Nach oben

Frage beantwortet

BahnCard-Rabatt Hund?

Um sicherzugehen dass wir genug Platz haben, buche ich für mich und meinen Hund immer zwei volle 1.Klasse-Tickets. Jetzt habe ich eine 1.-Klasse-BahnCard25 gekauft. Kann ich beide Tickets, die ja beide auf meinen Namen laufen, mit dem Rabatt meiner BahnCard25 buchen?

ASAS
ASAS

ASAS

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo ASAS,

das ist leider nicht möglich, da eine BahnCard eine personenbezogene Rabattkarte ist die weder auf andere Personen noch auf Hunde angewandt werden dürfen. Ebenso ist das zweite Online-Ticket ungültig da Hunde keine geschäftsfähigen Personen sind und sich nicht ausweisen können. Für Hunde muss grundsätzlich ein Ticket aus dem DB Automaten oder dem DB Reisezentrum erworben werden.

Gruß, Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (3)

Ja (2)

40%

40% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo ASAS,

das ist leider nicht möglich, da eine BahnCard eine personenbezogene Rabattkarte ist die weder auf andere Personen noch auf Hunde angewandt werden dürfen. Ebenso ist das zweite Online-Ticket ungültig da Hunde keine geschäftsfähigen Personen sind und sich nicht ausweisen können. Für Hunde muss grundsätzlich ein Ticket aus dem DB Automaten oder dem DB Reisezentrum erworben werden.

Gruß, Tino!

Ebenso kann die Fahrkarte für den Hund auch online einzeln gebucht werden. Hierbei sind aber noch die Versandzeiten zu berücksichtigen, da das Ticket auf dem Postweg versendet wird. /ch

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"da Hunde keine geschäftsfähigen Personen sind und sich nicht ausweisen können."

Die faule Ausrede hören wir hier regelmäßig...

https://community.bahn.de/questions/1592317-hund-bahncard

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Können Sie ein Gegenargument bieten oder nur blind verlinken?

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Können Sie ein Gegenargument bieten oder nur blind verlinken?“

Ich bitte um Verzeihung, dass ich bei manchen Lesern scheinbar zu viel Intelligenz voraussetze:

Wenn alle Argumente schon oft durchgekaut wurden, und es werden trotzdem immer wieder taub und blind die längst widerlegten faulen Ausreden gebetsmühlenartig wiedergekäut, reicht für nicht Eingeweihte eigentlich ein simpler Link. (Was das ist, darf ich jetzt aber schon als bekannt voraussetzen, oder? Wenn man darauf klickt, gelangt man auf eine Seite, auf der alle relevante Information zu finden ist.) Gerne bin ich selbstverständlich behilflich und gebe Nachhilfe:

Jetzt bitte mal alle hier unten klicken, dann erscheint das darunter Zitierte im Lauf der xten Diskussion zum Thema:

https://community.bahn.de/questions/1592317-hund-bahncard

„In der Schweiz ist das alles kein Problem, da das Halbtax oder GA auf das Herrchen oder Frauchen und nicht den Hund selbst personalisiert wird.
Die Diskussion hatten wir aber schon öfters:
https://community.bahn.de/questions/1433386-reisen-hund-t...
Leo
vor mehr als 1 Jahr“

Damit ist das Gegenargument eigentlich kurz und prägnant dargestellt. Wem das unklar ist, wird mit dem oben zitierten Link zu noch ausführlicherer Informationen geleitet:

„Alle bei der DB angeblich Unmögliche klappt oft bei der SBB!
Genial einfach: Die Hundekarte wird nicht auf den Hund, sondern den mitnehmenden Menschen personalisiert:
https://www.sbb.ch/de/abos-billette/billette-schweiz/tage...
Zitat:
"So kommen Sie zu Ihrer Hunde-Tageskarte.
Die Hunde-Tageskarte kaufen Sie an Ihrem Bahnhof oder bequem und online im SBB Ticket Shop.
Falls Sie Ihre Hunde-Tageskarte online kaufen, müssen Sie unter «Wer reist» Name, Vorname sowie Geburtsdatum der Begleitperson eintragen."
Es gibt sogar ONLINE ein Hunde-GA zu kaufen:
https://www.sbb.ch/ticketshop/b2c/adw.do?431
Zitat: "Wichtig: Sie müssen mit einem gültigen Generalabonnement oder einem Halbtaxabonnements plus einem gültigen Billett reisen. Falls Sie mehrere Hunde mitnehmen, benötigt jeder Hund ein eigenes GA (oder einen anderen gültigen Hunde-Fahrausweis.).
Bitte tragen Sie unter «Vorname», «Name» und «Geburtsdatum» Ihre eigenen Angaben ein (nicht diejenigen des Hundes.)".
So einfach, kundenfreundlich und betrugssicher MACHT es die SBB.
Warum geht so etwas nicht bei der DB?
Leo
vor fast 2 Jahren“

Außerdem hatten u.a. wir beide exakt das selbe Thema hier schon diskutiert:

https://community.bahn.de/questions/1471066-bahncard50-fu...

„ Hallo ArianaA,
Hunde sind nicht geschäftsfähig und können daher keine eigene BahnCard besitzen. Auch die Rabattierung durch ihre BahnCard ist nicht zugelassen, da diese immer persönlich und personengebunden sind. Sie benötigen daher eine separates, einzelnes Ticket zum erwähnten Kindertarif (halber Preis) wahlweise zum Flex- oder Sparpreis.
Gruß, Tino!
Tino Groß
vor fast 2 Jahren
….

Schweizer Hunde sind auch nicht geschäftsfähig. Trotzdem reisen sie bei der SBB mit Onlinetickets oder GA. Die Personalisierung erfolgt dabei auf den Inhaber, nicht auf den Hund. Der Hund selbst muß ja auch nicht zahlen oder wird ansonsten wegen wegen Schwarzfahren verfolgt, sondern Herrchen oder Frauchen, also insofern ganz logisch.
Leo
vor fast 2 Jahren“

Wirklich schon vergessen?

Sofern Sie nicht prinzipiell blind gegenüber sachlichen Gegenargumenten sind, hoffe ich hiermit Ihnen und/oder dem mitlesenden Publikum die Augen geöffnet zu haben.

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dann tun Sie uns einen Gefallen und wandern in die Schweiz aus wenn dort alles besser ist. Wir leben in Deutschland und mehr habe ich zu diesem nicht zu sagen. Danke!

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dann lügen Sie doch einfach nicht, dass prinzipiell nicht möglich sei, was woanders problemlos klappt, sondern bleiben Sie bei der Wahrheit:

Das will die DB einfach nicht!

Und bitte verschonen Sie uns beim nächsten Mal mit dem erneuten Wiederkäuern der faulen Ausrede Geschäftsfähigkeit des Hundes!