Nach oben

Frage beantwortet

Muss ich die Strecke fahren der das Servicepersonal mich anbiedet bei ein Zugausfall?

Meine Reise Leuven-Koblenz-Basel-Goppenstein-Brig habe ich gestern 25.7 in Koblenz Hbf abgebrochen, da die erwartete Verspätung genau 62 Minuten werden soll.
Das Servicecenter Koblenz Hbf hat mir ein Zugverbindung NICHT über Goppenstein vorgeschlagen sodass ich ohne Verspätung ankommen sollte.

Leider war dies eine Verbindung durch die NEAT-Tunnel und nicht über die Alpen
Der wichtige Antrieb diese Reise war also vernichtet.;

Habe ich bei Verspâtung recht die gleiche Strecke wie auf die fahrkarte angegeben zu fahren oder muss ich die des ServiceCenter nehmen ???

Behalte ich mein Fahrgastrechte ( ërwartete Verspätung ab 60' und Abbruch und Ersattung) ?

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
5 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Sie können über die gebuchte Strecke fahren. Allerdings steht Ihnen wegen der Verspätung keine Entschädigung nach den Fahrgastrechten zu, wenn es Ihnen möglich gewesen wäre mit weniger als 60 Minuten Verspätung Ihr Ziel zu erreichen. Die Verspätung ist dann ja von Ihnen gewünscht und damit kein Bahnverschulden. Bei Fahrtabbruch steht Ihnen keine Erstattung zu.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (3)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Sie können über die gebuchte Strecke fahren. Allerdings steht Ihnen wegen der Verspätung keine Entschädigung nach den Fahrgastrechten zu, wenn es Ihnen möglich gewesen wäre mit weniger als 60 Minuten Verspätung Ihr Ziel zu erreichen. Die Verspätung ist dann ja von Ihnen gewünscht und damit kein Bahnverschulden. Bei Fahrtabbruch steht Ihnen keine Erstattung zu.