Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Kümmert sich den Überhaupt jemand um Defekte Aufzüge ?

Ich bin vor 2 Wochen mit einer Freundin zu ihr nach hause gefahren, sie ist leider im Rollstuhl und braucht daher hilfe. Die bahnfahrt war kein Problem nur am Bahnsteig waren rolltreppen sowie aufzug defekt. Als ich sie fragte wie lange das so schon ist sagte sie mir mindestens 1 Woche und sie muss daher immer wieder Passanten fragen die ihr helfen.

Vor allem Abends ist das ein Großes Problem, aber mal ehrlich wie kann es dein sein das so etwas über eine Woche nicht repariert wird. Schreibt doch lgiech große Schidler mit "INKLUSION NEIN DANKE" damit es auch jeder weiß.

Jonyi100
Jonyi100

Jonyi100

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hat den Defekt überhaupt schon jemand gemeldet?

Die DB kann vieles - aber nicht hellsehen. Wenn niemand einen Defekt meldet, kann ein Defekt auch nicht beseitigt werden.

Bei Aufzügen besteht aber meist das Problem, dass es sich um nachträglich in den Bahnhof eingebaute Aufzüge handelt - also Sonderanfertigungen. Da beträgt die Lieferzeit für Ersatzteile manchmal 6 Monate.

Hallo,

wie kabo schon richtig geschrieben hat, können Aufzüge meistens nicht so schnell repariert werden, da auf Ersatzteile gewartet werden muss. Voraussetzung ist, dass der Defekt auch gemeldet wird. Hierfür kann man sich an die Kollegen der 3-S-Zentrale wenden. Deren Rufnummer steht auch an jedem Bahnhof. /ni

Liebe Mitarbeiter der deutschen Bahn, wie kann man eigentlich nur solch einen Schwachsinn schreiben, dass man so lange auf die Ersatzteile warten müsse? Wenn jedes Unternehmen in Deutschland so agieren würde, wäre uns Wirtschaft bald am Ende. Warum legt man sich bestimmte Ersatzteile nicht einfach auf Lager, wenn man schon weiß, dass man auf bestimmte Teile so lange warten muss. Sparen ist ja gut, aber hier wird echt an falscher Stelle gespart.
Es grenzt schon an Diskriminierung, welchen Wert man hier behinderten Menschen zuschreibt. Ein Armutszeugnis für die deutsche Bahn.
Wenn ihr euch keine Ersatzteile auf Lager legen wollt, dann stellt halt Mitarbeiter an die Bahnhöfe, die den armen behinderten Menschen wenigstens helfen, aufs Gleis zu kommen. Aber alles auf dem Rücken dieser Menschen auszutragen ist eine absolute Unverschämtheit!

Als Beispiel ein über 3 Monate defekter Aufzug am Bahnhof Mitte in Ludwigshafen.

Und ihr wundert euch, wenn immer mehr Kunden verärgert sind oder gar gleich wieder aufs Auto umsteigen?

Hört doch bitte endlich mal auf, euch in euren scheiß Ausreden zu baden und zeigt endlich mal Taten!!!

Hallo taserd,

uns ist bewusst, dass defekte Aufzüge für die Reisenden ein großes Ärgernis darstellen. Bei der Vielzahl von Anlagen, ist es für uns immer wieder eine Herausforderung die Schäden so schnell zu reparieren, dass alle Betroffenen zufriedengestellt sind.

Um eine Reparatur sicherzustellen, gibt es natürlich eine Bevorratung von Ersatzteilen. Die Lagerhaltung umfasst im wesentlichen Verschleißteile sowie die Komponenten, die öfter defekt sein könnten. Es ist aufgrund der Vielzahl der eingesetzten Typen und der unterschiedlichen Bauweisen der Anlagen schlicht nicht möglich, jedes Bauteil einzulagern. Auch aus diesem Grund gibt es immer wieder Situationen, in denen es zu Verzögerungen bei der Beseitigung von Schäden kommt.

Wir bemühen uns immer den Schaden so schnell wie möglich zu beheben, jedoch haben wir geringen Einfluss auf die Liefergeschwindigkeit von benötigten Teilen. Auch die Behebung durch die Hersteller bzw. beauftragte Firmen, dauert teilweise seine Zeit und in manchen Fällen muss auch noch eine Überprüfung und Freigabe durch den TÜV erfolgen.

Dies soll keine Schuldzuweisung sein, sondern lediglich die Komplexität aufzeigen. Seien Sie versichert, dass man alles daran setzt, damit solche Ausfälle so gering und kurz wie möglich gehalten werden. /di