Frage beantwortet

Mit-Nutzung S-Bahn München und Berlin bei ICE-Fahrt?

Hallo Forum,

ich habe ein ICE-Ticket München-Berlin incl. Weiterfahrt mit der S-Bahn nach Berlin-Westkreuz gebucht (Super-Sparpreis).

Auf dem Ticket steht:
Hinfahrt: München Berlin, mit ICE
Rückfahrt: Berlin München, mit ICE
Über: H: M-Hbf ICExxx/B-Südkr*NV R: NV*B-Südkr ICExxx.
NV=Nahverkehrszüge vor/nach Fernverkehrszügen.

Frage 1: Das Ticket habe ich ursprünglich bis Westkreuz gebucht. Darf ich die Route statt dessen mit der S-Bahn bis Teltow fortsetzen?

Frage 2: Darf ich kostenfrei im Münchner S-Bahn-Netz vom S-Bahn-Halt Fürstenfeldbruck vom/zum Hbf fahren?

Danke für alle weiterführenden Antworten!
Thomas

ThomasIlle
ThomasIlle

ThomasIlle

Ebene
0
12 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Im Rahmen der Gleichstellung darf ab Aubing mit der Karte gefahren werden, bis dahin ist eine separate Fahrkarte erforderlich (1 Zone / 2 Streifen). (In München liegt Aubing tariflich auf der Zonen-Grenze, daher ist sowohl in Richtung FFB als auch M je eine Zone ausreichend.)

In Berlin liegt Der S-Bahn-Ring selbst dagegen NUR im Bereich A.

1. OHNE City-Ticket: Im Rahmen der Gleichstellung darf nur bis Südkreuz gefahren werden; ab da bis Teltow wird eine Karte Berlin ABC benötigt.

2. Mit City Ticket greift eine tarifliche Sonderregelung:

"Wünscht der Fahrgast seine Fahrt über den Teilbereich B des Tarifbereiches Berlin hinaus in den Teilbereich C des Tarifbereiches Berlin fortzusetzen bzw. dort zu beginnen, so hat er einen Einzelfahrausweis für den Teilbereich BC des Tarifbereiches Berlin ... zu lösen und ggf. zu entwerten."

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Braunschweiger
Braunschweiger

Braunschweiger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In München: Nein, da ist nur der ICE auf dem Ticket verzeichnet.
In Berlin: Mit dem Hinweis *NV* sind alle S-Bahnen innerhalb des S-Bahn-Ringes (und der Ring selber auch) abgedeckt, Sie dürfen aber nur die S-Bahn und Nahverkehrszüge nutzen um zu den Bahnhöfen zu kommen.
Teltow ist da auch nicht mit dabei.

Für Berlin ist die Antwort von Braunschweiger korrekt. Es ist ein separates Ticket ab Südkreuz zu lösen.
Für München ist es jedoch ebenfalls so (vor längerer Zeit wurde die Frage eindeutig von der Moderation geklärt), dass Nahverkehrszüge einschl. S-Bahn im Rahmen der tariflichen Gleichstellung als Zubringer bis zum Hbf genutzt werden können, auch wenn das "NV" in der Wegevorschrift nicht explizit angegeben ist.
Die tarifliche Gleichstellung umfasst allerdings nur den "Innenraum", von Fürstenfeldbruck her kommend gilt sie also erst ab Aubing.

md11
md11

md11

Ebene
0
84 / 100
Punkte

Auch ohne *NV gilt die Fahrkarte in München im Rahmen der tariflichen Gleichstellung im Innenraum in der S-Bahn. Von Fürstenfeldbruck bis Pasing brauchen Sie allerdings eine separate Fahrkarte.

ThomasIlle
ThomasIlle

ThomasIlle

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Danke für die schnellen Antworten!
Damit ist alles geklärt. Die Frage, die ich mir stellen, ist lediglich, wie man sich das ohne Expertenkenntnisse und ohne Online-Forum erschließen soll. Schöner wäre, wenn das explizit auf der Fahrkarte vermerkt wäre.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Im Rahmen der Gleichstellung darf ab Aubing mit der Karte gefahren werden, bis dahin ist eine separate Fahrkarte erforderlich (1 Zone / 2 Streifen). (In München liegt Aubing tariflich auf der Zonen-Grenze, daher ist sowohl in Richtung FFB als auch M je eine Zone ausreichend.)

In Berlin liegt Der S-Bahn-Ring selbst dagegen NUR im Bereich A.

1. OHNE City-Ticket: Im Rahmen der Gleichstellung darf nur bis Südkreuz gefahren werden; ab da bis Teltow wird eine Karte Berlin ABC benötigt.

2. Mit City Ticket greift eine tarifliche Sonderregelung:

"Wünscht der Fahrgast seine Fahrt über den Teilbereich B des Tarifbereiches Berlin hinaus in den Teilbereich C des Tarifbereiches Berlin fortzusetzen bzw. dort zu beginnen, so hat er einen Einzelfahrausweis für den Teilbereich BC des Tarifbereiches Berlin ... zu lösen und ggf. zu entwerten."