Nach oben

Frage beantwortet

Gutschein verbraucht bei fehlgeschlagener Buchung - wo reklamieren?

Hallo community,

ich habe gestern gegen 8:00 Uhr versucht, ein Ticket zu buchen. Dabei habe ich einen 15 € bahn.bonus-Gutschein (8-stelliger eCoupon) eingeben, der in diesem Schritt als gültig erkannt wurde. Im letzten Schritt ist dann die Kreditkarten-Zahlung mit einer Fehlermeldung gescheitert und die Buchung wurde abgebrochen. Ich habe dann die Buchung neu durchgeführt, aber dann wurde gemeldet, dass der o.g. Gutschein bereits verbraucht wurde. Ich habe dann meinen zweiten 10 € Gutschein verwendet und die Buchung abgeschlossen.

Nun wollte ich den "verbrauchten" Gutschein reklamieren:
1. Anruf beim Kundenservice 0180 6 996633: (12 Minuten Wartezeit) Es handele sich um einen bahn-bonus-Gutschein, daher sei das bahn-bonus-Team zuständig, zu dem man mich nun verbinde.
2. (ohne Wartezeit): Da es sich um ein Problem handele, das bei einer Online-Buchung aufgetrat, sei das Online-Serviceteam zuständig, zu dem man mich nun verbinde.
3. (25 Minuten Wartezeit). Sie können mir nicht helfen, weil man keinen Einblick in die bahn.bonus-Gutscheine habe, nur das bahn-bonus-Team könne da irgendetwas erstatten. Ob man mich dorthin verbinden solle.

Ich habe dann aus Zeitmangel dankend abgelehnt (auch wenn ich auf die Antwort dort gespannt war, und darauf, welche weiteren Serviceteams es so gibt).

Meine Frage an dieser Stelle: An wen wende ich mich in diesem Fall und gibt es hier außer Telefonhotlines eine E-Mail-Adresse oder Kontaktformular?

Danke und Grüße

Arbor
Arbor

Arbor

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Hier https://www.bahn.de/p/view/bahncard/bahnbonus/bahnbonus-a... wird eine E-Mailadresse genannt: bahnbonus-service@bahn.de

Hier https://www.bahn.de/p/view/hilfe/bahn_de/mail.shtml?dbkan... gibt's auch Kontaktformulare.

Egal welcher Weg, wie SICE schon schrieb: das Hin- und Hergeschiebe ist auch bei E-Mails/Kontaktformularen möglich, ganz abgesehen von den langen Bearbeitungszeiten (4-8 Wochen,je nach Eingangsvolumen).

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

SICE
SICE

SICE

Ebene
1
370 / 750
Punkte

Eine E-Mail Adresse vom bahnBonus-Service ist mir nicht bekannt und auf der Seite von bahnBonus wird nur die Telefonnummer angegeben. Spontan würde mir als möglicherweise passende Mailadresse bahncard-service@bahn.de einfallen. bahnBonus scheint irgendwie zur BahnCard zu gehören. Leider musst du mit durchaus mehrwöchigen Bearbeitungszeiten rechnen und diese können sich bei einer möglichen Weiterleitung an einen anderen Fachbereich nochmals verlängern.
Bei deinem Problem zeigt sich leider ein generelles Problem beim Kundenservice der Bahn. Es gibt zu viele verschiedene Ansprechpartner für verschiedenen Angelegenheiten, so dass der Kunde den Überblick irgendwann verlieren muss.

Hier https://www.bahn.de/p/view/bahncard/bahnbonus/bahnbonus-a... wird eine E-Mailadresse genannt: bahnbonus-service@bahn.de

Hier https://www.bahn.de/p/view/hilfe/bahn_de/mail.shtml?dbkan... gibt's auch Kontaktformulare.

Egal welcher Weg, wie SICE schon schrieb: das Hin- und Hergeschiebe ist auch bei E-Mails/Kontaktformularen möglich, ganz abgesehen von den langen Bearbeitungszeiten (4-8 Wochen,je nach Eingangsvolumen).

SICE
SICE

SICE

Ebene
1
370 / 750
Punkte

danke zeka! Da habe ich auch noch was gelernt, diese Mailadresse war mir unbekannt und ist auch erst auf den 2. Klick zu finden. Wahrscheinlich könnte der Fragesteller auch an fahrkartenservice@bahn.de schreiben, dass Risiko den falschen angeschrieben zu haben ist wahrscheinlich bei beiden genau gleich. Wahrscheinlich sollte man Auslosen an wen man schreibt.