Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Kann man eine Entschädigung bei 60-minütiger Verspätung am Zielbahnhof erhalten obwohl man ein Onlineticket hatte?

Auf der Webseite der Bahn steht, ein Onlineticket sei eine Ausnahme, was für mich keinen Sinn ergibt. Warum sollte das Onlineticket von einer Entschädigung ausgeschlossen sein?

Lois
Lois

Lois

Ebene
0
2 / 100
Punkte

Antworten

Auch bei einem Onlineticket gelten die Fahrgastrechte und man bekommt bei einer Verspätung 25% des Ticketpreises zurück.

Wo steht denn das Onlinetickets eine Ausnahme sind ?

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bei Onlinetickets kann man sich die Entschädigung im Regelfall nicht bar am Schalter auszahlen lassen, sondern muss das Ticket an das Servicecenter Fahrgastrechte zusammen mit dem Fahrgastrechteformular einsenden. Die Entschädigung wird dann überwiesen.
Es ist nicht(!) so, dass man bei Onlinetickets keine Entschädigung bekommt.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Fahrgastrechte gelten, egal ob Papier- oder Onlineticket.

Eingeschränkte Fahrgastrechte gibt es (egal ob online gekauft oder nicht) nur bei Tickets zu stark ermäßigten Fahrpreisen wie Ländertickets, Quer-durchs-Land-Ticket und Zeitkarten.

Ich kenne auch keine Webseite, auf der solch ein Unsinn steht.

Hallo Lois,

die Antworten der Community sind richtig. Eine Entschädigung aus den Fahrgastrechten ist auch für ein Online-Ticket möglich.
Zur Bearbeitung der Entschädigung für ein Online-Ticket im DB Reisezentrum, muss das Online-Ticket entwertet (mit Zangenabdruck) sein. Ansonsten erfolgt die Bearbeitung direkt durch das Servicecenter Fahrgastrechte. /ka