Nach oben

Frage beantwortet

IC 208 - Aufgelöste Reservierung und zusammengepfercht wie im Viehwaggon

Liebes DB-Team,

um die Umwelt zu schonen sind meine Partnerin und ich am Freitag, den 13.09.2019, von Wien nach Amsterdam mit dem Zug über Frankfurt und Köln angereist. Um 3:08 Uhr haben wir den IC 208 bis Köln Hbf (Ankunft 06:06 Uhr) genommen. Dort wurde uns mitgeteilt, dass einige Waggons weggenommen wurden (oder was auch), daher alle Reservierungen aufgelöst wurden. Somit standen wir 3 Stunden zusammengepfercht wie in einem Tiertransporter Schulter an Schulter, die Klimatisierung hat nicht funktioniert und der Schaffern besaß noch die Frechheit bei jeder Station den eingestiegenen Gästen "eine angenehme Reise" via Lautsprecher auszurichten. Ein Zustand der wirklich seinesgleichen sucht, eine Frechheit! Gerne kann ich das auch mit Fotos belegen.
Wir fordern daher eine Rückerstattung dieser Reisekosten! Es tut echt weh, wenn man der Umwelt was gutes tun will und dann mit soetwas gestraft wird...

Mit freundlichen Grüßen,
Thomas Weber

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Hallo Thomas,

das es eine schreckliche Fahrt war, glaube ich. Allerdings ist hier weder der Ort um sich zu beschweren, noch um etwas zu fordern. Dieses Forum heißt „Meine Frage - Deine Antwort“ und ist ein Forum in dem Bahnkunden Fragen stellen können, die von anderen Bahnkunden nach Möglichkeit beantwortet werden. Hier ist nicht das DB-Team, dieses Kundenforum wird moderierend durch das Social Media Team der DB unterstützt.

„Wir fordern daher eine Rückerstattung dieser Reisekosten!“
-> Eine Rückerstattung steht Dir leider nicht zu. Du bist mit der Bahn von Wien nach Amsterdam befördert worden, damit hat die Bahn den Beförderungsvertrag erfüllt. Einen Anspruch auf bequeme Beförderung hat man leider nicht.

Was Dir zusteht, das ist die Rückerstattung der Reservierungsgebühr, falls Du einen Sitzplatz reserviert hättest. Das funktioniert problemlos in einem Reisezentrum (Ausdruck der Reservierung sollte vorgelegt werden) oder bei Onlinetickets auch per Mail mit Angabe der Auftragsnummer und Bitte um Erstattung der Reservierungsgebühr an fahrkartenservice@bahn.de. Mails haben aber mehrwöchige Bearbeitungszeiten.

Mehr kannst Du nicht fordern. Allerdings kannst Du Dich beim Kundendialog beschweren. Eventuell gib es eine Möglichkeit Dir auf Kulanzbasis etwas entgegenzukommen. Den Kundendialog erreichst Du hier:

https://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/kundendialog.shtm...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

NRW
NRW

NRW

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Reservierungsentgelt bekommen sie erstattet. Alles andere geht nur über den Kundendialog aus Kulanz.

Warum sollten auch die Reisekosten erstattet werden? Sie sind doch bis Amsterdam gefahren?

Hallo Thomas,

das es eine schreckliche Fahrt war, glaube ich. Allerdings ist hier weder der Ort um sich zu beschweren, noch um etwas zu fordern. Dieses Forum heißt „Meine Frage - Deine Antwort“ und ist ein Forum in dem Bahnkunden Fragen stellen können, die von anderen Bahnkunden nach Möglichkeit beantwortet werden. Hier ist nicht das DB-Team, dieses Kundenforum wird moderierend durch das Social Media Team der DB unterstützt.

„Wir fordern daher eine Rückerstattung dieser Reisekosten!“
-> Eine Rückerstattung steht Dir leider nicht zu. Du bist mit der Bahn von Wien nach Amsterdam befördert worden, damit hat die Bahn den Beförderungsvertrag erfüllt. Einen Anspruch auf bequeme Beförderung hat man leider nicht.

Was Dir zusteht, das ist die Rückerstattung der Reservierungsgebühr, falls Du einen Sitzplatz reserviert hättest. Das funktioniert problemlos in einem Reisezentrum (Ausdruck der Reservierung sollte vorgelegt werden) oder bei Onlinetickets auch per Mail mit Angabe der Auftragsnummer und Bitte um Erstattung der Reservierungsgebühr an fahrkartenservice@bahn.de. Mails haben aber mehrwöchige Bearbeitungszeiten.

Mehr kannst Du nicht fordern. Allerdings kannst Du Dich beim Kundendialog beschweren. Eventuell gib es eine Möglichkeit Dir auf Kulanzbasis etwas entgegenzukommen. Den Kundendialog erreichst Du hier:

https://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/kundendialog.shtm...

Danke für die Rückmeldungen, da hat mich Google wohl falsch hergeleitet. Ich habe "Rückerstattung und Ansprüche" gelesen und war mir daher sicher, dass ich hier richtig bin

Hier kann man Fragen zu "Rückerstattung und Ansprüche" stellen. Die Fragen sind halt thematisch eingruppiert.
Die Kategorie hast Du völlig korrekt gewählt.

Ansonsten findet sich gleich unten auf dieser Seite der Hinweis: „Die Service-Community der Bahn ist eine moderierte Plattform, auf der User Fragen rund um den Personenverkehr der Deutschen Bahn stellen, Antworten geben und finden können.“

Das Kleingedruckte halt....