Nach oben

Frage beantwortet

Flexible Buchung gewünscht, ist das umsetzbar?

Ich habe häufiger den Wunsch bei Rückreisen frühzeitig auszusteigen oder weiter zu fahren um Freunde zu besuchen. Aktuell möchte ich beispielsweise von Köln nach Heidelberg und von Heidelberg nach Montabaur. Bisher habe ich die Multi-stop Funktion genutzt, allerdings endet dieses Mal meine Reise dort. Also habe ich gedacht: dann buche ich halt 2 unabhängige Züge. Die kosten allerdings dann direkt das Doppelte. Kann ich irgendwie nich nachvollziehen. Wenn die Bahn versucht mobil zu machen, sollte sie Flexibilität beweisen...
Hatte jemand schon einmal ein ähnliches Problem und kann mir helfen?

Bahnpendler123456
Bahnpendler123456

Bahnpendler123456

Ebene
0
32 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Sie buchen den Flug Köln—Lima—Bogota—München in einem Ticket, welches 3 Monate gültig ist?

Ihr Beispiel für die Züge lässt sich so nicht buchen, da ein einzelnes Ticket nicht so lange gültig ist, zudem würden Sie bei dem Ticket auch Rundfahrten machen, die tariflich nicht zulässig sind. Ja, Sie müssen es einzeln planen. Das wird insofern aber nicht teurer, da Sie für ein durchgehendes Ticket gar keinen Preis erhalten würden. /ti

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich verstehe die Fragestellung nicht so ganz.
Sie buchen für die Hinfahrt ein Ticket von Köln nach Heidelberg. Und für die Rückfahrt buchen Sie Heidelberg Montabaur. Hin- und Rückfahrt zusammen zu buchen, bringt bei den Flexpreisen überhaupt keinen Vorteil.
Oder wollten Sie von Köln über Heidelberg nach Montabaur reisen?

Bahnpendler123456
Bahnpendler123456

Bahnpendler123456

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Ich kann leider nicht auf Ihre Gegenfrage direkt antworten, hoffe dass Sie sie dennoch sehen:
Wenn ich über den Sparpreisfinder meine Fahrt finde kostet sie mit 25er Bahncard 14,90€, aber NUR wenn dabei die Rückfahrt dabei ist. Ohne gebuchte Rückfahrt kostet genau der gleiche Zug 34€. Verstehe ich nicht... Und wenn ich über die Multistop-Funktion gehe dann muss ich auch eine Rückfahrt buchen. Das macht für mich überhaupt keinen Sinn mehr. Außerdem kann man die Züge nicht unabhängig voneinander selektieren, das heißt man ist zeitlich an die Vorschläge der Bahn gebunden, individuelle Auswahl wie beim Sparpreisfinder gibt es nicht. Das ist aber wichtig wenn man Termindruck hat und zu ganz bestimmten Zeiten fahren möchte. Wie geht das also?

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Was ist denn überhaupt die "Multistop"-Funktion?

Ich gehe davon aus, dass ein Ticket für 14,90 ein Supersparpreisticket ist. Damit dürfen Sie z.B. die Reise überhaupt nicht spontan unterbrechen sondern haben Zugbindung und sind damit an die gebuchten Fernzüge gebunden.
Vielleicht nennen Sie mal Ihre konkreten Verbindungsdaten.

Bahnpendler123456
Bahnpendler123456

Bahnpendler123456

Ebene
0
32 / 100
Punkte

... fürs erste habe ich wieder zwei separate Fahrten über den Sparpreisfinder gebucht. Finde ich aber leider umständlich, aber gibt mir zu kleinen Preis die höchste Flexibilität.
Das Problem besteht bei mir allerdings häufiger. Zum Beispiel so: Urlaub geplant, zunächst Freunde besuchen, dann Flug. Sprich EINFACHE Strecke von A nach B, von B nach C fliegen, von C nach A zurück. Auf Strecke A-B sind dann mehrere Zwischenhalte gewünscht. Die "Multistop-Funktion" ist unter "weitere Optionen" zu finden, dort können Zwischenhalte angegeben werden. Diese sind allerdings nicht unabhängig voneinander auswählbar. So kann man keine Sparpreise filtern und die ganze Reise ist wahnsinnig kompliziert. Also mache ich das was ich bisher immer mache: jede Fahrt einzeln über den Sparpreisfinder suchen und buchen, viele verschiedene Tickets. Wir dann einfach unübersichtlich. Ich habe gerne einen kompakten Reiseplan...

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich finde Ihren Beitrag leider wahnsinnig kompliziert und habe immer noch nicht verstanden, was genau nun Ihre Frage ist.

Bahnpendler123456
Bahnpendler123456

Bahnpendler123456

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Da musste ich jetzt kurz lachen! Ist auch kompliziert! Allerdings nicht wenn man Flüge bucht. Da gibt es eine ganz simple Reiseplanung: Im April von Köln nach Lima, im Mai von Lima nach Bogota, im Juni von Bogota nach München - fertig. Supereasy! Jetzt Vergleich mit der Bahn: Von Köln nach Bonn, drei Tage später von Bonn nach Freiburg, ne Woche später nach München, dort zwei Tage, dann weiter nach Berlin - fertig. Ich bin offenbar der einzige der so seine Reisen plant... wie plane ich das mit der Bahn? Geht nicht! Muss man alles einzeln buchen und dabei wird es häufig teuerer und das finde ich schade. Und umständlich weil man dann X Tickets hat.

Sie buchen den Flug Köln—Lima—Bogota—München in einem Ticket, welches 3 Monate gültig ist?

Ihr Beispiel für die Züge lässt sich so nicht buchen, da ein einzelnes Ticket nicht so lange gültig ist, zudem würden Sie bei dem Ticket auch Rundfahrten machen, die tariflich nicht zulässig sind. Ja, Sie müssen es einzeln planen. Das wird insofern aber nicht teurer, da Sie für ein durchgehendes Ticket gar keinen Preis erhalten würden. /ti