Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Was ist der beste Weg für eine Erstattung?

Eins vorweg mir ist klar, dass der Anspruch formalrechtlich unter Umständen gar nicht besteht aber trotzdem würde ich gerne mal sehen was möglich ist.

Ich sollte am Mittwoch nach Hamburg fahren jetzt hatte ich einen Supersparpreis und es sollte mit ICE 512 von Stuttgart nach Mannheim und dann mit ICE 272 nach Hamburg gehen, jetzt war ICE 512 so sehr verspätet dass in Mannheim der Umstieg nicht funktioniert hat, eine Alternative hätte 5 Stunden Verspätung bedeutet die Fahrt wurde daher in Mannheim abgebrochen.

Soweit ganz einfach.

Jetzt hatte ich aber noch ein zweites Ticket für die Fahrt zurück von Hamburg nach Stuttgart, da das ein Supersparpreis 1. Klasse war ist das natürlich ein getrenntes Ticket gewesen.
Jetzt habe ich wegen der Verspätung das zweite Ticket nur für das kurze Stück Mannheim - Stuttgart genutzt.

Welches wird hier der beste Weg sein um eine Erstattung zu bekommen? denn das normale Fahrgastrechteformular sieht diesen Fall ja nicht vor.
Einen Erstattungsantrag über die Auftragssuche funktioniert ja bei Supersparpreisen nicht.

Welche Stelle sollte man daher kontaktieren?

PeKleist
PeKleist

PeKleist

Ebene
1
319 / 750
Punkte

Antworten

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Guten Abend PeKleist,

es besteht kein Anspruch auf Erstattung. Das Ticket wurde für eine Teilstrecke benutzt und beim Sparpreis ist es egal ob man das Ticket auf dem gesamten Abschnitt nutzt oder später erst zusteigt. Da die Fahrgastrechteverordnung nur den Zielbahnhof als entscheidendes Instrument zur Berechnung einer Entschädigung kennt, müsstest Du hier schon mit mehr als 60 min. Verspätung in Stuttgart angekommen sein. Es tut mir leid wenn ich Dir keine erfreulicheren Dinge mitteilen kann.

Gruß, Tino!

Braunschweiger
Braunschweiger

Braunschweiger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Ganze schildern und an die Fahrkarte Hinfahrt an das Servicecenter Fahrgastrechte senden. Die Rückfahrt Mannheim-Stuttgart war kostenlos und erfolgte ja, weil die Hinfahrt wegen Verspätung abgebrochen wurde, dann erhalten Sie zumindest dafür eine Entschädigung.

Die Rückfahrkarte mit der Schilderung zum Kundendialog geben und gleich darauf hinweisen, dass die Karte entwertet wurde. Die eigentlich geplante Fahrt konnte ja nicht angetreten werden, weil die DB sie nicht rechtzeitig nach Hamburg gebracht hat. Ob eine Erstattung erfolgt weiß ich nicht, einen Versuch ist es aber wert.

PeKleist
PeKleist

PeKleist

Ebene
1
319 / 750
Punkte

wie schon beschrieben dass es keinen direkten Rechtsanspruch geben könnte ist mir klar, wobei man auch da argumentieren könnte.

Ich war nach der Planänderung und Übernachtung in Heidelberg nicht mehr ganz fit sonst wäre ich mit der Hamburger Fahrkarte zurück gefahren bei einem Abbruch ist ja genau das möglich.

Allerdings bin ich eben die paar Meter von Mannheim zurück in der 1. Klasse gefahren die Hinfahrt war ja in der zweiten.

Hat eigentlich schon jemand versucht das ganze über die Bahncomfort Abteilung zu machen ich habe über das Portal von denen eine E-Mailadresse gefunden.

Hallo PeKleist,

obwohl es sich um zwei Beförderungsverträge handelt, reichen Sie bitte den Erstattungswunsch beim Servicecenter Fahrgastrechte ein. Bitte erklären Sie ausführlich den Grund für die teilweise Nutzung der Fahrkarte zur Rückfahrt. Die Kollegen vom Servicecenter Fahrgastrechte werden Ihren Anspruch prüfen. Die Einreichung über den BahnBonus-Service ist hier nicht der richtige Weg. /ka

PeKleist
PeKleist

PeKleist

Ebene
1
319 / 750
Punkte

Wofür ist dann eigentlich der Bahnbonusservice gut?

Wenn ich bei der Delta Diamond Hotline anrufe dann kümmern die sich eben auch um alle Anliegen die mit Delta zu tun haben und wenn sie es eben priorisiert an die richtige Fachabteilung weiter geben.

Wenn der Service keine solche Funktion hat dann kann man ihn auch gleich einstellen.

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Was hat denn jetzt der BahnBonus Service mit der Erstattung zu tun. Grundsätzlich laufen alle Forderungen bezüglich Verspätung einheitlich über das Servicecenter Fahrgastrechte.

Hallo PeKleist,

der BahnBonus-Service ist der Ansprechpartner rund um Ihre gesammelten Punkte. Dort können Sie Ihren Punktestand erfahren und Punkte in Prämien einlösen.
Eine Erstattung von Fahrkarten auf Grund der Fahrgastrechte, erfolgt ausschließlich durch das Servicecenter Fahrgastrechte, welchen Ihren Anspruch auf Erstattung prüft. Eine Weiterleitung durch den BahnBonus-Service ist nicht möglich. /ka

PeKleist
PeKleist

PeKleist

Ebene
1
319 / 750
Punkte

Nun die Bahn macht doch so viel Werbung mit ihrem Bahncomfort Status, warum sollte dann dieser Status nicht auch bei Unregelmäßigkeiten dazu führen, dass Statuskunden einen gewissen Vorteil in Form schnellerer Bearbeitung erhalten?

Wie beschrieben bei Delta und der Diamond Hotline funktioniert das ja auch.

Hallo PeKleist,

ich muss meine Antwort von gestern revidieren. Die Bearbeitung einer Erstattung wegen Verspätung erfolgt grundsätzlich durch das Servicecenter Fahrgastrechte. Reichen Sie Ihr vollständig ausgefülltes Fahrgastrechte-Formular über den BahnBonus-Service ein, erfolgt eine Weiterleitung zum Servicecenter Fahrgastrechte. Allerdings erfolgt die Bearbeitung im Servicecenter nach dem normalen Eingang, was keinen zeitlichen Vorteil für Sie bringt. /ka

Braunschweiger
Braunschweiger

Braunschweiger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Noch ein kleiner ergänzender Hinweis an @PeKleist

Der BahnBonus - Service ist tatsächlich nur dafür da, dass Punkte eingelöst und Prämien versandt werden.

Das haben Sie glaube ich mit dem BahnComfort-Service verwechselt. Der bietet Statuskunden tatsächlich eine Anlaufstelle mit kurzen telefonischen Wartezeiten und eine Weiterleitung inkl. Zusammenfassung des Problems an Kundendialog / Bahnbonus / ... - also das, wonach Sie weiter unten gefragt hatten.

PeKleist
PeKleist

PeKleist

Ebene
1
319 / 750
Punkte

Stimmt gerade bemerkt die Antwort der DB war irritierend, ich hatte ja geschrieben "Hat eigentlich schon jemand versucht das ganze über die Bahncomfort Abteilung zu machen ich habe über das Portal von denen eine E-Mailadresse gefunden."

Allerdings habe ich jetzt eine E-Mail an die im Portal genannte Adresse geschickt, es gab eine automatische Eingangsbestätigung sonst nichts, im Moment hat es nicht den Anschein als würde das einen Vorteil bringen.

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

es hat auch niemand behauptet dass es einen Vorteil gibt. Der BahnBonus Service leitet die Fahrgastrechteformulare auf dem regulären Weg weiter an das Servicecenter Fahrgastrechte.