Nach oben

Frage beantwortet

Wie funktioniert das Flexticket?

Hallo, ich bin leider kein Bahnfahrer, deshalb verstehe ich das mit dem Flexticket nicht ganz. Ich fahre am 11.09. von Marburg nach Erlangen, das Ticket für hin ist gebucht. Ich weiss aber nicht wann genau ich alles erledigt habe und die Heimfahrt von Erlangen nach Marburg antreten kann. Meine Idee war ein Flexticket zu kaufen. Ist mit diesem Ticket egal mit welchem Zug ich fahre und um welche Uhrzeit fahre an diesem Tag? Wenn ich das ganze nämlich buchen will steht dort trotzdem Beispiel: Erlangen 9 Uhr bis 13 Uhr Marburg. Tut mir Leid wenn die Frage bereits gestellt wurde.

Claudi84
Claudi84

Claudi84

Ebene
0
21 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Claudi84
Auf dem Ticket steht die höchste Zugkategorie (ICE, IC/EC oder Nahverkehr) drauf, die man fahren darf. Steht nichts von ICE und IC/EC drauf, gilt das Ticket nur im Nahverkehr.

Bei der Buchung in der App oder am Automat muss man grundsätzlich eine konkrete Verbindung aussuchen, und daran orientiert sich dann auch die erlaubte höchste Zugkategorie für die das Ticket ausgestellt wird. D.h. sucht man sich eine Verbindung mit ICE aus, bekommt man auch ein ICE-Ticket (alle Züge sind erlaubt), sucht man sich eine Verbindung mit IC/EC, bekommt man auch nur ein (etwas billigeres) IC/EC-Ticket, mit dem man dann alles außer ICE fahren darf. Wählt man eine Verbindung nur mit Nahverkehr (S, RB, RE) darf man dann nur Nahverkehr fahren.

An die konkrete Verbindung muss man sich aber beim Flexpreis nicht halten, nur an die maximale Zugkategorie und die Strecke muss man sich halten. Zeitlich ist man flexibel, zumindest insoweit, als dass die Fahrt am ersten auf dem Ticket angegeben Gültigkeitstag begonnen werden muss.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Bei einem Flexticket ist nur der Reisetag und die gebuchte Strecke maßgeblich. Wenn eine bestimmte Zugverbindung angegeben ist, dann ist das Ihr Reiseplan. Der ist unverbindlich. Sie können jede andere Verbindung nutzen, die über die gleiche Strecke führt.

Die angegebene Strecke ist allerdings wichtig. Mit einem Ticket von Marburg über Frankfurt-Nürnberg nach Erlangen können Sie ohne Nachzuzahlen nicht eine Verbindung über Kassel-Nürnberg nutzen. Sollten Sie die Nachzahlung (ca. 24 EUR) im Zug machen, dann kommt noch 19 EUR Bordzuschlag hinzu.

Ein Flexpreisticket können Sie aber bis 5 Minuten vor Abfahrt des Zuges kaufen, im Vorverkauf sparen Sie keinen Cent. Deshalb macht es Sinn, das Rückfahrtticket erst am 11.09. in Erlangen zu kaufen, wenn Sie wissen welche Verbindung Sie nutzen werden.

Braunschweiger
Braunschweiger

Braunschweiger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die angegebene Verbindung ist auf Tickets zum Flexpreis nur ein Beispiel und soll dafür sorgen, dass die Wunschverbindung mit allen Umstiegen auf den ersten Blick zu sehen ist.. Alle Verbindungen am Gültigkeitstag können genutzt werden.

Die einzige Einschränkung sind die Zugarten: Flextickets für ICE-Züge sind für alle Züge gültig, Flextickets für IC/EC-Züge für alle Züge außer ICE und Flextickets ohne weitere Bezeichnung nur für Nahverkehrszüge.

Hallo. Sie haben ja soweit schon die richtigen Infos bekommen. Ich kann Ihnen daher den Rat von Joeopitz empfehlen, dass Sie das Ticket erst kaufen, wenn Sie wissen, wann die Rückfahrt genau stattfinden kann. /no

Claudi84
Claudi84

Claudi84

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Vielen Dank für die Antworten.
Steht auch dabei ob ich ICE fahren darf oder nicht? Ich sehe nur ein Flexticket zum Kauf und da steht bei freie Zugwahl für 71 Euro. Aber nicht ob ICE, IC oder Nahverkehr.

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Claudi84
Auf dem Ticket steht die höchste Zugkategorie (ICE, IC/EC oder Nahverkehr) drauf, die man fahren darf. Steht nichts von ICE und IC/EC drauf, gilt das Ticket nur im Nahverkehr.

Bei der Buchung in der App oder am Automat muss man grundsätzlich eine konkrete Verbindung aussuchen, und daran orientiert sich dann auch die erlaubte höchste Zugkategorie für die das Ticket ausgestellt wird. D.h. sucht man sich eine Verbindung mit ICE aus, bekommt man auch ein ICE-Ticket (alle Züge sind erlaubt), sucht man sich eine Verbindung mit IC/EC, bekommt man auch nur ein (etwas billigeres) IC/EC-Ticket, mit dem man dann alles außer ICE fahren darf. Wählt man eine Verbindung nur mit Nahverkehr (S, RB, RE) darf man dann nur Nahverkehr fahren.

An die konkrete Verbindung muss man sich aber beim Flexpreis nicht halten, nur an die maximale Zugkategorie und die Strecke muss man sich halten. Zeitlich ist man flexibel, zumindest insoweit, als dass die Fahrt am ersten auf dem Ticket angegeben Gültigkeitstag begonnen werden muss.

Claudi84
Claudi84

Claudi84

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Perfekt, jetzt habe ich es verstanden.
Herzlichen Dank Elementarteilchen!!