Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Was ist zu tun, wenn bei bereits bezahlten Tickets die Fernverbindung nicht mehr angeboten wird?

Ich habe für Anfang Oktober sowie der zweiten Novemberhälfte 1. Kl. Tickets vor einiger Zeit gebucht und bezahlt. Nun wird mir in der App angezeigt, dass eine Aktualisierung der Verbindung nicht möglich ist. Schaue ich daraufhin unter Verbindungssuche meine Fernverbindung nach, taucht diese nicht mehr auf (auch nicht mit Flexpreis). Ich muss also davon ausgehen, dass diese Verbindung nicht mehr angeboten wird.
Wie komme ich ohne Mehrkosten an Tickets für eine Fernverbindung, die dann auch tatsächlich bedient wird?
Ich vermute, dass dies mit den Bauarbeiten auf der Fernstrecke zwischen Hannover und Göttingen zu tun hat. Konkret geht es u. a. um den ICE 571 am 02.10.19. Es wäre in diesem Kontext sehr hilfreich gewesen, wenn von Seiten der Bahn die Kunden informiert würden, die bereits Tickets für nun gestrichene Fernverbindungen bezahlt haben. Immerhin hat die Bahn sämtliche Kontaktdaten in meinem Benutzerkonto.

Freundliche Grüße!

Plattfisch
Plattfisch

Plattfisch

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Antworten

ICEDriver1990
ICEDriver1990

ICEDriver1990

Ebene
2
1225 / 2000
Punkte

Also ich kann noch nicht ganz nachvollziehen, warum die Fahrt nicht mehr angeboten werden soll. Der Fahrtverlauf vom 02.10.19 ist hier zu finden und da sieht alles in Ordnung aus:

https://reiseauskunft.bahn.de/bin/traininfo.exe/dn/541743...;

Weiterhin finde ich den Zug auch bei der normalen Verbindungssuche von Hamburg bis Stuttgart. Um welche Verbindung geht es noch?

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

1. Für welche Verbindungen haben Sie gebucht?
Sie geben nur ein Beispiel an. Dieser Zug verkehrt aber planmäßig

2. „Es wäre in diesem Kontext sehr hilfreich gewesen, wenn von Seiten der Bahn die Kunden informiert würden,“
-> Ob Sie von der Bahn informiert werden oder nicht, dass entscheiden Sie. Wenn Sie bei der Buchung den „Verspätungsalarm“ aktivieren bekommen Sie ca. 1 Woche vor der Fahrt eine eMail wenn es Änderungen bei der gebuchten Fahrt geben sollte.

3. „Wie komme ich ohne Mehrkosten an Tickets für eine Fernverbindung, die dann auch tatsächlich bedient wird?“
-> Ein solches Ticket haben Sie bereits. Sollte eine Verbindung nicht mehr existieren, dann können Sie mit Ihrem Ticket am Reisetag jede andere Verbindung zu Ihrem Zielort nutzen. Eine Platzreservierung kann einmalig kostenlos umgetauscht werden.

Ähnliche Fragen sind hier schon hunderte Male gestellt worden. Mit Hilfe der Suchfunktion finden Sie dazu viele schon gegebene Antworten.

https://community.bahn.de/questions/browse?utf8=%E2%9C%93...+

Plattfisch
Plattfisch

Plattfisch

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Ergänzung: Der Halt in Göttingen wurde gestrichen. Das ist das Hauptproblem. Beim Kauf des Tickets war Göttingen aber noch nicht gestrichen. Somit habe ich jetzt diverse Tickets gekauft (ab Göttingen), die aber so nicht mehr nutzbar sind. Was ist zu tun?

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Was ist zu tun?“
-> Dazu habe ich gerade einiges geschrieben.

Neue Verbindung raussuchen. Ggf. Reservierung umtauschen und Zug fahren.
Alternativ können Sie auch von der Fahrt zurücktreten und sich den vollen Fahrpreis erstatten lassen. (Achtung nicht selbst stornieren).

NRW
NRW

NRW

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie haben also ein Ticket bis Göttingen gebucht und andere Tickets ab Göttingen?

Plattfisch
Plattfisch

Plattfisch

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Weitere Ergänzung: zum Punkt Verspätungsalarm: Der Verspätungsalarm ist hier nicht die Lösung. Meine Beschwerde richtet sich an die mangelhafte Kommunikation. Wenn ich vor ein paar Monaten Tickets buche und bezahle und DANACH(!) die DB entscheidet eine Haltestelle zu streichen, dann ist es Gott verdammt nochmal deren Aufgabe ins Buchungssystem zu schauen und den Kunden von bereits gebuchten Tickets eine Info zu geben, wenn sie von dieser Streichung betroffen sind. Und nein, der Verspätungsalarm ist nicht dafür gemacht.
Ich gebe schon freiwillig sämtliche Kontaktmöglichkeiten preis, da erwarte ich dann auch, dass nicht nur die xte Werbemail für Gruppenreisen kommt, sondern auch der Bahn bekannte Abweichungen bei bereits gebuchten Verbindungen mitgeteilt werden.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Weitere Ergänzung: zum Punkt Verspätungsalarm: Der Verspätungsalarm ist hier nicht die Lösung. Meine Beschwerde richtet sich an die mangelhafte Kommunikation.“
-> Wenn Sie sich beschweren möchten, dann sind Sie hier falsch. Hier ist nicht die Beschwerdestelle der Deutschen Bahn, sondern ein Forum in dem Bahnkunden auf die Fragen anderer Bahnkunden rund um den Personenverkehr der Deutschen Bahn antworten.
Für Beschwerden gibt es den Kundendialog.
https://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/kundendialog.shtm...

„Wenn ich vor ein paar Monaten Tickets buche und bezahle und DANACH(!) die DB entscheidet eine Haltestelle zu streichen, dann ist es Gott verdammt nochmal deren Aufgabe ins Buchungssystem zu schauen und den Kunden von bereits gebuchten Tickets eine Info zu geben, wenn sie von dieser Streichung betroffen sind.“
-> Deren Aufgabe ist das nun nicht. Klar wäre so ein Service toll. Aber genau dafür gibt es den Verspätungsalarm.
Verwechseln Sie die Bahn nicht mit einer Fluggesellschaft. Beim Fliegen sind die Passagiere fest auf bestimmte Verbindungen gebucht. Bei der Bahn reist dagegen ein Großteil der Kunden flexibel. Flexpreistickets, BahnCard 100, Zeitkarten, unzählige anderer Angebote die nicht an einen bestimmten Zug gebunden sind. Viele Kunden kaufen auch Tickets am Automaten oder am Schalter. Da weiß die Bahn auch nicht, wer mit welchen Zug fährt.
Genau deswegen gibt es bei der Bahn den Verspätungsalarm.
Das ist der Weg um Kunden Änderungen in der Verbindung mitzuteilen.

Hallo,

wenn die gebuchte Verbindung nicht mehr angeboten wird, dann können Sie auf einen anderen Zug ausweichen, der zu Ihrem Zielbahnhof fährt. Die Zugbindung ist in so einem Fall aufgehoben.

Wie hier schon richtig geschrieben wurde, werden Sie über Fahrplanänderungen informiert, sofern Sie dies wünschen und deshalb den Verspätungs-Alarm aktivieren. Zudem steht auf dem Ticket, dass Sie sich vor Fahrtantritt noch einmal über die gebuchte Verbindung informieren sollten. Denn eine Fahrplanänderung kann man wegen Baumaßnahmen nie ganz ausschließen. /ni