Nach oben

Frage beantwortet

Kann ich einen Zwischenhalt aus meiner Reiseroute auslassen bei einem Sparpreisticket im Bereich des vorlaufende NV?

Ich möchte vor meiner zuggebundenen IC Verbindung noch einen Regionalzug nehmen und für den RE einen Zwischenhalt bestimmen. Falls ich diesen Zwischenhalt dann doch nicht mehr brauche, kann ich dann einen anderen RE nutzen der eine andere Strecke fährt und mich direkt zum Bahnhof bringt am der der Fernverkehr startet?

mattsch
mattsch

mattsch

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn es keine Wahnsinnsumwege sind, so ist der NV Teil sehr flexibel. Da auf dem Ticket nicht zu erkennen ist, was sich hinter NV verbirgt muß man darauf vertrauen, das der Schaffner das genauso relaxt sieht, wie das Buchungssystem. Erstaunlicherweise hatte ich selbst bei größeren Abstechern nie Probleme bei der Ticketkontrolle.

Mein Tipp:
Das Ticket mit dem Abstecher und der Fahrtunterbrechung buchen. Dann steht die Verbindung auch so auf dem Reiseplan. Falls jemand bei der Kontrolle zweifelt, hilft das. Den direkten Weg zum IC Bahnhof kannst Du immer nehmen, der ist mit „NV“ immer abgedeckt.

@Mark1807

Der Wegetext wird Dir hier wenig nutzen. Es ist ein Sparpreisticket, da gibt es im Nahverkehr keinen Wegetext. Egal ob Du da einen Umweg buchst oder nicht, es gibt nur „NV“ und die Bahnhöfe und Zugnummern der Zugbindung. Anders ist es nur beim Sparpreis Europa, wo noch Grenztarifpunkte und Leitpunkte für den Streckenanteil im Ausland dazu kommen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das kommt auf die Wegvorschrift an die dann auf dem Ticket steht (ob der Zwischenhalt darin auftaucht). Im Regelfall sollte es aber möglich sein, solange der Umweg nicht zu groß ist. Sie können uns ja mal die Verbindung sagen die sie Buchen wollen vlt. können wir ihnen dann sagen wie der Wegetext lauten wird.
Ich hatte eine Fahrkarte von Karlsruhe nach München über Heilbronn und trotz des langen Umwegs (+2 Std) Fahrzeit wurde Heilbronn nicht im Wegtext angegeben, ich hätte also auch den direkten IRE über Pforzheim und Mühlacker nehmen können:
https://community.bahn.de/questions/2072185-welche-zugrou... (weiter unten)

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn es keine Wahnsinnsumwege sind, so ist der NV Teil sehr flexibel. Da auf dem Ticket nicht zu erkennen ist, was sich hinter NV verbirgt muß man darauf vertrauen, das der Schaffner das genauso relaxt sieht, wie das Buchungssystem. Erstaunlicherweise hatte ich selbst bei größeren Abstechern nie Probleme bei der Ticketkontrolle.

Mein Tipp:
Das Ticket mit dem Abstecher und der Fahrtunterbrechung buchen. Dann steht die Verbindung auch so auf dem Reiseplan. Falls jemand bei der Kontrolle zweifelt, hilft das. Den direkten Weg zum IC Bahnhof kannst Du immer nehmen, der ist mit „NV“ immer abgedeckt.

@Mark1807

Der Wegetext wird Dir hier wenig nutzen. Es ist ein Sparpreisticket, da gibt es im Nahverkehr keinen Wegetext. Egal ob Du da einen Umweg buchst oder nicht, es gibt nur „NV“ und die Bahnhöfe und Zugnummern der Zugbindung. Anders ist es nur beim Sparpreis Europa, wo noch Grenztarifpunkte und Leitpunkte für den Streckenanteil im Ausland dazu kommen.