nützlich, wenn ein Arbeitgeber eine Fahrt für einen Mitarbeiter buchen möchte, der eine private BC (und keine BCB) hat. Bei Einsatz einer privaten BC wird kein GKR gewährt.
Die Kombination von Flexpreis business mit normaler BC ohne GKR müsste also grundsätzlich möglich sein. Ich bin mir relativ sicher, sowas schon in den Händen gehabt zu haben. Der Flexpreis business ist aber nur über den Firmenkundenaccount buchbar.

Ergo müsste die Antwort auf die Ausgangsfrage lauten::
"Als Besitzer einer BCB50 moechte ich eine private Reise buchen, ohne den GKR in Anspruch zu nehmen. Allerdings wuerde ich ja schon gerne die anderen Vorteile der BCB50, fuer die ich erst einmal privat bezahlen muss, nutzen. Wie mache ich das?"
-> Über den Firmenkundenaccount buchen und angeben, dass man eine private BC (keine BCB) hat. Dann gibt es einen Flexpreis business mit BC50-Rabatt, aber ohne GKR. Wenn man keinen Zugriff auf den Firmenkundenaccount hat, lässt sich der Wunsch nicht realisieren.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Über den Privatkunden-Account buchen und angeben, dass man eine "normale" BC50 hat.
Den GKR bekommt man sowieso nur, wenn man über den Firmenkundenzugang bucht.

Es ist kein Problem, ein Ticket mit normale BC50 zu buchen und dann bei der Kontrolle eine BCB50 vorzulegen. (Der umgekehrte Fall führt dagegen zu einer Nachzahlung.)

Bahnfahrer1122019
Bahnfahrer1122019

Bahnfahrer1122019

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Danke fuer die Antwort. Leider beantwortet diese meine Frage nicht exakt. Wenn ich eine BC50 auswaehle, dann muss ich automatisch auf die Vorteile der BCB, wie Flexpreis Business etc. verzichten. Ich will aber nur nicht den GKR der Firma in Anspruch nehmen. Den Rest der Vorteile aber schon. Die Frage zu Ihrer Antwort wurde hier im Form schon gestellt und beantwortet: "Kann man die BCB50 als Ersatz fuer eine BC50 einsetzen?" -> Ja man kann.

Hallo Bahnfahrer1122019,
Sie können diese BahnCard nutzen, aber nur mit den regulären Preisen. Flexpreis Business usw. ist also privat nicht nutzbar. /si

„ Wenn ich eine BC50 auswaehle, dann muss ich automatisch auf die Vorteile der BCB, wie Flexpreis Business etc. verzichten.“
-> Ja, das ist so.

„ Ich will aber nur nicht den GKR der Firma in Anspruch nehmen. Den Rest der Vorteile aber schon.“
-> Da muß man sich schon entscheiden. Bucht man über den Geschäftskundenaccount, bekommt man die hinterlegten Businesskonditionen (mit GKR und kann auch den Flextarif Business wählen) oder man bucht über den Privatkundenaccount (ohne GKR, aber dann ist nur der normale Flexpreis buchbar).

Entweder es wird nach Business- oder nach Privatkundenkonditionen gebucht. Wenn nicht als Großkunde gebucht wird, gibt es kein Flexticket Business.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Joe
Ich glaube, das ist nicht ganz richtig.
Denn beim Firmenkundenaccount kann man auch mit normaler BC buchen und bekommt dann nur den normalen BC-Rabatt, aber keinen zusätzlichen GKR. Das ist ganz nützlich, wenn ein Arbeitgeber eine Fahrt für einen Mitarbeiter buchen möchte, der eine private BC (und keine BCB) hat. Bei Einsatz einer privaten BC wird kein GKR gewährt.
Die Kombination von Flexpreis business mit normaler BC ohne GKR müsste also grundsätzlich möglich sein. Ich bin mir relativ sicher, sowas schon in den Händen gehabt zu haben. Der Flexpreis business ist aber nur über den Firmenkundenaccount buchbar.

Ergo müsste die Antwort auf die Ausgangsfrage lauten::
"Als Besitzer einer BCB50 moechte ich eine private Reise buchen, ohne den GKR in Anspruch zu nehmen. Allerdings wuerde ich ja schon gerne die anderen Vorteile der BCB50, fuer die ich erst einmal privat bezahlen muss, nutzen. Wie mache ich das?"
-> Über den Firmenkundenaccount buchen und angeben, dass man eine private BC (keine BCB) hat. Dann gibt es einen Flexpreis business mit BC50-Rabatt, aber ohne GKR. Wenn man keinen Zugriff auf den Firmenkundenaccount hat, lässt sich der Wunsch nicht realisieren.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich möchte aber einschränkend anmerken, dass
(a) sich die Konditionen des Flexpreis business in der Vergangenheit häufiger mal geändert haben - und es schon mehr als 1 Jahr her ist, dass mein Arbeitgeber mir ein Flexpreis business mit BC-Rabatt aber ohne GKR gebucht hat. Es könnte sich also was geändert haben.
(b) dass die aktuelle Beschreibung des Flexpreis business in den offiziellen Beförderungsbedingungen mehrere Interpretationsmöglichkeiten bietet. Eine davon ist, dass der Flexpreis business nur mit BCB, nicht aber mit BC kombinierbar ist. Andere Interpretationsmöglichkeiten gibt es aber auch ...

Bahnfahrer1122019
Bahnfahrer1122019

Bahnfahrer1122019

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Es funktioniert so, wie von @kabo vorgeschlagen. Wenn ich BC50 auswaehle, dann werden mir im Firmenkundenportal beide Tarife (z.B. Flex und Flex Business) angezeigt. Der Businesstarif allerdings one den GKR. Auf dem Ticket steht dann trotzdem bahn.business.