Frage beantwortet

wechsel von bahncard 25 auf partnerbahncard 50

Ich habe eine Bahncard 25 die am 16.8.19 abläuft. Ich möchte nun auf eine Partnerbahncard 50 wechseln. Die Bahncard 50 meines Partnes läuft jedoch nur bis 19.1.20.
1. Frage: Würde meine neue Partnerbahncard 50 dann auch nur bis 19.1.20 laufen oder wieder für ein Jahr?
2. Frage: Wenn ich die Partnerbahncard beim Serviceschalter beantrage, muss mein Partner dabei sein oder reicht seine Bahncard und der Nachweis unseres gemeinsamen Wohnsitzes?

Danke!

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Würde meine neue Partnerbahncard 50 dann auch nur bis 19.1.20 laufen "
-> Ja

"oder wieder für ein Jahr? "
-> Nein

"Wenn ich die Partnerbahncard beim Serviceschalter beantrage, muss mein Partner dabei sein oder reicht seine Bahncard und der Nachweis unseres gemeinsamen Wohnsitzes?"
-> Das Problem ist, dass sich die Partnerbahncard auch automatisch verlängert und ab der Verlängerung gemeinsam mit der Hauptkarte bezahlt werden muss. D.h. der Hauptkarteninhaber bekommt kurz vor Ablauf der Hauptkarte eine Rechnung, wo Haupt+Partnerkarte draufstehen. Und da Sie ja nicht einfach am Schalter etwas bestellen können, wo jemand anderes nachher die Rechnung bekommt, ist die Unterschrift des Hauptkarteninhabers erforderlich.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Würde meine neue Partnerbahncard 50 dann auch nur bis 19.1.20 laufen "
-> Ja

"oder wieder für ein Jahr? "
-> Nein

"Wenn ich die Partnerbahncard beim Serviceschalter beantrage, muss mein Partner dabei sein oder reicht seine Bahncard und der Nachweis unseres gemeinsamen Wohnsitzes?"
-> Das Problem ist, dass sich die Partnerbahncard auch automatisch verlängert und ab der Verlängerung gemeinsam mit der Hauptkarte bezahlt werden muss. D.h. der Hauptkarteninhaber bekommt kurz vor Ablauf der Hauptkarte eine Rechnung, wo Haupt+Partnerkarte draufstehen. Und da Sie ja nicht einfach am Schalter etwas bestellen können, wo jemand anderes nachher die Rechnung bekommt, ist die Unterschrift des Hauptkarteninhabers erforderlich.