Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Eurostar nach London (ab Deutschland) nicht buchbar?

Ich möchte eine Zugverbindung von Köln über Brüssel nach London buchen. Ich bekomme beim letzten Buchungsschritt, nachdem ich auf "Jetzt zahlen" geklickt habe, jedoch immer die Fehlermeldung, im reservierungspflichtigen Zug seien keine Plätze buchbar. Das stimmt aber laut Eurostar-Seite so nicht...Es geht um den 26.12., Ankunft London 16:05

thos
thos

thos

Ebene
1
141 / 750
Punkte

Antworten

LlamaKönig
LlamaKönig

LlamaKönig

Ebene
0
63 / 100
Punkte

Hallo, sollte ich denn noch warten bis die Tickets fuer den 26. 12. und den 5.1.2020 auf bahn.de freigeschaltet werden oder woanders buchen? Falls jemand dies von der DB liest, kann man mir bitte sagen wann die Tickets denn nun freigeschaltet werden? Ich kann ja schlecht tagelang alle zwei Stunden hier versuchen was zu buchen.

Aktuell ist es leider noch in Klärung. Man arbeitet in Hochdruck an einer Lösung. Voraussichtlich morgen erhalten wir eine Rückmeldung dazu vom Fachbereich. /di

FBZ
FBZ

FBZ

Ebene
0
84 / 100
Punkte

Es kann doch eigentlich nicht so schwer sein, bei allen Verbindungen, die den Eurostar enthalten, einfach "im Augenblick nicht buchbar" anstelle eines Preises anzuzeigen! (Aber das sieht natürlich weniger attraktiv aus...)

henryviii
henryviii

henryviii

Ebene
0
87 / 100
Punkte

Ich bekomme auch überall unterschiedliche Antworten auf eine ähnliche Frage: Sparpreis Europa / London wird eingestellt? Man muss separat Eurostar und Sparpreis Benelux buchen? Oder das Fachgremium meldet sich morgen? Und dabei steht er noch im Sparpreisfinder und ist buchbar bis auf den letzten Schritt. Bitte findet schnell eine bessere Lösung, als London Direkt/Sparpreise einfach einzustellen...

Eisenbahner89
Eisenbahner89

Eisenbahner89

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Ich habe gesehen, dass die Preise, die in der Verbindungssuche auf bahn.de stehen auch auf der Seite von thetrainline.com (diese sind Vertriebspartner vieler europäischer Bahnunternehmen, u.a. DB und Eurostar) auftauchen. Dort müsste man am Ende auch seine Zahlungsdetails angeben, um zu sehen ob die Buchung funktioniert. Hat es dort schon jemand probiert bzw. Erfahrung mit der Seite (es gibt ein paar negative Rückmeldungen zu dieser Seite im Netz bezüglich der Abbuchung, falls die Buchung fehlschlägt) oder weiß jemand vom Bahn-Team hier, ob die Sparpreistickets dort buchbar sind?

kpb
kpb

kpb

Ebene
0
51 / 100
Punkte

Ich habe es bei Trainline probiert, da funktioniert es auch nicht.... Ich werde jetzt wahrscheinlich Interrail benutzen. Dort muss man zwar auch die Reservierung für den Eurostar extra bezahlen, aber es ist trotzdem etwas günstiger als wenn man getrennt bei der Bahn und Eurostar bucht (3 Tage Global Pass)

Hallo henryviii,

es ist richtig, dass die Buchung getrennt erfolgt.

Die Buchung bis Brüssel ist über die Deutsche Bahn möglich, z. B. Sparpreis Europa Belgien. Die Buchung von Brüssel nach London kann aktuell nur über Eurostar vorgenommen werden. /ka 

Astipasti
Astipasti

Astipasti

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Aber bleibt das dann erstmal die Lösung? Oder können wir noch auf eine Integration ins DB-Buchungssystem hoffen? Mit der Kombilösung Eurostar und DB würde ich gleich doppelt so viel zahlen, wie mir derzeit bei der Bahn angezeigt wird...

Ich habe gerade mit https://loco2.com ein Super Spar Preis EU Ticket mit Eurostar von Berlin nach London gebucht (Hin- und Rückfahrt ca. 155€ mit Sitzplatz Reservierungen) und es hat geklappt!

Astipasti
Astipasti

Astipasti

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Vielen Dank, @MartinRhodes. Das hat bei mir auch funktioniert. Zwar 5,95€ Buchungsgebühr und ohne Reservierung ging es nicht, aber immerhin habe ich jetzt mein Ticket.

schlemilanna
schlemilanna

schlemilanna

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ab heute morgen geht es - habe gerade für meinen Sohn und mich für insgesamt nur 98 Euro London bis Köln im Dezember gebucht! Viel Glück allen!

Nick777
Nick777

Nick777

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Bei mir hat es gerade ebenso ganz normal über Bahn.de geklappt (London-Köln, Ende November)! Scheint also tatsächlich seit heute morgen wieder zu gehen...

sgeenno
sgeenno

sgeenno

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Gestern wurde mir bei der Auskunft der DB gesagt: "Die Buchung wird bis auf Weiteres nicht funktionieren. Buchen Sie separat über die Seiten der DB und Eurostar." Ähnliches wurde hier im Thread schon weiter oben über den Account der DB geschrieben. Also habe ich die Strecken separat gebucht, da ich auf das Fliegen verzichten möchte und die Preise für DB und Eurostar in den vergangenen Tagen schon gewaltig angestiegen sind - 600€ von Frankfurt nach London und zurück (für 2 Personen).

Heute morgen sehe ich den Thread und lese, dass es hier und da funktioniert, checke die Strecke an meinen geplanten Daten und siehe da, die Züge sind buchbar - für 360€.

Dass ich das ein wenig frech finde, brauche ich wohl nicht zu sagen, oder? Erstattet bekomme ich die 240€ Differenz wohl auch nicht. Danke!

Vielleicht mag sich die DB dazu ja mal äußern.

henryviii
henryviii

henryviii

Ebene
0
87 / 100
Punkte

Bei mir geht es immernoch nicht. Die Auskunft des DB-Mitarbeiters dass man London-Brüssel und Brüssel-Deutschland separat buchen muss scheint aber in manchen Fällen nicht zu stimmen. Soll ich warten, ob mehr Eurostar Fahrkarten freigegeben werden? Die Sparpreise sind eh aktualisiert worden: da tut sich was, aber buchbar ist immernoch nichts...

Eisenbahner89
Eisenbahner89

Eisenbahner89

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Bei mir hat die Buchung über bahn.de nun auch funktioniert für die Fahrt Ende Dezember/Anfang Januar. In der Verbindungsauskunft sind teilweise mehr Eurostar-Züge aufgelistet als tatsächlich fahren (s. eurostar.com). Bei Buchung dieser Verbindungen kommt es dann zur bisherigen Fehlermeldung. Vielleicht ist das ein Grund, dass die Buchung noch nicht überall zu funktionieren scheint?

JensKre
JensKre

JensKre

Ebene
0
78 / 100
Punkte

Buchung klappt - klappt nicht.
Ob das Buchen zur Zeit klappt oder nicht weiss ich nicht. Aufgrund der guten Information der Bahn habe ich mich schon im September dazu entschlossen Weihnachten zu fliegen.
Folgende Lösungen die ich beim Buchen in diesem Jahr entwickelt habe (3x erfolgreich):
1. Hin- und Rückfahrt getrennt buchen, nur so kann man den Fehler bei der Buchung finden.
2. Keiner der Eurostar Züge darf von oder nach Amsterdam Centraal sein, hierzu die Details durchlesen. Die Holländer haben für diesen Zug Erstbuchungsrecht und er wird dann irgendwann auch für andere Reisende freigegeben, wenn er schon fast voll ist.
3. Unter Trainline.com nur die Verbindung London-Bruessel oder Bruessel-London. Einige Züge sind grau, andere sind buchbar. Problem ist, einige der grauen Züge sind bei der Bahn in den Fahrplan eingearbeitet, aber nicht buchbar.
4. Jetzt startet das Experimentieren, einen Eurostar der auf Trainline buchbar waere mit dem Sparpreis der Bahn buchen. Normalerweise fahren der Amsterdam und der Brüssel Eurostar dicht hintereinander her. Um jetzt den Eurostar mit Endziel Brüssel zu buchen unter reiseauskunft.bahn.de einen Zwischenhalt in Brüssel-Midi eingeben. Einfach ausprobieren Aufenthalt 8min, 10min, 15min irgendwann springt das Suchergebnis auf den Eurostar mit Endziel Brüssel-Midi um und der ist dann auch buchbar. Wenn man einen zu langen Zwischenhalt eingibt ist die ICE Verbindung erst 2 Stunden spaeter, also auch wieder falsch.

Guten Abend sgeenno, natürlich ist das sehr ärgerlich, wenn man dadurch für einen anderen Preis bucht. Wir können leider auch nur die Infos weitergeben, die uns gegeben werden. Und wie Sie aber anhand der Nachricht von henryviii sehen können, läuft es dennoch nicht komplett. Es gibt also leider noch immer Verbindungen, die nicht gebucht werden können. /no

Guten Abend henryviii, leider können wir nicht sagen, wann alle Verbindungen buchbar sind. Sie können versuchen, Ihre gewünschte Verbindung zu buchen und wenn das nicht klappt, können Sie notfalls getrennt buchen. Die Entscheidung, ob Sie warten möchten, kann ich Ihnen leider nicht abnehmen. /no

henryviii
henryviii

henryviii

Ebene
0
87 / 100
Punkte

Was man auch machen könnte, ist mit der Fähre Harwich-Hoek van Holland machen (GBP 55) aber dann sind die Verbindungen anscheinend sehr schlecht. Aber DB könnte auch mit Stenaline zusammenarbeiten um diese Route als Europasparpreis zu ermöglichen.

DM1984
DM1984

DM1984

Ebene
0
43 / 100
Punkte

Guten Tag, interessanterweise ist die Frühverbindung mit Ankunft in London um 11.50 Uhr ab Mitte Dezember als durchgehende Fahrkarte über bahn.de nicht buchbar, obwohl sie wie die anderen buchbaren Verbindungen auch über Brüssel führt. Weshalb ist dies so? Und wird die Verbindung noch für eine Buchung auf bahn.de freigegeben (wenn ja, wann?)?

Vielen Dank im Voraus für eine Antwort.

DM1984
DM1984

DM1984

Ebene
0
43 / 100
Punkte

Ich habe die Verbindung am Freitag, den 7.2.2020, von Mannheim Hbf nach London mit Abfahrt um 6.05 Uhr in Mannheim Hbf und Umstiegen in Frankfurt Flughafen und Brüssel mit Ankunft in London um 11.57 Uhr recherchiert. Dort kommt bei der Suche nur: "Preis ermitteln" und ich werde auf die internationale Bahn.de-Seite weitergeleitet, wo ich dann gestückelte Fahrkarten kaufen kann (Sparpreis Europa bis Brüssel und Eurostarticket Standard von Brüssel nach London).

Auf den anderen ICE-Verbindungen nach London über Brüssel (so etwa mit Abfahrt in Mannheim um 10.05 Uhr oder 12.05 Uhr) werden mir bei der Suche direkt auf der Seite durchgehende Spar- und Flexpreise bis London angezeigt.

Dasselbe gilt übrigens, wenn ich die Suche erst ab Köln durchführe. Auch dort bekomme ich für alle Verbindungen, die mit dem ICE direkt nach Brüssel und dann mit dem Eurostar weiter nach London führen, eine durchgehende Spar- und/oder Flexpreisfahrkarte angeboten mit Ausnahme eben der Frühverbindung mit Ankunft in London 11.57 Uhr (Abfahrt in Köln 7.42 Uhr).

Für diese morgendliche Verbindung gibt es nur noch Kontingente bis Brüssel zum Super Sparpreis Europa Benelux erhältlich. Somit werden zwei Fahrkarten mit Eurostar-Ticket ab Brüssel für diese Verbindung ausgestellt. /ch

henryviii
henryviii

henryviii

Ebene
0
87 / 100
Punkte

Da mein Versuch in einem getrennten Beitrag Klarheit zu schaffen nicht funktionierte, melde ich mich hier nochmal mit meiner Frage ob und wann Sparpreise London wieder angeboten werden. Bei den vielen unterschiedlichen Antworten auf diese Frage seitens der Bahn ist es mir nicht gelungen die Sachlage zu verstehen. Wird an einer Lösung zwischen Eurostar und DB gearbeitet? Warum wurde die Zusammarbeit aufgehoben? Warum werden die Sparpreise London weiterhin angezeigt (z.b. am 26.11 um 11:04 London-Berlin) nur um im letzten Schritt nicht buchbar zu sein? Aber vor allem arbeitet jemand daran, dieses System wieder aufzustellen?
Vgl. https://community.bahn.de/questions/1978232-reisedatum-ab... "derzeit" wird daran gearbeitet, dieses Problem zu beheben. Aber ohne jegliche Transparenz, was für Schritte von der Bahn wann genommen werden und wann (oder sogar ob) eine Lösung realistisch ist.
Alternativ mit Stenaline über Hoek van Holland, wenn es mit Eurostar wirklich nicht klappt: da sind die Verbindungen gerade sehr schlecht. Aber ich verstehe nicht warum London Berlin nicht klappen sollte oder von wem das gewollt sein könnte. Und auf international-bahn.de zwei Tickets zu kaufen (Sparpreis Brüssel dann Eurostar) zum doppelten Preis der Sparpreise ist unsinnig.

henryviii, wie ist es möglich, dass Sie eine Preisauskunft für ein zurückliegendes Datum erhalten?

Der Hintergrund ist eine Systemumstellung bei Eurostar sowie der SNCF, welche für sich beschlossen haben, ihre Angebote sowie Produkte zukünftig nicht mehr über die herkömmlichen Schnittstellen und Verkaufsverfahren bei anderen europäischen Bahnen anzubieten. Die Einstellung des Verkaufs von Fahrkarten für den Eurostar wurde nochmals verschoben, sodass mit Stand heute (14. Dezember 2019) Buchungen für die Reisetage bis einschließlich 13. März 2020 möglich sind. Ab dem Reisezeitraum 14. März 2020 können wir keine durchgehenden Tickets zum DB-Tarif anbieten. Ab dann erfolgt die Onlinebuchung auf http://www.international-bahn.de, wo Sie entsprechend Eurostar- bzw. SNCF-Tarife auswählen können. /ch

henryviii
henryviii

henryviii

Ebene
0
87 / 100
Punkte

Ich meinte 26.12.2019, Entschuldigung. Ist das o. ä. dann doch theoretisch als Europa-Sparpreis London bis März 2020 buchbar?

Interessanterweise hat Eurostar mir am 6.11.2019 geschrieben: "We are currently in the process of transitioning to a new booking management system, due to this some limitation have been put in place when it comes to travel to and from Germany with Deutsche Bahn.
As the negotiations take place with multiple service providers across Europe, we are working on the best possible arrangements to be put in place to ensure that all the passengers across Europe will be able to travel with the same or similar conditions as before."
Das klingt nicht als hätten sie "für sich beschlossen haben" durchgehende Tickets zu günstigen Preisen nicht mehr anzubieten. Oder hat sich in der Zwischenzeit etwas geändert?

Tut mir leid, Ihre erhaltene Antwort liegt mehr als anderhalb Monate zurück und es wurde in den vergangen Wochen die Einstellung des Verkaufs von Fahrkarten für den Eurostar mehrmals aus bekannten Gründen verschoben. Für Reisetage ab dem 14. März 2020 können Fahrkarten nach London (über Brüssel oder Paris) nur noch über http://www.international-bahn.de gebucht werden. Die durchgehenden Flexpreis-/Super-/Sparpreis-Angebote gibt es dann nicht mehr, was hier schon mehrfach bestätigt wurde. /ch

henryviii
henryviii

henryviii

Ebene
0
87 / 100
Punkte

Diese Antworten sind nicht sehr befriedigend: Warum wird es Europa-Sparpreise London nicht mehr geben? Von wem wurde diese Entscheidung veranlasst und aus welchem Grund? Die "Systemumstellung" (bedeutet das eine Softwareumstellung?) ist ja anscheinend bereits erfolgt und bedeutet ja doch nicht, dass es technisch unmöglich ist. Eine offizielle Stellungnahme von DB sowie von Eurostar und/oder SNCF (die ja eigentlich nichts damit zu tun haben) würde mich sehr interessieren.

Und das erklärt auch nicht warum ich nicht am 26.12. ab London um 11:04 den Sparpreis nicht buchen kann. Das sollte eigentlich gehen, oder?

JensKre
JensKre

JensKre

Ebene
0
78 / 100
Punkte

Hallo Henry VIII, versuch es mal mit dem Eurostar um 8:55 das mueste klappen.
Dein bevorzugter Zug um 11:04 hat als Endziel Amsterdam, fuer diesen Zug haben die Hollaender Erstbuchungsrecht. Normaler Weise nur bis 8 Wochen vor Abfahrt, eventuell ist der Zug wegen Weihnachten ganz fuer DB Kunden gesperrt. Uebrigens die Systemumstellung wird schon seit Mai 2019 in den Foren diskutiert. - Ueberlege auch mal ob dieses Forum von der DB direkt oder eventuell von irgend einem Subunternehmer gemanaged wird.

Hallo Henry, dass die Antworten nicht sehr zufriedenstellend sind, ist uns bewusst. Jedoch können wir auch nur die Infos geben, wie derzeit der Stand ist. Woran es technisch genau liegt, können wir hier auch nicht sagen. Solange jedoch keine Lösung oder Alternative gefunden wurde, können nach dem 14. März 2020 keine durchgehenden Fahrkarten mehr gebucht werden, wie es schon mein Kollege sagte.
Die Buchung für den 26.12. sollte an sich jedoch funktionieren. Bitte mal die Cookies löschen und es erneut versuchen. /no