Nach oben

Frage beantwortet

Verbindung in Reiseauskunft erzwingen

Hallo,
ich habe zwei Fragen:

1. Kann ich eine bestimmte Zugauswahl erzwingen? Beispielweise auf der Strecke Stuttgart - Braunschweig wird um 13:51 der ICE 518 und der ICE 278 korrekt vorgeschlagen. Zwei Stunden später wird aber nicht korrekt der ICE 516 und der ICE 296 angezogen, sondern anstatt Mannheim Frankfurt als Umstieg mit ca. 33 Min längerer Dauer mit dem ICE 974 vorgeschlagen. Der ICE 515 würde aber ausreichen. Eventuell kann man die Umstiegszeit manuell verkürzen? Oder es ist etwas falsch im Fahrplan hinterlegt?

2. Kann ich die Umstiege begrenzen? Ich habe nur die Option Direktverbindung gesehen. Verbindungen mit 4 anstatt 1 Umstieg würde ich gern filtern.

Danke!

ElPato
ElPato

ElPato

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Diese Verbindung kann man nicht erzwingen, da der ICE 296 kein Anschluss für den ICE 516 ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass aufgrund des verspäteten ICE 516 der ICE 296 nicht erreicht wird ist so hoch, dass diese Umsteigemöglichkeit von der DB nicht angeboten wird.

Auch der ICE 518 war in letzter Zeit öfter verspätet, teilweise wurde auch der ICE 278 nicht erreicht. Das ist aber seltener als beim ICE 516/296 der Fall, deshalb wird diese Verbindung derzeit noch angeboten.

„Kann ich die Umstiege begrenzen? Ich habe nur die Option Direktverbindung gesehen. Verbindungen mit 4 anstatt 1 Umstieg würde ich gern filtern.“
-> Das geht mit einem Trick. Wenn Du auf bahn.de die Verbindungen nicht mit der Verbindungssuche sondern mit dem Sparpreisfinder suchst, dann kannst Du auch „max. 1“ oder „max. 2“ Umstiege eingeben.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Diese Verbindung kann man nicht erzwingen, da der ICE 296 kein Anschluss für den ICE 516 ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass aufgrund des verspäteten ICE 516 der ICE 296 nicht erreicht wird ist so hoch, dass diese Umsteigemöglichkeit von der DB nicht angeboten wird.

Auch der ICE 518 war in letzter Zeit öfter verspätet, teilweise wurde auch der ICE 278 nicht erreicht. Das ist aber seltener als beim ICE 516/296 der Fall, deshalb wird diese Verbindung derzeit noch angeboten.

„Kann ich die Umstiege begrenzen? Ich habe nur die Option Direktverbindung gesehen. Verbindungen mit 4 anstatt 1 Umstieg würde ich gern filtern.“
-> Das geht mit einem Trick. Wenn Du auf bahn.de die Verbindungen nicht mit der Verbindungssuche sondern mit dem Sparpreisfinder suchst, dann kannst Du auch „max. 1“ oder „max. 2“ Umstiege eingeben.

ElPato
ElPato

ElPato

Ebene
0
11 / 100
Punkte

@Joeopitz: Danke für die Infos.
Kann man die vergangenen Verspätungen nachschauen? Ich hatte die letzten Wochen geschaut und mich immer geärgert weil der Zug geschafft wurde oder dieser gewartet hat. Allerdings fände ich den Schritt wenn eine Verbindung nicht läuft einfach die folgende nicht mehr buchbar zu machen fatal. Dann gibt es bald gar keine Anschlusszüge mehr. Zumal die Eckdaten (Gleise, Zeiten) exakt gleich sind.
Mit dem Sparpreisfinder geht es tatsächlich, jedoch kann ich dann die Verbindung nicht zur Reise hinzufügen oder im Kalender speichern. Buchen brauche ich nämlich nicht. Schade. Bleibt nur der Weg auf ICE zu begrenzen, was bei Verspätungen / wenn man mal wieder gestrandet ist wieder umgestellt werden muss.

„Allerdings fände ich den Schritt wenn eine Verbindung nicht läuft einfach die folgende nicht mehr buchbar zu machen fatal. Dann gibt es bald gar keine Anschlusszüge mehr.“
-> Na ganz so ist es auch nicht. Viele Verbindungen werden mit 2-3 Minuten angeboten. Die Takte der Linien sind aufeinander abgestimmt und der Umstieg erfolgt bahnsteiggleich. Die Bahn möchte ja effektive Verbindungen mit kurzen Umstiegszeiten anbieten. Wenn eine Verbindung häufig nicht klappt, dann verärgert es zum einen die Reisenden und zieht auch noch Entschädigungen nach den Fahrgastrechten mit sich. Deshalb werden bestimmte Anschlüsse, die stark nachgefragt sind aber gefährdet per Hand im System gesperrt.

Wenn die Bahn nicht ausdrücklich solche kurzen Umstiege wollte, bräuchte sie nur systemseitig alle Mindestumstiegszeiten auf 15 Minuten hochsetzen und den Fahrplan anzupassen.

„Kann man die vergangenen Verspätungen nachschauen? Ich hatte die letzten Wochen geschaut und mich immer geärgert weil der Zug geschafft wurde oder dieser gewartet hat.“
-> Nein, das kann man nicht. Diese Informationen sind nur bahnintern abrufbar. Verspätungen siehst Du nur in Echtzeit.

Verspätungen können auf einer privaten Webseite abgerufen werden. Kostenfrei ist aber nur ein Überblick der letzten 30 Tage (pro Tag sieht Du für einen Zug nur die maximale Verspätung und die Verspätung am Endbahnhof) Details gibt es nur in der kostenpflichtigen Variante. https://www.zugfinder.de/