Frage beantwortet

Ab wann genau wird die Zugbindung aufgehoben?

Hallo.
Ich fahre morgen von Brühl nach Fulda.
Mein Sparpreisticket hat die folgende Verbindung:

ab 20:53 Brühl mit RB
an 21:06 Bonn Hbf

ab 21:14 Bonn Hbf mit IC 2315
an 23:12 Frankfurt Hbf

ab 23:24 Frankfurt Hbf mit RE
an 00:49 Fulda

In den letzten Tagen hatte dieser IC in der Verbindung jeden Tag Verspätung, daher meine Frage: Ab wann genau wird meine Zugbindung durch die Verspätung aufgehoben?
In Frankfurt besteht nur eine 12 Minütige Umstiegszeit, weshalb 10 Minuten Verspätung schon den Anschluss nicht mehr erreichbar machen würden.
Oder wie ist es wenn die Verspätung weniger ist und die App die Auskunft gibt Anschluss vorraussichtlich nicht erreichbar oder dass aktuell keine zuverlässigen Informationen über den Anschluss verfügbar sind?

Kann Ich, wenn die Zugbindung dann aufgehoben ist mit dem Ticket dann folgende Alternativ-Verbindung nutzen?

ab 20:45 Brühl mit RB
an 21:08 Köln Messe/Deutz

ab 21:30 Köln Messe/Deutz mit ICE 221
an 22:31 Frankfurt Hbf

ab 23:24 Frankfurt Hbf mit RE
an 00:49 Fulda

Danke schonmal. :)

Domme275
Domme275

Domme275

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Die Zugbindung wird erst dann aufgehoben, wenn feststeht, dass der Anschluss nicht klappt. Das ist zu 99% eh erst am Reisetag festzustellen. Wenn z.b. im DB-Navigator rot steht "Der Anschluss wird nicht erreicht" oder "Der Anschluss wartet nicht", erst dann ist die Zugbindung aufgehoben. Am besten immer ein Screenshot machen.
Wenn dasteht : "Anschluss vorraussichtlich nicht erreichbar" oder "aktuell keine zuverlässigen Informationen über den Anschluss verfügbar" ist die Zugbindung noch nicht automatisch aufgehoben. Sie können in diesem Fall an eine DB-Info gehen und manchmal wird aus Kulanz die Zugbindung aufgehoben, aber selber anders fahren geht nicht.

Auch weil der Zug früher unpünktlich war, hebt das noch keine Zugbindung auf. Entscheidend ist es, wie es am Reisetag ist. Was anderes ist es, wenn vorher der Fahrplan dahingehend geändert wurde, dass eine Mindestumsteigezeit unterschritten wird. Das ist aber in ihrer Reisekette nicht der Fall.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (2)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Die Zugbindung wird erst dann aufgehoben, wenn feststeht, dass der Anschluss nicht klappt. Das ist zu 99% eh erst am Reisetag festzustellen. Wenn z.b. im DB-Navigator rot steht "Der Anschluss wird nicht erreicht" oder "Der Anschluss wartet nicht", erst dann ist die Zugbindung aufgehoben. Am besten immer ein Screenshot machen.
Wenn dasteht : "Anschluss vorraussichtlich nicht erreichbar" oder "aktuell keine zuverlässigen Informationen über den Anschluss verfügbar" ist die Zugbindung noch nicht automatisch aufgehoben. Sie können in diesem Fall an eine DB-Info gehen und manchmal wird aus Kulanz die Zugbindung aufgehoben, aber selber anders fahren geht nicht.

Auch weil der Zug früher unpünktlich war, hebt das noch keine Zugbindung auf. Entscheidend ist es, wie es am Reisetag ist. Was anderes ist es, wenn vorher der Fahrplan dahingehend geändert wurde, dass eine Mindestumsteigezeit unterschritten wird. Das ist aber in ihrer Reisekette nicht der Fall.

Ich möchte noch ergänzen zum knappen Anschluss in Frankfurt. Sollte der IC Verspätung haben, sprechen sie den Zugbegleiter im IC an. Die melden dann ihren Anschluss vor und in Tagesrandlage, wenn es der letzte Zug nach Fulda ist, wird meist auch der Anschluss abgewartet.