Nach oben

Frage beantwortet

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es dürfen nur die eigenen Kinder und gegebenenfalls ein weiterer Erwachsener auf einem Ticket fahren. Ansonsten werden die Kinder wie normale Reisende gezählt.

Also 1 Erw+sein Kind = Ticket für 1 Erw.

1 Erw + sein Kind + 1 Erw = Ticket für 2 Erw.

1 Erw + sein Kind + 1 Erw + dessen Kind = Ticket für 4

In den Beförderungsbedingungen heißt es:

„ 3. Fahrkarten
Ein Bayern-Ticket kann genutzt werden von:
[...]
3.1.2 einer Person mit beliebig vielen eigenen Kindern bzw. Enkeln bis einschließlich 14 Jahren (sog. Familienkinder“) und einer weiteren Person“

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Können schon, aber dürfen tun sie nicht.

Wobei sich wieder eine meiner Lieblingsfragen stellt: Wie kontrolliert die DB, ob ein Paar nur befreundet (= jeder braucht ein eigenes Ticket, um die jeweils eigenen Kinder mitnehmen zu können) oder verheiratet ist (= nur ein Ticket erforderlich, um alle Kinder mitnehmen zu können).

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es dürfen nur die eigenen Kinder und gegebenenfalls ein weiterer Erwachsener auf einem Ticket fahren. Ansonsten werden die Kinder wie normale Reisende gezählt.

Also 1 Erw+sein Kind = Ticket für 1 Erw.

1 Erw + sein Kind + 1 Erw = Ticket für 2 Erw.

1 Erw + sein Kind + 1 Erw + dessen Kind = Ticket für 4

In den Beförderungsbedingungen heißt es:

„ 3. Fahrkarten
Ein Bayern-Ticket kann genutzt werden von:
[...]
3.1.2 einer Person mit beliebig vielen eigenen Kindern bzw. Enkeln bis einschließlich 14 Jahren (sog. Familienkinder“) und einer weiteren Person“