Diese Frage wartet auf Beantwortung

vorläufige Bahncard zur sofortigen Nutzung

Ich habe soeben online eine ermäßigte Bahncard 25 gekauft und dazu eine Fahrkarte. Beim Online Kauf der Bahncard wurde mir versichert, das sich eine vorläufige Bahncard zur sofortigen Nutzung ausdrucken kann. Diese Option hatte ich beim Kauf dann nicht mehr. Stattdessen habe ich nun die Bestellbestätigung ausgedruckt. Ich hoffe, das gibt keine Probleme bei der Fahrt, die ich um 11 Uhr antreten werde..

aureden
aureden

aureden

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Rufen Sie dazu bitte sofort den Online Service 01806 996633 an

In diesem Forum kann Ihnen niemand helfen

Hallo. Der Grund ist, weil Sie eine ermäßigte BahnCard gekauft haben. Hier muss dann erst einmal eine Prüfung erfolgen, ob man dafür auch berechtigt ist. Die Bestellbestätigung hilft da nicht weiter, da diese nicht aussagt, ob Sie auch wirklich eine BahnCard zum ermäßigten Preis erwerben können. Eine ermäßigte BahnCard kann man auch nur im Voraus bestellen (mindestens 12 Tage) und nicht für die sofortige Nutzung. Das Gültigkeitsdatum wird nicht für ein zeitnahes Datum angenommen. /no

aureden
aureden

aureden

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ich hatte die Auskunft vor dem Kauf angerufen. Die Mitarbeiterin XXX bei BC-Services erklärte sich für unzuständig und leitet mich an den Online-Service weiter. Dort sagte mir der Mitarbeiter XXX, dass ich die ermäßigte BC-Card 25 nutzen solle, auch wenn sie erst auf ein späteren Start ausgestellt wird. Ich habe aber nur die Bestellbestätigung bekommen. Die nutze ich jetzt. Was soll ich sonst machen. Ich muss den Zug nehemen und kann ncht zweimal Fahrkarten kaufen. Oder Sie eine bessere Idee?

[Bearbeitet von DB Redaktion am 14.08.2019 um 14.44 Uhr: Entfernung der Mitarbeiternamen]

Ich kann die Gespräche nicht nachvollziehen. Jedoch wird alles online angegeben, was wichtig für die Bestellung ist. Wenn man also ein bestimmtes Datum für eine BahnCard angibt, dann gilt diese auch nur in diesem Zeitraum. Zudem hat der Online-Service keinerlei Informationen über die BahnCard selbst. Der Online-Service ist zuständig für Tickets, nicht für die BahnCard. Ich kann demnach nicht nachvollziehen, warum der BahnCard-Service, der dafür der richtige Ansprechpartner ist, nicht dafür zuständig sein soll und warum der Online-Service etwas beauskunftet, was nicht sein Fachgebiet ist.

Wie oben bereits erwähnt, bekommt man alle Informationen bei der Buchung, die auch bindend sind. Sie können demnach nur noch mit dem BahnCard-Service in Kontakt treten und fragen, ob hier noch eine Stornierung der Bestellung möglich ist. Im Anschluss, sofern dies gehen sollte, können Sie im Reisezentrum eine BahnCard zum ermäßigten Preis kaufen und bekommen dann auch die vorläufige BahnCard ausgestellt. Hier ist nötig, dass der Ermäßigungsnachweis vorgelegt wird und die BahnCard dann auch gleich bezahlt wird. /no

" Ich hoffe, das gibt keine Probleme bei der Fahrt, die ich um 11 Uhr antreten werde.."

Da sie keine gültige Bahncard dabei haben wird es höchstwahrscheinlich doch Probleme geben.