Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Kann man mit dem Flexticket jede beliebige Strecke zwischen Start und Ziel wählen?

Hallo,

ich fange eben erst an häufiger mit der Bahn zu fahren und habe mich gefragt, wie läuft das genau mit dem Flexticket, es heißt man ist unverbindlich und kann den nächsten Zug nehmen, wenn man den auf dem Ticket nicht schafft.

ich habe ein Flexticket für Nürnberg - Frankfurt // Frankfurt - Köln // Köln - Aachen, wenn ich diese Verbindung nicht schaffe, kann ich auch die Verbindung Nürnberg - Frankfurt // Frankfurt - Aachen nehmen?

Vielen Dank!

Kerstin193
Kerstin193

Kerstin193

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Antworten

„Kann man mit dem Flexticket jede beliebige Strecke zwischen Start und Ziel wählen?“
-> Nein. Die Wegevorschrift ist einzuhalten.

„Ich habe ein Flexticket für Nürnberg - Frankfurt // Frankfurt - Köln // Köln - Aachen, wenn ich diese Verbindung nicht schaffe, kann ich auch die Verbindung Nürnberg - Frankfurt // Frankfurt - Aachen nehmen?“

Das kommt darauf an, ob die Wegevorschrift auf dem Ticket diese Strecke erlaubt. Auf dem Ticket sind Leitpunkte und Raumbegrenzungen angegeben z.B. In der Form
N*(AN/FUE)*WUE*F*(FFMF*MZ/WI*NILA)*KO*K*AC

Wenn die Strecke davon nicht abgedeckt ist, muß eine Umwegkarte erworben werden.

Erkennen können Sie das in der Verbindungssuche anhand des Flexpreises. Ist der Preis für die gewünschte Verbindung höher als der Ticketpreis, dann muss die Differenz nachgezahlt werden. Das geht am Schalter.

Im Zug kommen 19 EUR Bordzuschlag dazu.

Was soll der Unterschied zwischen beiden Verbindungen sein?

Mit der Bahn von Frankfurt nach Aachen zu kommen ohne über Köln zu fahren, ist praktisch kaum möglich. Oder meinen Sie, dass es sich im zweiten Fall um einen durchgehenden Zug von Frankfurt nach Aachen ohne Umstieg in Köln handelt? Darauf kommt es nicht an.

Durch die Antwort von Rolf kam ich erst auf die Idee was Sie mit Ihrer seltsamen Wegbeschreibung meinen, Ich hab mich auch gewundert.

Das sind nicht Wege, das sind Züge mit Umstiegen.

Die erste Verbindung hat 2 Umstiege (Frankfurt und Köln), die zweite Verbindung ist mit einem Umstieg in Frankfurt.

Ob, wo und wie oft Sie umsteigen ist völlig egal. Wichtig ist ob der gefahrene Weg vom Ticket abgedeckt ist.

Nicht der Zug Frankfurt-Köln ist das entscheidende, sondern welchen Weg der Zug nimmt. Wenn zwischen Frankfurt und Köln auf der Schnellfahrstrecke gefahren wird, dann ist das Ticket teurer als wenn der Zug entlang des Rheins fährt.

Kerstin193
Kerstin193

Kerstin193

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Ja das sind meine Verbindungen, wusste gar nicht dass es eine Wegevorschrift gibt.

Ich habe folgende in meinem Ticket gefunden, was genau sagt die mir jetzt?

Über: VIA: (AN/FUE)*WUE*(MZ*BIN/F)*KO*K
ICE nach FRA
IC nach Köln
RE nach Aachen

Kann ich dann die schnellere Verbindung Nürnberg - Frankfurt // Frankfurt - Aachen, (2xICE) ohne Mehrkosten nehmen?

Sorry, so im Detail bin ich noch nie gewesen, würde es aber gern verstehen.

Vielen Dank nochmal!

Dann nehmen wir mal (AN/FUE)*WUE*(MZ*BIN/F)*KO*K auseinander.

(AN/FUE)*WUE bedeutet, das Sie von Nürnberg alle Strecken bis Würzburg nehmen können, die zwischen der Strecke über Ansbach und der direkten Strecke über Fürth liegen.

WUE*(MZ*BIN/F)*KO*K. Von Würzburg geht es über alle Strecken zwischen Mainz-Bingen einerseits oder Frankfurt andererseits (damit ist der ganze Großraum Frankfurt und südlich davon abgedeckt) über Koblenz und Köln nach Aachen.

F)*KO*K bedeutet über Koblenz nach Köln. Das heißt es geht am Rhein entlang und nicht über die Schnellfahrstrecke Montabaur-Siegburg.

Vereinfacht gesagt kann mit dem Ticket jede Verbindung über Würzburg und Frankfurt (oder auch südlich von Frankfurt) genutzt werden. Weiter nach Köln geht’s nur über Koblenz..

Noch einfacher, es kann mit dem Ticket jede gängige Strecke von Nürnberg nach Aachen genutzt werden, solange zwischen Frankfurt und Köln nicht die Schnellfahrstrecke dabei ist.

Es kommt nur auf die Streckenführung an, wo umgestiegen wird ist egal.

Mit dem Stern werden Leitpunkte getrennt. A*B*C bedeutet von A über B nach C.
Klammern und Schrägstriche beschreiben eine Raumbegrenzung A*(B*C/D)*E also Von A über B und C nach E oder von A über D nach E sowie alle Strecken dazwischen.

Du findest das kompliziert? Ist es auch!
Kundenunfreundlich, 99% der Kunden blicken nicht durch. Du sieht auch nirgendwo in der Verbindungssuche welche Wegevorschrift damit zusammenhängt.
Auch ein Großteil der Bahnprofis hat damit Schwierigkeiten.

Einfache Regel: Wenn ein Flexpreisticket für den gleichen Tag das gleiche kostet ist es für die gleiche Strecke.
Wenn Du einen anderen Zug nehmen willst, auf den Flexpreis gucken. Ist der höher als Dein Ticketpreis, dann brauchst Du eine Umwegkarte.

Ist er niedriger, dann brauchst Du auch eine Umwegkarte, die ist aber kostenfrei.

Zur Erläuterung habe ich es mal skizziert.

Von Nürnberg bis Koblenz: https://de.share-your-photo.com/img/edef4c1f11.png

Da wo die "Schlaufen" sind, können auch alle dazwischenliegenden Wege benutzt werden (Raumbegrenzung).

Von Koblenz über Köln nach Aachen ist dann relativ einfach.

Kerstin193
Kerstin193

Kerstin193

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Super!
Vielen Dank für die ausführliche Erklärung, ich werde es mir noch paar mal durchlesen, für's Verständnis ;)

Hat mir auf jedenfall sehr weiter geholfen. Somit kann ich mir unnötige Zusatzkosten sparen!

Vielen Dank nochmal!