Frage beantwortet

Falsche Beratung bei Verspätung, Ticketpreis erstattet bekommen, Sitzplatzreservierungen nicht !?

Hallo zusammen,

ein Anschlusszug hatte Verspätung, musste daher auf eigene Kosten neue Tickets kaufen. Am Bahncenter Nürnberg wurde mir zugesichert, dass auch die Sitzplatzreservierungen erstattet werden, da ich bei dem ursprünglichen Ticket welche inklusive hatte. Was war? Ticketpreis wurde erstattet, Sitzplätze nicht.

Ich bin total verärgert, nicht wegen den EUR 9,- sondern weil jeder etwas anderes behauptet und somit den Kunden regelrecht verarscht. Wieso wird in solch einem Fall die Sitzplatzreservierung nicht übernommen? P.S: Der alternative Zug war sowieso leer, also doppelt Ärger. Freue mich auf Eure Hinweise!

Pepe1512
Pepe1512

Pepe1512

Ebene
0
54 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Dann sieht es wahrscheinlich so aus:

Da der IC-Bus reservierungspflichtig ist, ist eine Reservierung im Preis eingeschlossen.
Alternativer Zug nicht reservierungspflichtig. Im Ticketpreis ist keine Reservierung enthalten, wurde aber zusätzlich gekauft und genutzt. Da liegt wahrscheinlich der Hase im Pfeffer.
Reservierungsgebühren werden normalerweise nicht erstattet, es sei denn die Reservierung konnte aus bahnverschulden nicht genutzt werden. Die nichtgenutzte Reservierung war dann aber die im IC-Bus. Da die Reservierung aber im Fahrpreis enthalten ist, wird hier nichts erstattet. Die Reservierung im Zug kostete dagegen 9 EUR. Diese wurde aber genutzt. Deshalb wird sie nicht erstattet.

Nachdem nun alle Puzzlestücke zusammengesetzt wurden komme ich zum Ergebnis, das es korrekt ist wenn die Reservierung nicht erstattet wird. Ist nicht ganz so einfach alles in den richtigen Zusammenhang zu bringen. Daher die leider wohl nicht korrekte Auskunft in Nürnberg. Die Antwort war auch nicht ganz so einfach.

Auf den Weg ins Reisezentrum würde ich jetzt doch verzichten. Es bleibt noch der Weg über den Kundendialog. Hier kannst Du schreiben, das Du in Nürnberg die Auskunft erhalten hast, das auch die Reservierung im Zug erstattet wird. Weil Du auf diese Auskunft vertraut hast, hast Du Dir eine Reservierung gekauft. Nun bekamst Du aber die Reservierung nicht erstattet und das ärgert Dich.

Vielleicht kommt nur eine Standardantwort aus Textbausteinen, vielleicht kommt eine nette Entschuldigung, vielleicht kommt ein Gutschein aus Kulanz. Probiere es.

DB Fernverkehr AG
Kundendialog
Postfach 10 06 13
96058 Bamberg
Tel.: 01806 996633 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)
Mail: kundendialog@bahn.de

oder das Kontaktformular https://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/kundendialog.shtm...

Viel Erfolg

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Was ist denn passiert?

Warum musstest Du neue Tickets kaufen weil ein Anschlusszug verspätet war? Wenn Du wegen einer Zugverspätung einen Anschluss nicht erreichst, kannst Du mit Deinem Ticket mit dem nächsten Zug weiterfahren. Ein neues Ticket muß dazu nicht gekauft werden.

Falls Du wegen des verspäteten Zuges die Reservierung nicht nutzen kannst, wird Dir diese erstattet. Wenn Du wegen der Verspätung Ansprüche beim Servicecenter Fahrgastrechte geltend gemacht hast, sollte dort auch die Reservierungsgebühr erstattet werden. Ansonsten werden ausgefallene Reservierungen auch im Reisezentrum erstattet.

Pepe1512
Pepe1512

Pepe1512

Ebene
0
54 / 100
Punkte

Guten Abend, es handelte sich um Tickets aus einem Mix aus Zug und DB IC Bus, daher der anscheinende verpflichtende Neukauf. Da die Sitzplatzreservierung nicht beglichen wurde, so muss ich mal im Reisecenter nachfragen. Vielen Dank für die Info :)

Waren es getrennte Tickets für den Zug und den Bus? Dann liegt die Sache rechtlich anders. Jedes Ticket stellt dann einen eigenständigen Beförderungsvertrag dar. Für Folgeschäden muß die Bahn nicht haften. Mit anderen Worten, wenn der Zug verspätet ist, hast Du daraus dann keinen Anspruch weil Du den Bus verpasst hast. Da musst Du die Kosten für ein neues Ticket und Reservierung selbst tragen.

Die Weiterfahrt mit der nächsten Verbindung und einen Ersatz der Reservierungskosten steht Dir nur dann zu, wenn der verspätete Zug und der verpasste Bus mit einem Ticket gebucht wären. Wenn mit „gestückelten“ Tickets gefahren wird, dann entfallen die Fahrgastrechte an der Schnittstelle.

Pepe1512
Pepe1512

Pepe1512

Ebene
0
54 / 100
Punkte

Grüße Sie,

nein, es war eine Buchung, die erst eine Fahrt mit dem Zug nach Nürnberg und dann weiter mit dem IC Bus nach Prag beinhaltete.

Dann wäre nur eine kostenlose neue Reservierung für den Bus notwendig gewesen. Sollten Sie für die Reservierung etwas bezahlt haben, ist der Betrag zurückzuerstatten.

Pepe1512
Pepe1512

Pepe1512

Ebene
0
54 / 100
Punkte

Da alle Busse an dem Tag ausgebucht waren, so wurde mir die weiterfahrt per Zug empfohlen.
Daher der Erwerb eines neuen Tickets.

Die Bahn hat mir die Erstattung aufgelistet, Tickets und Verspätung wurden reibungslos erstattet.
Bei Reservierung stehen EUR 9,- / Erstattung: 0,00

warum auch immer. Soll ich damit zum Reisecenter oder wollen die damit nichts zu tun haben?

Dann sieht es wahrscheinlich so aus:

Da der IC-Bus reservierungspflichtig ist, ist eine Reservierung im Preis eingeschlossen.
Alternativer Zug nicht reservierungspflichtig. Im Ticketpreis ist keine Reservierung enthalten, wurde aber zusätzlich gekauft und genutzt. Da liegt wahrscheinlich der Hase im Pfeffer.
Reservierungsgebühren werden normalerweise nicht erstattet, es sei denn die Reservierung konnte aus bahnverschulden nicht genutzt werden. Die nichtgenutzte Reservierung war dann aber die im IC-Bus. Da die Reservierung aber im Fahrpreis enthalten ist, wird hier nichts erstattet. Die Reservierung im Zug kostete dagegen 9 EUR. Diese wurde aber genutzt. Deshalb wird sie nicht erstattet.

Nachdem nun alle Puzzlestücke zusammengesetzt wurden komme ich zum Ergebnis, das es korrekt ist wenn die Reservierung nicht erstattet wird. Ist nicht ganz so einfach alles in den richtigen Zusammenhang zu bringen. Daher die leider wohl nicht korrekte Auskunft in Nürnberg. Die Antwort war auch nicht ganz so einfach.

Auf den Weg ins Reisezentrum würde ich jetzt doch verzichten. Es bleibt noch der Weg über den Kundendialog. Hier kannst Du schreiben, das Du in Nürnberg die Auskunft erhalten hast, das auch die Reservierung im Zug erstattet wird. Weil Du auf diese Auskunft vertraut hast, hast Du Dir eine Reservierung gekauft. Nun bekamst Du aber die Reservierung nicht erstattet und das ärgert Dich.

Vielleicht kommt nur eine Standardantwort aus Textbausteinen, vielleicht kommt eine nette Entschuldigung, vielleicht kommt ein Gutschein aus Kulanz. Probiere es.

DB Fernverkehr AG
Kundendialog
Postfach 10 06 13
96058 Bamberg
Tel.: 01806 996633 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)
Mail: kundendialog@bahn.de

oder das Kontaktformular https://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/kundendialog.shtm...

Viel Erfolg