Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Unberechtigte automatische Verlängerung Bahncard?

Hallo.
In der Bahncard App steht Abo nein und unter Abo Details "Diese Karte wird nicht automatisch verlängert. Denken sie dran eine neue BahnCard zu bestellen" nun kam trotzdem eine Rechnung und trotz mehrmaligen Mails über den Kontakt doch eine Bahncard. Bei der Hotline stellt man sich dumm. Auf Mails wird nicht geantwortet. Wo kann man sich noch hinwenden? Am besten an höherer Stelle.

Fliegengott
Fliegengott

Fliegengott

Ebene
0
82 / 100
Punkte

Antworten

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Fliegergott,

mir ist aktuell keine BahnCard bekannt (außer BahnCard 100 aber diese wird auch nicht im DB Navigator abgebildet) die kein Abo ist und somit nicht automatisch verlängert wird. Entscheidend ist hier natürlich der Antrag den Sie bei der Bestellung der BahnCard sicherlich unterschrieben haben. Dort sind alle Konditionen enthalten die selbstverständlich auch für Sie bindend sind.

Gruß, Tino!

Fliegengott
Fliegengott

Fliegengott

Ebene
0
82 / 100
Punkte

Hallo Tino.

Es steht in der Bahncard App eindeutig so drin. Leider kann man hier keinen Screenshot hochladen.

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Entscheidend ist der rechtsgültige Vertrag den Sie mit der Deutschen Bahn eingegangen sind. Und dies war mit großer Wahrscheinlichkeit nicht in der App DB Navigator sondern online wenn nicht sogar in einem DB Reisezentrum. Dies haben Sie mitunter durch einen Unterschrift quittiert. Dort stehen somit sämtliche Einzelheiten und Konditionen zur BahnCard die - wenn nicht 6 Wochen vor Ablauf der Gültigkeit gekündigt - automatisch in ein Abo übergeht. Daher hätten Sie - sofern dies (eventuell versehentlich in der App angezeigt) nachfragen müssen da es zwei irritierende Aussagen gibt. Sich jetzt ganz allein auf die App zu berufen ist daher nicht zielführend.

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Heinz1,

Sie meinen die 6 Wochen Regel? Die finden Sie in den Geschäftsbedingungen.

Gruß, Tino!

Fliegengott
Fliegengott

Fliegengott

Ebene
0
82 / 100
Punkte

Der DB Navigator ist gemeint. Da steht das drin. Und warum sollte da was falsches stehen? Der sollte so zuverlässig sein, dass alles stimmt was meine Daten betrifft. Und wenn unter der registrierten Bahncard drinsteht, dass die sich nicht automatisch verlängert dann geh ich davon aus dass dies so ist. Die Bahncard wurde online gekauft. Dort gibt es auch keinerlei deutliche Hinweise auf eine automatische Verlängerung. Was im Kleingedruckten steht, zählt nicht.

https://www.kanzlei-hollweck.de/ratgeber/db-bahncard

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Heinz1
Eine spezielle BahnCard-App kenne ich auch nicht. Die normale DB-Navigator-App hat aber im Bereich BahnCard eine Rubrik „Informationen zu meiner aktuellen Bahncard“. Dort sind dann alle laufenden BC-Verträge gelistet, mit Information über Abo-Status, Ablaufdatum usw.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn der Bestellprozess für die neue Karte schon angestoßen ist, dann wechselt der Status der bisherigen Bahncard auf "automatische Verlängerung = nein", und zwar aus dem einfachen Grund, weil die Verlängerung schon stattgefunden hat. Es muss ja nichts mehr automatisch verlängert werden.

Ist bei mir auch so: Ich habe eine derzeit gültige / aktuelle Bahncard im Abo, die Gültigkeit endet aber in wenigen Wochen. Die Rechnung für die nächste Karte ist schon da, weil ich das Abo nicht gekündigt habe. In der App sehe ich die Folgekarte (für die ich bislang nur die Rechnung habe, aber noch nicht die Karte) und da steht natürlich korrekt, dass es sich um ein Abo handelt. Bei der derzeit noch gültigen (alten) Karte steht das nicht mehr, weil die Abo-Verlängerung ja schon stattgefunden hat.
Ich kann auch alle Bahncards der vergangenen Jahre anschauen. Da ist das genau so.

Kurzfassung: "Diese Karte wird nicht automatisch verlängert" kann auch heißen "Sie wird nicht nochmal automatisch verlängert, weil sie bereits verlängert wurde".

Fliegengott
Fliegengott

Fliegengott

Ebene
0
82 / 100
Punkte

Ne, ne. Wenn bei einer Karte vom letzten Jahr das so in den Details steht hat das nichts mit irgendwelchen schon ausgeführten Verlängerungen zu tun. Die ist so gekauft worden ohne die automatische Verlängerung. Das ist das was dort aufgeführt ist. Es steht auch bei den Daten der Karte KEIN ABO und dann der besagte Satz in den Abo Details.

Das die Bahncard sich verlängert und im Abo erworben wird steht aber nicht nur im Kleingedruckten sondern recht deutlich in den Konditionen und auch auf der Bestellseite.
https://www.bahn.de/p/view/bahncard/ueberblick/bahncard25...
https://fahrkarten.bahn.de/privatkunde/bahncardbuchen/bah...

Aus Kundensicht finde ich dieses Abo aber auch eher ärgerlich und frage mich warum die Bahn das nicht komplett abschafft. Am Ende hat man so nur tausende verärgerte Kunden jedes Jahr.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nachtrag:

@Fragesteller
Bei Onlinekauf ist der Hinweis auf ein Abo aber mehr als deutlich. Gerade weil die DB vor einigen Jahren einen öffentlichkeitswirksamen Prozess wegen undurchsichtiger Abo-Bedingungen verloren hat, wurde kräftig nachgerüstet. Seit einigen Jahren ist der Onlinekauf einer Bahncard rechtlich wasserdicht gestaltet, so dass Sie mit dem Argument "ich bin beim Onlinekaufnicht darüber informiert worden, dass es sich um ein Abo handelt" keinen Blumentopf gewinnen werden. - Realistische Chancen hat man nur, wenn man die Bahncard am Schalter oder im Reisebüro gekauft hat, weil es dann darauf ankommt, ob das Verkaufspersonal ausreichend über die Abo-Bedingungen informiert hat.
Wenn Sie die Anwalts-Webseite genau lesen, steht das da auch so in etwa drin.

Fliegengott
Fliegengott

Fliegengott

Ebene
0
82 / 100
Punkte

Können sie das nachweisen, dass dies damals bei dem onlineprozess so war? Weder in der Bestätigungsmail noch in der Rechnung ist irgendwas erwähnt. Und was in der DB App unter meinen Daten steht sollte relevant sein. Da dürfte ein Anwalt glaub damit durchkommen.

Fliegengott
Fliegengott

Fliegengott

Ebene
0
82 / 100
Punkte

Ja so verärgert man wirklich Kunden. Da wartet man mit reibenden Händen dass die Frist verstrichen ist und schickt noch mit dem dummen Satz Schön dass sie sich für die Bahncard entschieden haben eine Rechnung los.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.
Mir ist allerdings kein Fall bekannt, wo jemand in letzter Zeit erfolgreich vor Gericht gegen ein Bahncard-Abo vorgegangen ist. Eben weil die Bahn am Anfang mal teuer verloren hat und deshalb weiß, wie man den Bestellprozess regeln muss, um nicht nochmal zu verlieren. Die DB lernt halt auch dazu.

Wie gesagt, bei meiner aktuellen, derzeitig gültigen Bahncard steht auch "Abo = nein", weil ich die Rechnung für die neue Bahncard schon habe. Und bei der zukünftigen Bahncard (wo nur die Rechnung da ist, aber noch nicht die Karte) steht "Abo = ja".

Fliegengott
Fliegengott

Fliegengott

Ebene
0
82 / 100
Punkte

Hallo Fliegengott,

die BahnCard 25 und 50 werden auf mehrfachen Kundenwunsch hin seit 2012 nur noch im Abonnement ausgegeben. Dass es sich um ein Abo handelt, wird auch mehrfach im Bestellprozess erwähnt. Selbst auf dem Trägerpapier, auf dem Ihnen die BahnCard zugesendet wird, steht es noch einmal drauf. Auch unter den Angebotskonditionen zur BahnCard können Sie es noch einmal nachlesen. Gerne können Sie sich auch noch einmal an den BahnCard-Service wenden. Die Kontaktdaten stehen auf der Rückseite Ihrer BahnCard.
Warum es Ihnen aktuell so in der App angezeigt wird, hat Ihnen kabo ja bereits erklärt. /ni

Fliegengott
Fliegengott

Fliegengott

Ebene
0
82 / 100
Punkte

Das lass ich so nicht stehen. In der App steht kein Abo und keine automatische Verlängerung. Wie ihr das deutet ist eigentlich egal. Es steht so drin und fertig. Daten im Nachhinein ändern kann ja nicht sein. Wenn da bei der Karte vom letzten Jahr steht diese Karte wird nicht verlängert, gilt das auch so. Auch wenn es auf Kundenwunsch sein sollte dass sie sowas machen, warum weisen sie die Kunden nicht nochmal drauf hin? Und warum 6 Wochen Kündigungsfrist? Alles Abzocke wie im Link erwähnt. Kundenfreundlichkeit ist was anderes. So wollt ihr die Leute bewegen vom Auto auf die Bahn umzusteigen. Nur Ärger mit der Bahn.

maverick1411
maverick1411

maverick1411

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bei mir steht auch, dass meine BC im Abo ist. Alte BC werden mit "Karte abgelaufen" deklariert.

https://i.imgur.com/Cid3khJ.jpg
https://i.imgur.com/SLcZLYY.jpg
https://i.imgur.com/NPDsYv2.jpg

PS: Screenshots können nur über externe Dienstleister hochgeladen und dann mittels Link verlinkt werden.

Es kommt nicht darauf an, wie Sie die Daten in der App deuten, sondern welchen Vertrag Sie abgeschlossen haben. Ihre Daten können Sie zudem jederzeit unter Ihren BahnCard-Services einsehen. Die Kündigung können Sie jederzeit versenden, diese muss jedoch spätestens 6 Wochen vor Ablauf der aktuellen BahnCard vorliegen. Liegt diese nicht vor, verlängert sich der Vertrag und die BahnCard geht in Produktion. /ni

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich kenne keine BahnCard (abgesehen von der BahnCard 100) bei man mit oder ohne Abo wählen kann. Daher ist die Aussage vom Fragensteller nicht korrekt. Aber Sie haben das Recht zu klagen und uns den Ausgang der Gerichtsverhandlungen hier mitzuteilen.

@ Tino Groß: Es gibt noch mehr BC ohne Abo:

"-- Die Jugendbahncard läuft 1 Tag vor dem 19. Geburtstag aus, ohne dass sie sich zu einem regulären Bahncard-Abo verlängert
-- Business-Bahncards (nur über Firmenkundenportal buchbar) verlängern sich auch nicht automatisch."

Dank @ kabo.

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Jugend BahnCard nehme ich mal raus weil sie eh über mehrere Jahre geht. Und die BahnCard Business verliert lediglich ihren Business Status und wird danach (sofern nicht neu beantragt wird) wieder eine reguläre BahnCard. Aber die Grund BahnCard ist und bleibt ein Abo.

Fliegengott
Fliegengott

Fliegengott

Ebene
0
82 / 100
Punkte

Wie verhält es sich damit...

Sie sind 18 Jahre oder jünger?

Die My BahnCard ist ein Aboprodukt und darf nicht von Jugendlichen unter 18 Jahren erworben werden, sondern nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten im DB Reisezentrum oder in einer DB Agentur.

Die Bahncard wurde vom Jugendlichen online erworben. Der darf kein Abo abschließen. Nur zur Zahlung wurde ein Paypal Konto eines Erwachsenen benutzt. Nochmals was, wo man sagen kann, ein Abo ist in dem Fall nicht zulässig. Gab ja keinerlei Unterschrift eines Erziehungsberechtigten. Deswegen kein Abo im Navigator?

maverick1411
maverick1411

maverick1411

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Fliegengott, um was für eine BC handelt es sich denn überhaupt?

Dir wurden nun etliche Male geschrieben, dass die normalen BC (25/50) ausschließlich im Abo angeboten werden und auch die entsprechenden Hinweise deutlich zu sehen sind.

Ich habe dir Screenshots beigefügt, dass im Navigator die BC als Abo deklariert wird. Daher die Frage, um was für eine BC handelt es sich.

Kabo hatte dir auch geschrieben, wann sich das Abo von "ja" auf "nein" ändert.

Alternativ bleibt die der Weg, eine fachliche Auskunft einzuholen, die aber sicher nicht kostenlos ist.