Nach oben

Frage beantwortet

Wer übernimmt das Porto, wenn ich das Fahrgastrechte-Formular nach Frankfurt schicken muss?

Meine Verbindung hatte zwei Stunden Verspätung und es war weit und breit kein Fahrkartenkontrolleur im Zug sichtbar, außerdem war, da es schon so spät war, alle Reisezentren geschlossen, es konnte mir also keiner die Verspätung bestätigen. Nun muss ich das Formular nach Frankfurt schicken und habe echt keine Lust, für den Laden noch das Porto zu übernehmen!

nakjhaskjsn
nakjhaskjsn

nakjhaskjsn

Ebene
0
31 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie können diese Seite ausdrucken, ausschneiden und auf einen Briefumschlag kleben:

https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/fahrplan_und_bu...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

"Nun muss ich das Formular nach Frankfurt schicken und habe echt keine Lust, für den Laden noch das Porto zu übernehmen!"
--->Müssen sie auch nicht. Wenn sie den Umschlag der DB nehmen, der beim Fahrgastrechteformular dabei iat, müssen sie ihn nicht frankieren. Überall wo "Antwort" drauf steht, übernimmt der Empfänger das Porto.

Wenn der Brief nicht freigemacht ist, übernimmt die DB die Kosten. Sie können den Brief freimachen, müssen es aber nicht. Also einfach ohne Marke absenden.

nakjhaskjsn
nakjhaskjsn

nakjhaskjsn

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Ich habe keinen Umschlag, wie gesagt, waren schon alle Reisezentren geschlossen, ich kann das Formular nur online ausdrucken. Kann ich selbst handschriftlich einfach "Antwort" drauf schreiben?

Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie können diese Seite ausdrucken, ausschneiden und auf einen Briefumschlag kleben:

https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/fahrplan_und_bu...

nakjhaskjsn
nakjhaskjsn

nakjhaskjsn

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Danke Rolf