Nach oben

Frage beantwortet

Warum ist das Super-Sparpreis-Ticket nicht erstattungsfähig oder umtauschfähig?

Ich habe ein Super-Sparpreis-Ticket gebucht, welches sich später als Fehlbuchung herausstellte. Dieses Ticket will die Bahn nicht umtauschen, da stellt sich die Bahn quer. Es war noch nicht mal ein 19,90 bzw. 29,00 Euro-Ticket. Das Ticket muss jetzt verfallen und die Bahn bereichert sich an den Bahnkunden, weil man ein neues Super-Sparpreis-Ticket buchen muss. Die Option zum anderen teueren Ticket bestand darin, dass das Ticket die Cityoption beinhaltet, die ich nicht nutze, da der Preis für das City-Ticket von 6,50 Euro zu teuer ist. Ich zahle für eine einfache Fahrt am Zielbahnhof 3,30 Euro oder weniger, wenn es eine Kurzstrecke ist. So nötig hat es die Bahn schon. Naja schon vorsorgen, wenn die Bundeswehr ab Januar umsonst Bahnfahren darf. Das zahlen wir die Bahnkunde dann schön mit.

Boden
Boden

Boden

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Beim besonders günstigen Super-Sparpreis ist die fehlende Stornierungsmöglichkeit ein Teil der Angebotskonditionen, auf die bei der Buchung auch deutlich hingewiesen wird.
Wer sich die Möglichkeit zur Stornierung offen halten möchte, sollte ein paar Euro mehr für ein Sparpreis-Ticket ausgeben.

Die Bundeswehr darf übrigens auch künftig nicht kostenlos Bahnfahren, denn für die Beförderung von Soldaten bekommt die DB vom Verteidigungsministerium eine entsprechende Ausgleichszahlung.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (4)

Ja (8)

67%

67% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Signal
Signal

Signal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der teurere Sparpreis (ohne Super) enthält nicht nur die City-Option, sondern ist auch teilweise stornierbar (10 Euro werden einbehalten, über den Restbetrag gibt es einen Gutschein).

Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Beim besonders günstigen Super-Sparpreis ist die fehlende Stornierungsmöglichkeit ein Teil der Angebotskonditionen, auf die bei der Buchung auch deutlich hingewiesen wird.
Wer sich die Möglichkeit zur Stornierung offen halten möchte, sollte ein paar Euro mehr für ein Sparpreis-Ticket ausgeben.

Die Bundeswehr darf übrigens auch künftig nicht kostenlos Bahnfahren, denn für die Beförderung von Soldaten bekommt die DB vom Verteidigungsministerium eine entsprechende Ausgleichszahlung.