Nach oben

Frage beantwortet

Fahrgastrechte/Erstattung für Tickets < 19 Euro?

Hallo DB-Team,
diese Frage wurde bereits gestellt. Da ich aber nicht (mehr) darauf antworten kann, eröffne ich eine neue Frage.
Eine der damaligen Antworten war, dass man Entschädigungen unter 4€ zusammen mit anderen einreichen kann. Das habe ich gemacht, zwei über 4€, eine darunter. Die beiden über 4€ wurden erstattet, die dritte unter 4€ nicht. Was ist also zu tun?
Wie bei einem meiner Vorredner geht es mir nicht um das Geld, sondern ums Prinzip. Es ist schon ein bisschen traurig, dass Fahrkarten kaufen so einfach, Entschädigungen einzufordern aber so kompliziert ist.
Freundliche Grüße,
moswald

moswald
moswald

moswald

Ebene
1
217 / 750
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das "Sammeln" von kleinen Verspätungsbeträgen um zusammen die 4€-Grenze zu erreichen, funktioniert nur, wenn die gesammelten Verspätungen zur gleichen Fahrkarte gehören.
Effektiv geht das also nur bei Fahrkarten, die mehrere Fahrten abdecken (Wochenkarten, Monatskarten, im Extremfall auch bei Tageskarten, wenn man am gleichen Tag mehrere Verspätungen von 60min erleben musste, die man dann zusammen einreichen kann)

Wenn man Verspätungen von unterschiedlichen Fahrkarten zusammen einreicht, nutzt das nichts.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das "Sammeln" von kleinen Verspätungsbeträgen um zusammen die 4€-Grenze zu erreichen, funktioniert nur, wenn die gesammelten Verspätungen zur gleichen Fahrkarte gehören.
Effektiv geht das also nur bei Fahrkarten, die mehrere Fahrten abdecken (Wochenkarten, Monatskarten, im Extremfall auch bei Tageskarten, wenn man am gleichen Tag mehrere Verspätungen von 60min erleben musste, die man dann zusammen einreichen kann)

Wenn man Verspätungen von unterschiedlichen Fahrkarten zusammen einreicht, nutzt das nichts.

moswald
moswald

moswald

Ebene
1
217 / 750
Punkte

hmm, das heißt, wenn man immer wieder bei 19€ Tickets zwischen 1h-2h Verspätung hat, erhält man gar nichts zurück? Kann man das nicht ändern?

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"hmm, das heißt, wenn man immer wieder bei 19€ Tickets zwischen 1h-2h Verspätung hat, erhält man gar nichts zurück? "
-> So ist es.

"Kann man das nicht ändern?"
-> Klar. Aber es wäre eine politische Aufgabe, die entsprechende Vorschrift zu ändern.

moswald
moswald

moswald

Ebene
1
217 / 750
Punkte

verstehe, aber wenn sich die DB dafür einsetzen würde, damit also zeigen würde, dass ihr Kundenzufriedenheit wichtiger ist als monetäre Argumente, würde das die Politik bestimmt beeindrucken

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Umgekehrt läuft es:
Wenn die DB auch Kleinbeträge auszahlt (was sich die DB locker leisten könnte), dann stehen die kleinen Privatbahnen (die sich das nicht leisten können oder wollen, also nicht nur Flixtrain) auf der Matte und beschweren sich, dass die DB ihre Marktmacht / Finanzkraft / Vorteil als Staatskonzern ausspielt, um weniger finanzkräftige Privatbahnen an den Rand zu drängen.

Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bei Tickets für 19 Euro bekommt man im Fall einer Verspätung von mindestens einer Stunde 4,75 Euro zurück.
Schwierig wird es erst bei Tickets für weniger als 16 Euro.