Nach oben

Frage beantwortet

WIe ist das mit den Fahrgastrechten beim Supersparpreis/Supersparpreis Europa bei tariflicher Gleichstellung

Ich habe ein Ticket für den ICE 508. Da steht drauf von Berlin nach Hamburg und dadrunter steht B-Hbf 15:40 ICE 508. Wo in Berlin darf ich einsteigen, wo in HAmburg austeigen und welchen NAhverkehr darf ich als Vor- und Nachlauf benutzen?
Wenn ich z.B. mit der S- Bahn von Charlottenburg nach HBF fahre und die S- Bahn hat Verspätung gelten dann die Fahrgastrechte? Außerdem wie ist das mit der Fahrradmitnahme was ist wenn an dem Tag kein anderer Zug nach Hamburg noch Platz für Fahrräder hat?

Außerdem habe ich Tickets von Den Haag C. nach Berlin. Darunter steht VIA: <1184> Hengelo+IC+BAd Bentheim (GR)<1080>(03.10.2019) Rheine IC141/ B-Gesun+NV)
Wo darf ich da Einsteigen und bis wo darf ich da in Berlin fahren? Wie ist das mit den Fahrgastrechten?

Tobitobi98
Tobitobi98

Tobitobi98

Ebene
0
39 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

„Da steht drauf von Berlin nach Hamburg und dadrunter steht B-Hbf 15:40 ICE 508. Wo in Berlin darf ich einsteigen,“
-> Der ICE hält in Bln-Südkreuz, Bln-Hbf und in Spandau. Einsteigen kannst Du in allen 3 Bahnhöfen. Südkreuz und Hbf sind tariflich gleichgestellt und werden als „Berlin“ auf der Fahrkarte angegeben. https://community.bahn.de/questions/2083051-tarifliche-gl...

Spandau liegt auf dem Weg nach Hamburg. Später in einen Zug einsteigen kannst Du immer.

In Hamburg kannst Du im Hbf, Dammtor oder Altona aussteigen.

„Wenn ich z.B. mit der S- Bahn von Charlottenburg nach HBF fahre und die S- Bahn hat Verspätung gelten dann die Fahrgastrechte?“
-> Ja, die gelten. Du hast ja eine durchgehende Fahrkarte von Charlottenburg nach Hamburg. Da Charlottenburg im Fernverkehr als „Berlin“ tarifiert wird, steht nur nicht Charlottenburg als Startort auf dem Ticket.

Tarifliche Gleichstellung wird oft falsch verstanden als „Erweiterung“ des Geltungsbereichs. Tatsächlich ist es nur eine Vereinfachung der Tarifierung. Statt für jeden Bahnhof einer Stadt extra Tarifentfernungen und Preise festzulegen, vereinfacht man die Sache. Man nimmt einen zentral gelegenen Bahnhof (in Berlin ist das Bln-Friedrichstraße) um Kilometer und Preise zu berechnen. Für Tickets von/zu anderen Bahnhöfen verkauft man einfach Tickets zum gleichen Tarifpreis. Diese Bahnhöfe sind dem tarifbildenden Bahnhof gleichgestellt.
Das ist der Unterschied zum City-Ticket. Hier ist es eine Erweiterung des Geltungsbereichs. Beim City-Ticket gelten die Fahrgastrechte nicht.

„Außerdem wie ist das mit der Fahrradmitnahme was ist wenn an dem Tag kein anderer Zug nach Hamburg noch Platz für Fahrräder hat?“
-> Mit der Fahrradmitnahme ist es dann blöd. Einen Anspruch auf die Mitnahme des Fahrrades hast Du dann nicht. Das kann stressig werden. Evtl. mußt Du den Nahverkehr nutzen oder einen Tag später fahren. Hier hilft nur, sich an das Bahnpersonal zu wenden und zu hoffen, das eine Lösung gefunden wird.

„Außerdem habe ich Tickets von Den Haag C. nach Berlin. Darunter steht VIA: <1184> Hengelo+IC+BAd Bentheim (GR)<1080>(03.10.2019) Rheine IC141/ B-Gesun+NV)“

Einsteigen darfst Du in Den Haag C. oder später. Zwischen Den Haag über Hengelo nach Bad Bentheim darfst Du jeden Zug der NS ohne Zugbindung benutzen. Zwischen Bad Bentheim und Rheine darfst Du (Nahverkehrs)-Züge nutzen benutzen, bei denen die DB als Beförderer angegeben ist. Ab Rheine bist Du an den IC 141 gebunden und kannst an allen Berliner Bahnhöfen aussteigen. Auch die Weiterfahrt zu einem gleichgestellten Zielbahnhof ist mit dem NV (z.B. S-Bahn) möglich.

Bei Verspätungen ist die Zugbindung aufgehoben. Du kannst andere vergleichbare Verbindungen (gleiche Beförderer, vergleichbare Streckenführung, gleiche Grenzübergänge) nutzen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

„Da steht drauf von Berlin nach Hamburg und dadrunter steht B-Hbf 15:40 ICE 508. Wo in Berlin darf ich einsteigen,“
-> Der ICE hält in Bln-Südkreuz, Bln-Hbf und in Spandau. Einsteigen kannst Du in allen 3 Bahnhöfen. Südkreuz und Hbf sind tariflich gleichgestellt und werden als „Berlin“ auf der Fahrkarte angegeben. https://community.bahn.de/questions/2083051-tarifliche-gl...

Spandau liegt auf dem Weg nach Hamburg. Später in einen Zug einsteigen kannst Du immer.

In Hamburg kannst Du im Hbf, Dammtor oder Altona aussteigen.

„Wenn ich z.B. mit der S- Bahn von Charlottenburg nach HBF fahre und die S- Bahn hat Verspätung gelten dann die Fahrgastrechte?“
-> Ja, die gelten. Du hast ja eine durchgehende Fahrkarte von Charlottenburg nach Hamburg. Da Charlottenburg im Fernverkehr als „Berlin“ tarifiert wird, steht nur nicht Charlottenburg als Startort auf dem Ticket.

Tarifliche Gleichstellung wird oft falsch verstanden als „Erweiterung“ des Geltungsbereichs. Tatsächlich ist es nur eine Vereinfachung der Tarifierung. Statt für jeden Bahnhof einer Stadt extra Tarifentfernungen und Preise festzulegen, vereinfacht man die Sache. Man nimmt einen zentral gelegenen Bahnhof (in Berlin ist das Bln-Friedrichstraße) um Kilometer und Preise zu berechnen. Für Tickets von/zu anderen Bahnhöfen verkauft man einfach Tickets zum gleichen Tarifpreis. Diese Bahnhöfe sind dem tarifbildenden Bahnhof gleichgestellt.
Das ist der Unterschied zum City-Ticket. Hier ist es eine Erweiterung des Geltungsbereichs. Beim City-Ticket gelten die Fahrgastrechte nicht.

„Außerdem wie ist das mit der Fahrradmitnahme was ist wenn an dem Tag kein anderer Zug nach Hamburg noch Platz für Fahrräder hat?“
-> Mit der Fahrradmitnahme ist es dann blöd. Einen Anspruch auf die Mitnahme des Fahrrades hast Du dann nicht. Das kann stressig werden. Evtl. mußt Du den Nahverkehr nutzen oder einen Tag später fahren. Hier hilft nur, sich an das Bahnpersonal zu wenden und zu hoffen, das eine Lösung gefunden wird.

„Außerdem habe ich Tickets von Den Haag C. nach Berlin. Darunter steht VIA: <1184> Hengelo+IC+BAd Bentheim (GR)<1080>(03.10.2019) Rheine IC141/ B-Gesun+NV)“

Einsteigen darfst Du in Den Haag C. oder später. Zwischen Den Haag über Hengelo nach Bad Bentheim darfst Du jeden Zug der NS ohne Zugbindung benutzen. Zwischen Bad Bentheim und Rheine darfst Du (Nahverkehrs)-Züge nutzen benutzen, bei denen die DB als Beförderer angegeben ist. Ab Rheine bist Du an den IC 141 gebunden und kannst an allen Berliner Bahnhöfen aussteigen. Auch die Weiterfahrt zu einem gleichgestellten Zielbahnhof ist mit dem NV (z.B. S-Bahn) möglich.

Bei Verspätungen ist die Zugbindung aufgehoben. Du kannst andere vergleichbare Verbindungen (gleiche Beförderer, vergleichbare Streckenführung, gleiche Grenzübergänge) nutzen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ergänzug:
Vorlauf in Berlin mit Regionalzug oder S-Bahn von allen Stationen innerhalb oder auf dem S-Bahn-Ring, sowie von Lichtenberg oder Nöldnerplatz.
Nachlauf in Hamburg mit Regionalzug oder S-Bahn zu allen Stationen im Hamburger Stadtgebiet, die nördlich der Elbe liegen.

"Wenn ich z.B. mit der S- Bahn von Charlottenburg nach HBF fahre und die S- Bahn hat Verspätung gelten dann die Fahrgastrechte?"
-> Ja. Es ist aber erfahrungsgäß nicht einfach, das Servicecenter Fahrgastrechte davon zu überzeugen, wenn Charlottenburg nicht ausdrücklich auf der Fahrkarte erwähnt wird.

"Außerdem wie ist das mit der Fahrradmitnahme was ist wenn an dem Tag kein anderer Zug nach Hamburg noch Platz für Fahrräder hat? "
-> Dann haben Sie ein Problem. Wenden Sie sich an den Service-Point - behalten Sie aber im Hinterkopf, dass Fahrräder keine Fahrgastrechte haben.

"Außerdem habe ich Tickets von Den Haag C. nach Berlin. Darunter steht VIA: <1184> Hengelo+IC+BAd Bentheim (GR)<1080>(03.10.2019) Rheine IC141/ B-Gesun+NV)
Wo darf ich da Einsteigen "
-> In Den Haag Central (tarifliche Gleichstellung gibt es nur in Deutschland und Belgien)

"und bis wo darf ich da in Berlin fahren?"
-> zu allen Stationen innerhalb oder auf dem S-Bahn-Ring, sowie nach Lichtenberg oder Nöldnerplatz.

Tobitobi98
Tobitobi98

Tobitobi98

Ebene
0
39 / 100
Punkte

Die Frau im Reisezentrum hat mir eine Reiseverbindung auf einen extra Zettel gedruckt auf dem steht das ich nur in Amersfort umsteigen muss. Da aber direkt in den IC. Da ist kein Nahverkehr angegeben.
ISt die Verbindung garnicht möglich mit dem Ticket?

Diese Verbindung ist möglich:

Den Haag Centraal ab 06:25 IC 11721
Amersfoort an 07:20

Amersfoort ab 07:36 IC 141
Berlin Gesundbrunnen an 13:22

Ich war von der Wegevorschrift „Hengelo+IC+BAd Bentheim (GR)<1080>(03.10.2019) Rheine IC141“ etwas auf den falschen Weg, da der IC 141 (Zugbindung) erst ab Rheine angegeben ist. Mit Bad Bentheim (Gr) ist aber nur der Grenztarifpunkt und nicht der Bahnhof Bad Bentheim gemeint.
Der Teil der Wegevorschrift bedeutet, dass von Hengelo nach Rheine mit dem IC gefahren werden kann. Ab Grenze (Bad Bentheim) ist die DB <1080> der Beförderer. Ab Rheine bist Du an den IC141 gebunden.

Richtig übersetzt heißt die Wegevorschrift:
„Einsteigen darfst Du in Den Haag C. oder später. Zwischen Den Haag über Hengelo bis zur Grenze bei Bad Bentheim darfst Du jeden Zug der NS benutzen. Ab der Grenze ist die DB der Beförderer. Ab Rheine bist Du an den IC 141 gebunden und kannst an allen Berliner Bahnhöfen aussteigen.“