Diese Frage wartet auf Beantwortung

Sparpreis Europa - Fahrgastrechte Grenzübertritt

Guten Tag,

vor einiger Zeit wurde ein Sparpreis Europa Schweiz 1. Klasse für den 04.10.2019 von Berlin zur Fahrt nach Lugano, über Frankfurt, Mannheim und Basel (Grenzübertritt im ICE Basel Bad Bf), gebucht.
Wie ich nun feststellte, finden in besagtem Zeitraum im Raum Frankfurt Baumaßnahmen statt, wodurch es zu großen Verzögerungen und Verspätungen kommt. Der gebuchte ICE fällt wohl ersatzlos aus, ebenso viele andere Verbindungen von Berlin Richtung Frankfurt bzw. Verbindungen von Frankfurt Richtung Schweiz, wodurch es zu einer Ankunftsverspätung von weit mehr als 60 Minuten kommen würde.

Die Reiseauskunft schlägt nun alternativ die Route Berlin - München - Zürich - Lugano mit Grenzübertritt in Lindau Hbf und St. Margrethen vor.
Ist die Nutzung dieser Strecke (Grenzübertritt nicht in Basel Bad Bf), ohne weiteres möglich, oder ist, wie in diesem Beitragsbaum hinterlegtem Thema (https://community.bahn.de/questions/2051956-freie-strecke...) erläutert, zunächst eine neue Fahrkarte zur späteren Erstattung durch das Servicecenter Fahrgastrechte zu kaufen?
Sofern ja, für welchen Streckenabschnitt müsste dies gebucht werden?

Vielen Dank für sachdienliche Hinweise.
Viele Grüße.

fgo
fgo

fgo

Ebene
0
62 / 100
Punkte

Antworten

Wenn es Ihnen möglich ist, sollten Sie am besten erst einmal ein DB Reisezentrum aufsuchen und nachfragen, ob Ihnen das Ticket über die andere Route einfach gültiggeschrieben wird. /ti

Der Besuch in einem DB-Reisezentrum ist auf jeden Fall sehr zu empfehlen, wenn Sie über München fahren möchten. "Ohne weiteres" ist die Nutzung der abweichenden Strecke sicher nicht möglich, denn die im verlinkten Beitrag beschriebene Vorgehensweise der SBB dürfte die Regel und nicht die Ausnahme sein. Auch innerhalb Deutschlands ist die Abweichung der Strecke erheblich, ein "Genehmigungs-Stempel" ist da sicher hilfreich.
Im Übrigen wird in dem verlinkten Beitrag nicht versprochen, dass eine spätere Erstattung einer Zusatzfahrkarte mit Sicherheit erfolgen wird, denn so genau wollte sich der Moderator nicht festlegen. ("Der Grenzübertritt sollte wohl weiterhin ... Die Prüfung erfolgt dort.")

Bitte auch bedenken: Die einzige schnelle und komfortable Verbindung am 4.10. über München scheint diejenige mit Abfahrt 8.05 Uhr in Berlin zu sein, jedoch mit nur 11 Minuten Umsteigezeit in München. Sollte es mit dem Umstieg nicht klappen, muss die Bahn Sie zwar weiterbefördern, aber das wäre sehr unkomfortabel (viele Umstiege oder reservierungspflichtiger Bus). Bei Abfahrt um 6.30 Uhr und einer Stunde Aufenthalt in München dürfte der Zeitgewinn dahin sein.