Frage beantwortet

Wie ist die Kündigung Monatskarte im abo?

Ich möchte mir eigentlich eine Monatskarte im abo ( also ein jahres abo mit Monatlicher Zahlung) für die Strecke Lahr Karlsruhe kaufen.
Jedoch fange ich am 2 September neu in der firma an. Somit bin ich nicht sicher ob ich die Monatskarte 12 monate benötigen. Wenn ich 6 Wochen vor dem 6 Monate kündige muss ich dann nur die 6 Monate zahlen oder die vollen 12 Monate obwohl ich diese nicht mehr benötig ?
Für mich wäre so ein abo praktisch da es automatisch vom Konto abgebucht wird und ich nicht am ersten des Monats eine neue Fahrkarte mir besorgen muss.

LarsLehmannFrei
LarsLehmannFrei

LarsLehmannFrei

Ebene
0
13 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
IsoldeDB
IsoldeDB

IsoldeDB

Ebene
1
307 / 750
Punkte

hi Du musst nicht die vollen 12 Monate zahlen, jedoch kann es sein, dass Du die Differenz zwischen Abo und Monatskarte nachzahlen musst. Das wäre dann so als ob du 6 Monate eine Monatskarte gekauft hättest. Warum "Es kann sein"? Weil es bis zum 14.12.19 ein Pilotprojekt gibt, in dem heisst es, dass nach 3 Monaten keine Differenz mehr gezahlt werden muss. Es kann also sein, dass das Projekt fortbestehen wird und du deswegen keine Differenz zahlen musst. Aber ich denke ein Abo wäre besser, denn selbst wenn du das nachzahlen musst, hast dir immer noch den monatlichen Kauf (inkl. Anstehen etc) erspart ;-)

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo. Die Jahreskarte mit monatlicher Zahlung (= DB Monatskarte im Abo) gilt für mindestens 12 Monate. Wenn Sie keine Jahreskarte benötigen und weniger als 12 Monate fahren werden, können Sie eine reguläre nicht personalisierte Monatskarte pro Monat kaufen, sobald Sie diese benötigen. Das wäre dann kein Abonnement. /ch

IsoldeDB
IsoldeDB

IsoldeDB

Ebene
1
307 / 750
Punkte

hi Du musst nicht die vollen 12 Monate zahlen, jedoch kann es sein, dass Du die Differenz zwischen Abo und Monatskarte nachzahlen musst. Das wäre dann so als ob du 6 Monate eine Monatskarte gekauft hättest. Warum "Es kann sein"? Weil es bis zum 14.12.19 ein Pilotprojekt gibt, in dem heisst es, dass nach 3 Monaten keine Differenz mehr gezahlt werden muss. Es kann also sein, dass das Projekt fortbestehen wird und du deswegen keine Differenz zahlen musst. Aber ich denke ein Abo wäre besser, denn selbst wenn du das nachzahlen musst, hast dir immer noch den monatlichen Kauf (inkl. Anstehen etc) erspart ;-)

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Oh, in der Tat gibt es hier ein Pilotprojekt, welches zunächst bis zum 14. Dezember 2019 läuft. Die ergänzende Information, wie sich die Situation nach Ablauf der ersten drei Monate verhält, gibt es hier unter dem Abschnitt „Kündigung“ zu lesen. Danke an IsoldeDB für den Tipp! :) /ch

LarsLehmannFrei
LarsLehmannFrei

LarsLehmannFrei

Ebene
0
13 / 100
Punkte

Das Pilotprojekt geht bis zum 14 Dezember 2019 aber ich werde sicherlich 6 Monate ab dem September die Fahrkarte benötigt. Sehr wahrscheinlich sogar das ich die Fahrkarte über das Jahr benötigen werde. Da ist meine Frage weiß man schon ob es weiter mit dem Pilotprojekt geht? Außerdem ist mir es egal ob ich die Differenz zwischen abo und Monatskarte zahlen muss. Ich will nur nicht mehr weiter zahlen wenn ich diese nach 6 Monate nicht mehr brauche. Ich will mich nur nicht nach jedem Monat darum kümmern müssen eine neue Monatskarte zu kaufen. Darum wäre ein abo optimal. Könnt ihr von der deutschen Bahn alles bestätigen was IsoldeDB gesagt hat ?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Das hat mein Kollege /ch doch schon mit seiner Antwort getan, schließlich hat er sich ja für den Tipp bedankt. Ob das Pilotprojekt über den 14. Dezember 2019 hinaus verlängert wird, ist mir noch nicht bekannt. /ti