Nach oben

Frage beantwortet

"Es wird zu Änderungen am Fahrplan des Zuges kommen." / "Zug fährt abweichend 70 Min. früher." !?

Wie ist damit umzugehen, wenn in der Auskunft schon steht, dass ein Zug früher, später oder unbestimmt geändert fährt?

Es geht um eine Strecke nach Frankreich von ungefähr 13 Stunden Fahrzeit mit mindestens 4 Mal umsteigen.

Muss man davon ausgehen, dass die ganze Fahrplanung kurz vor der Fahrt umgeworfen wird?
Wie und wann wird eine korrekte Verbindung angezeigt?
Keiner möchte 70 Minuten früher in der Nacht aufstehen, nur um diese Zeit irgendwo in der Kälte zu warten.
Was ist dann z. B. mit dem TGV, wo eine Reservierungspflicht besteht?
Könnte sich die Fahrzeit dann um einige Stunden verlängern?

Nic03
Nic03

Nic03

Ebene
0
13 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
EinVielfahrer
EinVielfahrer

EinVielfahrer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Diese Meldung erscheint meist, wenn schon klar ist, dass der Fahrplan aufgrund von "impediments" (z.B. Bauarbeiten) nicht zu halten sein wird und angepasst werden muss. Die abweichenden Zeiten aber eben noch nicht exakt festgelegt und ins System eingepflegt sind.
Ich gehe daher davon aus, dass Ihre Reise noch etwas in der Zukunft liegt. Sie sollten auf jeden Fall kurz vor der Reise (ca. 1 Woche) nochmals ihre Verbindung prüfen. Sollte sich der Fahrplan für Sie nicht hinnehmbar ändern können Sie ihr Ticket dann immer noch stornieren / zurückgeben.

Falls ihnen die Verspätung aber für die erste Fahrt in einem ICE / TGV nach Paris angezeigt wird können Sie auch nach anderen Verbindungen suchen um auf einer anderen Route nach Paris zu kommen. Dann erhalten Sie vielleicht schon jetzt eine höhere Planungssicherheit.

Anmerkung: Man kann darüber streiten ob es gut oder schlecht ist, dass die Bahn so kurzfrisitg die Fahrpläne ändert. Aber immerhin ist man so ehrlich schon zu sagen, dass der Plan nicht hält.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

EinVielfahrer
EinVielfahrer

EinVielfahrer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Diese Meldung erscheint meist, wenn schon klar ist, dass der Fahrplan aufgrund von "impediments" (z.B. Bauarbeiten) nicht zu halten sein wird und angepasst werden muss. Die abweichenden Zeiten aber eben noch nicht exakt festgelegt und ins System eingepflegt sind.
Ich gehe daher davon aus, dass Ihre Reise noch etwas in der Zukunft liegt. Sie sollten auf jeden Fall kurz vor der Reise (ca. 1 Woche) nochmals ihre Verbindung prüfen. Sollte sich der Fahrplan für Sie nicht hinnehmbar ändern können Sie ihr Ticket dann immer noch stornieren / zurückgeben.

Falls ihnen die Verspätung aber für die erste Fahrt in einem ICE / TGV nach Paris angezeigt wird können Sie auch nach anderen Verbindungen suchen um auf einer anderen Route nach Paris zu kommen. Dann erhalten Sie vielleicht schon jetzt eine höhere Planungssicherheit.

Anmerkung: Man kann darüber streiten ob es gut oder schlecht ist, dass die Bahn so kurzfrisitg die Fahrpläne ändert. Aber immerhin ist man so ehrlich schon zu sagen, dass der Plan nicht hält.

Nic03
Nic03

Nic03

Ebene
0
13 / 100
Punkte

Aber was ist denn nun mit dem TGV? Was passiert, wenn dieser verpasst wird?

"anderen Verbindungen ... nach Paris"
Da gibt es leider nicht viele Möglichkeiten. Anscheinend erwartet die Bahn wirklich, dass man dann den Abend vorher oder Mitten in der Nacht losfährt, um dann in der Nacht drei Stunden auf irgendeinem Bahnhof auf die nächste Verbindung zu warten.

"Ticket dann immer noch stornieren / zurückgeben."
Ist das ernst gemeint? Man erfährt einen Tag vor der Reise, dass die Verbindungen nicht möglich sind und soll dann den bezahlten Urlaub nicht antreten? Oder wie kommt man dann zum Urlaubsort? Als wenn die Bahn eine Alternative bezahlen würde.

Es ist definitiv schlecht, dass die Bahn ihre Fahrpläne nicht einhält!