Nach oben

Frage beantwortet

Datenschutzhandhabung - sensbile Daten bei Fahrgastrechteformularen Skandal

Folgende Situation habe ich diese Woche leider erlebt:

Nach einigen Bahnverspätungen (kommt leider öfter vor als erhofft) habe ich zu Hause drei Fahrgastrechteformulare ausgefüllt und ausgedruckt.
Mitgenommen zum Frankfurter Flughafen, prompt zum DB Info-Schalter. Dort den Hinweis bekommen, dass aus Datenschutz(!)-Gründen diese nur im verschlossenen Umschlag angenommen werden. War mir neu, da ich bisher schon etliche Male (leider) dies ohne Umschlag erledigen konnte. Aber seis drum, habe sie in die Umschläge gepackt, zugeklebt und in der DB Lounge an einen netten Mitarbeiter übergeben ("Na klar, können Sie die auch bei mir abgeben").
Alles gut bis hierhin.

Abends ruft mich eine wildfremde Person auf meinem Handy an, und sagt mir, dass er sich am selben Tag von einem Mitarbeiter in der DB Lounge ein Fahrgastrechteformular hat geben lassen. Als er dieses abends ausfüllen wollte, kam ihm statt einem taufrischen Formular meins entgegen!

Zur Erinnerung: Welche Daten befinden sich in so einem Formular:

  • Mein Name, Vorname,
  • Geburtsdatum
  • Telefonnummer
  • volle Anschrift
  • Bankdaten
  • eMail Adresse
  • und natürlich auch meine Bahncard 100 - Nummer.

Also kurz gefasst - alles sensible Daten!

Sie können sich sicher sein, dass ich alles andere als erfreut über diese Tatsache war und es immer noch bin.

Muss ich jetzt davon ausgehen, dass die anderen zwei Umschläge auch irgendwo in Deutschland rumirren? Wer hat jetzt noch alles meine sensiblen Daten?

Andererseits habe ich bei Ihnen zwei offene Vorgänge, in denen Sie mir in einem Schreiben geschildert haben, sie wären unvollständig - was nicht sein kann, denn ich hatte die Fahrgastrechteformulare stets vollständig eingereicht. Kann ich davon ausgehen, dass auch diese zwei anderen im Nirvana oder bei irgendjemand Wildfremden gelandet sind?

Ein BC100-Kunde

BC100KundeCG
BC100KundeCG

BC100KundeCG

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Muss ich jetzt davon ausgehen, dass die anderen zwei Umschläge auch irgendwo in Deutschland rumirren?“
-> Unbedingt ausgehen können Sie nicht davon. Aber rechnen sollten Sie durchaus damit.

„Wer hat jetzt noch alles meine sensiblen Daten?“
-> Wer genau kann keiner sagen. Den Frankfurter Flughafenbahnhof nutzen täglich etwa 30.000 Reisende. Da kommen so einige in Frage.

„Andererseits habe ich bei Ihnen zwei offene Vorgänge, in denen Sie mir in einem Schreiben geschildert haben, sie wären unvollständig“
-> Bei uns haben Sie keine offenen Vorgänge, sicher hat Ihnen auch niemand von uns geschrieben. Hier ist ein Kundenforum in dem Bahnkunden (wie ich) auf die Fragen anderer Bahnkunden (wie Sie) antworten.

Wegen des leichtfertigen Umgangs mit Ihren Unterlagen würde ich mich an die Bahn direkt wenden. Ansprechpartner für Beschwerden ist der Kundendialog:
https://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/kundendialog.shtm...

Wegen der offenen Vorgänge wenden Sie sich an das:

Servicecenter Fahrgastrechte
60647 Frankfurt am Main
Deutschland
Rufnummer 0180 6 20 21 78
(20 ct/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Tarife bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).

Ich drücke Ihnen die Daumen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (3)

Ja (2)

40%

40% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Muss ich jetzt davon ausgehen, dass die anderen zwei Umschläge auch irgendwo in Deutschland rumirren?“
-> Unbedingt ausgehen können Sie nicht davon. Aber rechnen sollten Sie durchaus damit.

„Wer hat jetzt noch alles meine sensiblen Daten?“
-> Wer genau kann keiner sagen. Den Frankfurter Flughafenbahnhof nutzen täglich etwa 30.000 Reisende. Da kommen so einige in Frage.

„Andererseits habe ich bei Ihnen zwei offene Vorgänge, in denen Sie mir in einem Schreiben geschildert haben, sie wären unvollständig“
-> Bei uns haben Sie keine offenen Vorgänge, sicher hat Ihnen auch niemand von uns geschrieben. Hier ist ein Kundenforum in dem Bahnkunden (wie ich) auf die Fragen anderer Bahnkunden (wie Sie) antworten.

Wegen des leichtfertigen Umgangs mit Ihren Unterlagen würde ich mich an die Bahn direkt wenden. Ansprechpartner für Beschwerden ist der Kundendialog:
https://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/kundendialog.shtm...

Wegen der offenen Vorgänge wenden Sie sich an das:

Servicecenter Fahrgastrechte
60647 Frankfurt am Main
Deutschland
Rufnummer 0180 6 20 21 78
(20 ct/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Tarife bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).

Ich drücke Ihnen die Daumen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Normalerweise werden in der Lounge doch keine Fahrgastrechte-Formulare angenommen, sondern maximal welche ausgegeben.

In den Lounges, in denen ich regelmäßig vorbeikommen wurde immer freundlich an den Servicepoint verwiesen, wenn man ausgefüllte Formulare abgeben wollte. Und am Servicepoint kommt immer sofort (vor meinen Augen) ein Eingangsstempel auf den Umschlag drauf, so dass keine Verwechslungsgefahr mit "taufrischen" Formularen besteht.