Frage beantwortet

Streckenbindung im NV bei SEV

Ich habe eine Fahrkarte (Super-Sparpreis) gebucht ab Cottbus -> München, mit Zubbindung ab LPZ nach München mit ICE Die Fahrkarte sagt NV*L-Hbf ICEXXX. Unter Reiseverbindung ist eine Strecke über Falkenberg gelistet. Nun gibt es aktuell auf dieser Strecke SEV mit nur noch 10 min Umstiegszeit in LPZ vom SEV zum ICE (statt 40 min wie geplant ohne SEV).
Kann ich ein andere Strecke (über Ruhland->Priestewitz) im NV nach LPZ wählen, um sicher und pünktlich im LPZ den ICE zu erreichen? Diese neue Strecke im NV wird aktuell auch in der DB Streckenauskunft so gelistet. Danke!

reisende3r
reisende3r

reisende3r

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Tino: "sofern Ihre gebuchte Verbindung so nicht mehr angeboten wird, entfällt sowieso die Zugbindung."

Das stimmt so nicht ganz. Neueste Erkenntnisse aus dem Fachbereich besagen, dass man mit mind. 20 Minuten Verspätung ankommen muss: https://community.bahn.de/questions/2031337-zugbindung-fa...

Bzw. hier https://community.bahn.de/questions/1975609-aufhebung-zug... ziemlich weit unten:

"Eine Aufhebung der Zubindung am Reisetag kann nach den geltenden Fahrgastrechten vorgenommen werden, z. B. wenn ein Anschluss nicht erreicht werden sollte oder von einer Verspätung von mindestens 20 Minuten am Zielbahnhof auszugehen ist. /ti"

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo reisende3r,

sofern Ihre gebuchte Verbindung so nicht mehr angeboten wird, entfällt sowieso die Zugbindung. Möchten Sie ihren gebuchten Fernverkehrszug jedoch erreichen, dürfen Sie selbstverständlich auch eine andere Route nach Leipzig wählen um den ICE dort bequem zu erreichen.

Gruß, Tino!

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Tino: "sofern Ihre gebuchte Verbindung so nicht mehr angeboten wird, entfällt sowieso die Zugbindung."

Das stimmt so nicht ganz. Neueste Erkenntnisse aus dem Fachbereich besagen, dass man mit mind. 20 Minuten Verspätung ankommen muss: https://community.bahn.de/questions/2031337-zugbindung-fa...

Bzw. hier https://community.bahn.de/questions/1975609-aufhebung-zug... ziemlich weit unten:

"Eine Aufhebung der Zubindung am Reisetag kann nach den geltenden Fahrgastrechten vorgenommen werden, z. B. wenn ein Anschluss nicht erreicht werden sollte oder von einer Verspätung von mindestens 20 Minuten am Zielbahnhof auszugehen ist. /ti"

reisende3r
reisende3r

reisende3r

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Nun bin ich völlig verwirrt, liebe Deutsche Bahn.

Was stimmt denn nun?

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Im Nahverkehr haben Sie keine Zugbindung, d.h. Sie können den Zubringer zum ICE frei wählen.

Hallo. Die Antwort von zeka mit den Verlinkungen ist korrekt, diese wurde ja auch bestätigt. Auch die Aussage ist richtg, dass im Nahverkehr keine Zugbindung besteht. Auf den Fernverkehrszug besteht nach aktuellem Stand weiterhin Zugbindung.
Also ja, Sie können auch einen anderen Nahverkehrszug nehmen, um den Fernverkehrszug zu erreichen. Ich hoffe, ich habe es verständlich zusammengefasst. /no