Diese Frage wartet auf Beantwortung

Erlischt Zugbindung nach Verspätung eines Zuges aus dem Ausland?

Guten Tag zusammen.

Nächsten Montag komme ich per Nachtzug aus Budapest morgens in München an. Dieser Zug wird nicht von der deutschen Bahn betrieben. Nach 20 Minuten Umsteigezeit nehme ich dann den ICE nach Ulm (mit Zugbindung).
Hat der Nachtzug also 15-20 Minuten Verspätung, verpasse ich den ICE. Verstehe ich das richtig, dass mein Ticket dann einfach erlischt, da der Nachtzug nicht von der DB betrieben wird (und nicht auf dem gleichen Ticket steht), oder erlischt die Zugbindung vielleicht in einem solchen Fall?

Vielen Dank im Voraus.

Antworten

Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ja das ist leider so. Bei getrennten Tickets (selbst wenn diese in einem Buchungsvorgang gekauft wurden) gelten keine Durchgehenden Fahrgastrechte und das Ticket ist ungültig.
Es ist dabei unerheblich von welchem Beförderer der Zug ist. Auch wenn sie innerhalb Deutschlands beispielsweise ICE Tickets stückeln verfällt ihre Fahrkarte bei Verspätung.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es gab mal ein Versprechen, dass man in solch einem Fall mit dem nächsten Zug weiterreisen dürfte; das wurde aber anscheinend klammheimlich wieder einkassiert.

Ich würde trotzdem mal bei der Information nachfragen, ob sie die Zugbindung aufheben.

Das nächste Mal lieber im Nahverkehr weiter fahren und dazu z.B. wie folgt zu 20€ buchen:

Von München Ost nach Ulm über München Hbf, erweiterte Verkehrsmittelwahl: München Ost - München Hbf: nur IC und ICE - München Hbf - Ulm: Nur Nahverkehr. So besteht nur zwischen München Ost und München Hbf Zugbindung, aber diese Teilstrecke wird ja eh im Nightjet zurücg gelegt.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Wenn Sie getrennte Tickets haben, besteht auch keine durchgehend gebuchte Reisekette. Wo und wie haben Sie die Tickets denn gebucht? /ti

Der Nachtzug wurde bei der ÖBB gebucht, der ICE online direkt bei DB.
Bin nur etwas besorgt, da ich erst vor einigen Tagen gesehen habe, dass der Nachtzug regelmäßig Verspätung hat. Da bleibt wohl nur Daumen drücken.
Zusatzfrage: auf dem Ticket habe ich auch die Weiterfahrt von Ulm zu meinem Heimatort im Nahverkehr gebucht. Sollte der Fall eintreten, dass ich ein neues Ticket für einen späteren ICE nach Ulm buchen muss, ist mir doch die Fahrt im Nahverkehr vom ersten Ticket immer noch erlaubt, oder?

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Für Nahverkehrsstrecken auf dem Sparpreisticket gilt keine Zugbindung, dieses Teilstück kann auch ohne Nutzung des ICE später noch befahren werden.

Was den ICE betrifft, würde ich unter Hinweis auf die Verspätung des Nachtzuges freundlich fragen, ob eine Mitfahrt gestattet ist. Meistens wird es maximal eine Belehrung geben, so wie hier: http://www.ice-treff.de/index.php?mode=entry&id=518667 Garantien gibt es natürlich keine, im Zweifel kostet es 19 Euro Bordzuschlag, vorausgesetzt man ist zahlungswillig und -fähig, sonst wird es mehr.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Im internationalen Verkehr mit zwei oder mehreren Fahrkarten wird bei Anschlussverlust in der Regel kulant gehandelt und Sie dürfen einen späteren Zug nutzen. Die kostenfreie Weiterfahrt darf nur mit dem EVU und auf den Strecken durchgeführt werden, mit dem auch die ursprüngliche Fahrt vorgesehen war. Lassen Sie sich die Verspätung bitte vom Zugpersonal oder im Reisezentrum schriftlich bestätigen.
Falls Sie doch ein neues Ticket erwerben müssen, dann wird dies nur für den Fernverkehr benötigt. Die gebuchte Nahverkehrsstrecke ist mit dem bereits vorhandenem Ticket abgedeckt. Im Nahverkehr besteht keine Zugbindung. /ki

Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es gibt wohl tatsächlich auch mal Kulante Handhabungen in dieser Hinsicht, verlassen würde ich mich darauf aber nicht:
https://community.bahn.de/questions/2066750-anschluss-sup...